Ein schönes Nigra-Ergebnis

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5887
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 22. Februar 2014, 20:00

Hallo allerseits,

wie versprochen hier eine weitere Messung der Nigra (morgen kommt die Belgische):

Heute durfte ich weitere 40 Flügel der Schweizer Nigra untersuchen. Das Ergebnis stellt wider Erwarten eine kleine Sensation dar:

Erstmals konnte ich eine als Schweizer Nigra bezeichnete Dunkle Biene als rein und damit unvermischt bewerten!

In der CBeeWing-Untersuchung zeigt lediglich ein einzelner Flügel eine Abweichung im Hantelindex. Weitere "kritische" Flügel, wie sie im Pexa-Programm dargestellt werden, konnten auch nach mehrmaliger Nachprüfung mit CBeeWing nicht festgestellt werden.

Ein schönes Ergebnis. Vielen DAnk an den Einsender, welcher mir die Verffentlichung der eigenen Pexa-Untersuchungsgrafik erlaubte. Die Messung hat mir wieder viel Freude bereitet. :D

Hinweis: Die Flügel 1 bis 20 sind in beiden Grafiken in identischer Reihenfolge. Flügel 21 bis 40 der CBeeWing-Grafik befinden sich in der Pexa-Grafik offenbar in umgekehrte Reihenfolge, also "von unten nach oben".

Das gesamte Ergebnis ist zu finden auf: http://www.nordbiene.de/dunkle-biene-fl ... egger.html

Die Diskussion ist eröffnet. :P

LG
Kai

Bild
fluegel-50-WH-30877-2013-CH_06-2400-II.jpg
Bild
ergebnis-50-WH-30877-2013-CH_06-2400-II.jpg
Bild
untersuchung-pexa-50-wh-30087-2013.jpg
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Johannes » Samstag 22. Februar 2014, 20:21

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:...
Erstmals konnte ich eine als Schweizer Nigra bezeichnete Dunkle Biene als rein und damit unvermischt bewerten!
...
Hallo Kai,

das ist ja der absolute Hammer!!! :P
Ich bin total happy, dass es sogar in der Schweiz noch reine Bestände zu geben scheint.

Eigentlich hatte ich die Hoffnung ja schon aufgegeben, nachdem alle bisherigen Untersuchungen nur geringe Reinheitsgrade offenbarten. Umso genialer ist natürlich dieser Fund!

Das zeigt, dass es für Arterhalt (fast) nie zu spät ist. :)

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Hainlaeufer
Beiträge: 612
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Hainlaeufer » Sonntag 23. Februar 2014, 06:29

Wahnsinn! Ich bin sprachlos, irgendwie. Eine reine Dunkle mitten in Europa? :|

:mrgreen:

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Johannes » Sonntag 23. Februar 2014, 06:55

Hainlaeufer hat geschrieben:...Eine reine Dunkle mitten in Europa? ...
Ja, das ist fast zu schön um wahr zu sein.
Wahrlich ein Hoffnungsschimmer!

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Marakain

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Marakain » Sonntag 23. Februar 2014, 15:55

Moin,

ja das hört und liest sich doch wirklich gut. Weißt du Kai ob diese Probe vielleicht von einer anderen Belegstelle kam als deine bisherigen?
Also ob man so vielleicht genauer erkennen kann/ verifizieren von welcher (es gibt glaube ich mindestens 3) Nigrabelegstelle die "reinsten" kommen?

By the way ich hab mich im IG-Dunkle Bienen Forum mal erklären lassen wie das mit der DNA-Analyse laufen soll. Jemand Interesse daran das hier auch zu erklären? Die Homepage von denen ist ja eher ... wiedersprüchlich geschrieben.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5887
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 23. Februar 2014, 23:27

HAllo allerseits,

ja ein wirklich schönes Ergebnis. Begattet wurde die Königin auf der Belegstelle Säntis. Vor einem Jahr durfte ich schon einmal eine Säntis-Königin untersuchen, aber mit deutlich schlechterem Ergebnis, siehe: http://www.nordbiene.de/dunkle-biene-fl ... oland.html

@Marakain: klar kannst Du das in eigenen Worten hier wiedergeben, am besten mit eigenem Kommentar, dann kann keiner etwas sagen wegen Copyright etc. :P

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Gang1985
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 20. Juli 2012, 23:40
Postleitzahl: 93455
Ort: Traitsching
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Gang1985 » Montag 24. Februar 2014, 08:22

Welch eine Überraschung! Aber wie kommt das wo doch auch in der Schweiz flächendeckend Hybridisierung stattgefunden hat? Gibt es dort noch original reine versteckte Nigrabestände auf irgend einem Berg oder wurde hier mit Vatervölkern und Zuchtmaterial aus z.B Schweden aufgebessert?

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Johannes » Montag 24. Februar 2014, 08:56

Gang1985 hat geschrieben:... wurde hier mit Vatervölkern und Zuchtmaterial aus z.B Schweden aufgebessert?
Den Verdacht hatte ich auch schon, zumal vorhergehende Proben aus dem Gebiet ja hybridisiert waren. Genau wird sich das wohl nicht klären lassen. Aber wenn es so wäre, fände ich es zumindest nicht schlimm! Unser Hauptziel sollte es sein, die Mellifera möglichst rein zu erhalten und zu verbreiten. Wenn dies auf einer schweizer Belegstelle (vielleicht auch mit kleinen Nachhilfen) möglich ist, dann werte ich das in jeder Hinsicht als Erfolg!
Eigentlich ist es ja auch egal von wo die reinen Völker auf die Belegstelle kamen. Viel interessanter finde ich, dass um so ein Ergebnis zu erzielen, ja nicht nur reiner Zuchtstoff (an solchen zu kommen erscheint mir leicht), sondern auch reine Vatervölker nötig sind. Es müsste also der komplette Bienenbesatz der Belegstelle ausgewechselt worden sein. Das ist vielleicht für eine Belegstelle nichts ungewöhnliches, aber dann mit reinem Glück nur Völker auszuwählen, die reinerbig sind, finde ich schon beachtlich.

Aber wie auch immer, dass Ergebnis ist beachtlich!

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Luxnigra
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 18:26
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Luxnigra » Dienstag 25. Februar 2014, 07:51

Die Belgier um Hubert Guerriat importieren, nach deren eigenen Aussagen, auch gelegentlich anderes, dunkles Material. Ich finde das ok, wird doch so einer Geneinengung vorgebeugt
Bleib auf deinem Land und wehr dich redlich

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Johannes » Dienstag 25. Februar 2014, 08:12

Luxnigra hat geschrieben:...Ich finde das ok, wird doch so einer Geneinengung vorgebeugt
Hallo Luxnigra,

meine absolute Zustimmung! Inzuchtprobleme sind meiner Ansicht nach das letzte, was wir bei der Dunklen brauchen.

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Richthofen
Beiträge: 240
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Richthofen » Freitag 23. September 2016, 16:41

Eine Nigra !? :lol:
Und gleichzeitig eine reine mellifera - Danke !
Und dann den Verdacht äussern : Zuchtstoff aus Schweden . :roll:

Jungs gebt euch doch mal Mühe ernst genommen werden zu können .

Es gibt sie noch : Apis mellifera mellifera nigra nebst der Apis mellifra mellifera .

Gruss Markus

Richthofen
Beiträge: 240
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Richthofen » Freitag 23. September 2016, 17:18

Black is beautiful ! Kommt auf dem Bild gut rüber ; gibts nicht in Schweden . :D
Michel hatte andere Bienen .

LG Markus

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Johannes » Freitag 23. September 2016, 17:35

Richthofen hat geschrieben:Black is beautiful ! Kommt auf dem Bild gut rüber ; gibts nicht in Schweden . :D
Michel hatte andere Bienen .

LG Markus
Ja und du bist der Coolste hier überhaupt! :lol:
Halt doch einfach mal die Finger still, wenn du nichts hilfreiches beitragen kannst. Du kannst noch so oft alte Diskussionen hoch puschen und wieder sticheln. Aber das nützt keinem und ist laut Forenregeln auch nicht gestattet.

Gruß Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Richthofen
Beiträge: 240
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Richthofen » Freitag 23. September 2016, 18:09

Lieber Johannes

Ich weise doch nur auf die Widersprüchlichkeiten der obigen Aussagen hin .
Sollte ich da was falsch grundlegend verstanden haben , lasse ich mich jedoch gerne berichtigen und wäre dankbar .
Somit hoffe ich doch zur Ausgewogenheit und fachlich korrekten Aussagen beitragen zu können .

LG Markus

Richthofen
Beiträge: 240
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Ein schönes Nigra-Ergebnis

Beitrag von Richthofen » Freitag 23. September 2016, 22:38

Also Johannes
Noch was Cooles , :wink: !
Mir sind drei Züchter bekannt die ihre melliferas auch auf Dunkel , sprich Nigra selektionieren .
Einige die ab und an vorkommenden dunkleren Völkern keinen Stellenwert einräumen . " Wir sind doch keine Farbenzüchter !"
Alle waren sie über Stoffaustausch verlinkt und gehen auf die Urnigra zurück . Alle betreiben eine Belegstation und sind in erster Linie seit Jahren bestrebt die mellifera zu erhalten und zu fördern - kreuzen auf Risiko keine Ausländischen Bienen ein .
Dann besuchte ich auch schon einen Imker mit Carnica , Buckfast und eben angebotenen Nigras : totaler Reinfall .

Drum Finger stillhalten : verstanden ! 8)

Grüsse Markus

Antworten

Zurück zu „Nigra Messergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast