Antibakterielle und antivirale Abwehrreaktionen

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Antibakterielle und antivirale Abwehrreaktionen

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 29. April 2015, 19:49

Hallo zusammen,

ich bin beim Stöbern auf eine sehr lesenswerte Studie gestoßen. Die Autorin Klara Azzami untersuchte die antibakteriellen und antiviralen Abwehrreaktionen der Honigbiene in verschiedenen Entwicklungsstadien. Dieses Thema hat zunehmende Bedeutung erlangt, da besonders durch die Varroa Viren und Bakterien sehr einfach in den Körper der Biene gelangen. Wer keine Zeit findet die gesamte Studie zu lesen, findet auf Seite 153 im PDF bzw. Seite 140 des Originaldokumentes eine Zusammenfassung.

Antibakterielle und antivirale Abwehrreaktionen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Honigbiene (Apis mellifera)
Dissertation zur Erlangung des naturwissenschaftlichen Doktorgrades der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de ... Azzami.pdf

Folgendes Zitat finde ich besonders interessant:
Ältere Bienen (z.B. Ammenbienen, Nektarsammlerinnen) und Winterbienen zeigen eine in
vieler Hinsicht stärkere Immunkompetenz als Jungbienen.
Beste Grüße, Ole!

Antworten

Zurück zu „Literatur und Wissenschaftliches zur Dunklen Biene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast