Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Sonntag 27. April 2014, 20:37

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für die Flügeluntersuchungen zur Bestimmung der Unvermischtheit und habe hierzu ein paar Fragen:

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, müssen ca. 50 lebendige Bienen direkt von den Waben des Volkes gesammelt werden. Im Anschluss soll der Sammelbehälter in einen Gefrierschrank um die Bienen sanft abzutöten. Einen Tag später kann dann der Behälter verschickt werden. Ist das so korrekt?

Ich möchte gerne den Einfluss auf die Hybridität der schwedischen Noris-Linie in Deutschland untersuchen. Ich habe zwei Völker, bei denen ich gerne die Unvermischtheit untersuchen lassen würde. Bisher gab es laut der Nordbiene Webseite, bereits eine Untersuchung in Schweden. Jetzt möchte ich gerne nachfragen, ob es die Möglichkeit gibt, das Ergebnis aus der Untersuchung aus Schweden mit dem Ergebnis aus einer in Deutschland gehaltenen Linie abzugleichen, um so den Einfluss auf die Hybridität festzustellen.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Sonntag 27. April 2014, 21:09

Hallo Ole,

also ich würde das Anliegen erst mal anders darstellen!
Du wirst damit nicht die "Reinheit der Noris-Linie in Deutschland" untersuchen. Denn Jörg hat sicher auch andere Vatervölker auf seinem Stand gehabt, die nicht der Linie Noris entstammen. Und sein Stand ist nicht Deutschland. :P

Trotzdem ist das an sich eine sehr interessante Sache. Du wirst also den Anteil der Reinpaarung auf einem deutschen Bienenstand untersuchen!
Ich habe ja auch mal eine Probe vom Kai´s F1 genommen. Hoch spannend!

Zum Vorhaben an sich:
Wenn Kai signalisiert, dass er Zeit hat, dann kannst du ihm vielleicht die "ganzen" Bienen schicken.
Ich würde aber mit einer hochwertigen Kamera Bilder von je einem Außenflügel pro Arbeiterin machen. Wichtig ist, dass man das Flügelgeäder deutlich sieht! Dann kannst du diese Bilder Kai als Mail schicken. Dann hat er es leichter und du bekommst sicher schneller dein Ergebnis.
Aber warte erstmal ab, was er dazu vielleicht sagt.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Sonntag 27. April 2014, 21:32

Du wirst damit nicht die "Reinheit der Noris-Linie in Deutschland" untersuchen. Denn Jörg hat sicher auch andere Vatervölker auf seinem Stand gehabt, die nicht der Linie Noris entstammen. Und sein Stand ist nicht Deutschland.
Da hast du sicher Recht. "Deutschland" ist sicher der falsche Ausdruck. Vereinfacht ausgedrückt, möchte ich halt gerne wissen, was ich genau bei mir stehen habe, um auch souveräne Auskünfte geben zu können. Leicht egoistisches Motiv, aber für mich halt wie du schon sagst sehr spannend.
Du wirst also den Anteil der Reinpaarung auf einem deutschen Bienenstand untersuchen!
Danke, das drückt es denke ich aus.
Ich würde aber mit einer hochwertigen Kamera Bilder von je einem Außenflügel pro Arbeiterin machen. Wichtig ist, dass man das Flügelgeäder deutlich sieht! Dann kannst du diese Bilder Kai als Mail schicken. Dann hat er es leichter und du bekommst sicher schneller dein Ergebnis.
Alles klar, das sollte kein Problem sein.

>> Ich habe es ja auch nicht Eilig. Finde die Geschichte mit der Flügeluntersuchung allerdings sehr interessant und bin auf Grund meiner Recherchen mittlerweile auch sehr an der Noris-Linie interessiert. Erstaunlich wie wenig spezifische Informationen zu den Linien überhaupt vorhanden sind.


Besten Gruß!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Sonntag 27. April 2014, 21:45

Ole86 hat geschrieben:...Finde die Geschichte mit der Flügeluntersuchung allerdings sehr interessant ...
Oh ja, das ist sie auch! :D
Kai weiß, wovon ich rede. :mrgreen: Sobald hier im Forum ein Foto von einem Flügel eingestellt wird, mache ich mich ans Werk und vermesse den per Hand.


Das du dich speziell mit der Noris-Linie auseinandersetzt, finde ich auch sehr interessant!
Ich wäre nie auf die Idee gekommen da spezielle Nachforschungen anzustellen.
Echt klasse!!!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Sonntag 27. April 2014, 21:52

Hi, danke, bin mal gespannt was daraus wird.

Hier übrigens meine ersten Ergebnisse zur Herkunft. Hatte ich mal in der Bezugsquellendatenbank veröffentlicht:

http://zucht.nordbiene.de/bezugsquellen ... ?groupid=4


Besten Gruß!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Sonntag 27. April 2014, 22:00

Hey,
danke für den Link!

Da hast du dir ja echt Mühe gemacht.
Die Sachlage war mir so noch gar nicht gekannt und bewusst!
Hätte nie gedacht, dass es nur 58 registrierte Königinnen dieser Linie gibt. :shock: Das sind ja nicht gerade viel.
Da drängt sich mir folgende Frage auf:
Wie wird so eine Linie denn dann linenrein herhalten und weiter gezüchtet?
Etwa durch konsequente Inzucht? Das fände ich ehrlich gesagt nicht so prickelnd. :?

Scheint ein hoch interessantes Thema zu sein!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Sonntag 27. April 2014, 22:06

Ich glaube da die Zuchtlinie mit zwei Schwesterschwärmen beginnt, ist der Inzuchtanteil bei richtiger Betriebsweise des Imkers bzw. Züchters minimal. Daraufhin potenziert sich ja der Familienstammbaum, wenn ich mich nicht irre.

Besten Gruß!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6416
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 28. April 2014, 10:24

Hallo Ole,

ja, genau so ist es korrekt. Aus Zeitgründen komme ich erst heute zur Antwort (lagsam wird die Zeit knapp bei mir: Zucht, Schwarmverhinderung, Renovierung, Umzug etc.). Ich empfehle den Versand in einem Tablettenröhrchen. Diese sind stabil und enthalten im "Korken" einen eingebauten Luftentfeuchter.

Alles weitere auf: http://www.nordbiene.de/dunkle-biene-fl ... oidal.html

Wichtig ist, dass die vzu untersuchenden Bienen auch wirklich Töchter der Königin sind.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Montag 28. April 2014, 21:00

Hallo Kai,

danke für deine Antwort. Klingt ja als hättest du einiges um die Ohren, in so fern freue ich mich natürlich, dass du die Zeit gefunden hast zu antworten. An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Lob für deine sehr ansprechenden und informativen Berichte bzw. Internetseiten.

Ich hatte das Datenblatt zu den Flügeluntersuchungen gelesen und muss wegen zwei Punkten noch einmal Rücksprache mit dem Züchter halten. Sobald ich alle Informationen zusammen habe, gebe ich noch einmal Rückmeldung.

Momentan habe ich beruflich auch recht viel zu tun. Ich muss mal schauen, wie ich das zeitlich so hinbekomme. Auf jeden Fall schon einmal vielen Dank für dein Interesse.

Beste Grüße, Ole

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6416
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 28. April 2014, 22:42

Hallo Ole,

gern geschehen, ja im Moment ist absolute Arbeitsspitze. :wink:

Auf die Bienenprobe freue ich mich schon.
Lg
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Marakain » Montag 28. April 2014, 22:55

Also im Moment ist rein bei den Bienen ja schon mehr als genug zu tun. Ich war heute fast 4 Stunden mit der Durchsicht, Erweiterung, Ablegerbildung usw. beschäftig. Bei dir kommt ja noch Renovierung usw. dazu!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6416
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 2. Mai 2014, 19:49

Genau, aber das soll mich natürlich nicht von Flügeluntersuchungen abhalten. :wink:

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Sonntag 4. Mai 2014, 09:50

Hallo zusammen,

ich habe gestern mit der Testversion von CBeeWing einen kleinen Erstversuch gemacht. Die Testversion lässt leider nur 7 Flügel zu, deswegen ist das Ergebnis sicherlich nicht sehr genau, allerdings gibt es einen ersten Einblick in die Unvermischtheit meiner beiden Völker.

Die Arbeiterinnen, von denen die Flügel stammen, wurden auch lediglich tot vor den Beuten aufgesammelt. Ich habe also nicht gezielt ein Volk untersucht, sondern erstmal mit einem zufälligen Mix aus beiden Völkern getestet.

Die Königinen sind direkte Nachkommen einer F1 Königin, die auch eine recht hohe Chance hatte, von Drohnen der dunklen Biene begattet zu werden, in so fern war ich natürlich gespannt auf das Ergebnis.

Die Auswertung im CBeeWing Analyzer:

Discoidal shift angle / Cubital index:
7 wings, 100% within limits for Mellifera
Mean discoidal shift angle -5.4 Std dev 1.7
Mean cubital index 1.59 Std dev 0.16
100% within all limits for Mellifera

Discoidal shift angle / Hantel index:
7 wings, 100% within limits for Mellifera
Mean discoidal shift angle -5.4 Std dev 1.7
Mean hantel index 0.817 Std dev 0.033
100% within all limits for Mellifera

Hantel index / Cubital index:
7 wings, 100% within limits for Mellifera
Mean hantel index 0.817 Std dev 0.033
Mean cubital index 1.59 Std dev 0.16
100% within all limits for Mellifera

Bild


Das Ergebnis freut mich natürlich, da es für mich der erste Einblick in die Unvermischtheit der Völker ist und spornt mich an, weiter zu machen.

Für das Datenblatt fehlen mir nach wie vor zwei Informationen und der Züchter ist momentan im Urlaub, in so fern muss ich mich da noch ein oder zwei Wochen gedulden.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6416
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 4. Mai 2014, 10:23

Hallo Ole,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem schönen Ergebnis!


Ja, die Linie Noris aus Schweden ist eine sehr gute, unvermischte Dunkle Biene. Über weitere Informationen zu dieser Linie, falls Du hast, würde ich mich natürlich auch sehr freuen. Und ja, 58 Königinnen einer "Linie" (lasst uns lieber von Herkunft sprechen) erscheinen einerseits nicht viel, andererseits ist es doch ein Grundstock, auf dem man aufbauen kann.

Man erinnere: bei vielen Carnica-Linien (Sklenar, Peschetz, Troisek etc.) basierte die gesamte Zucht auf nur einem einzigen "Urzuchtvolk". Da sind 58 Völker natürlich viel breiter aufgestellt.

Deinen Eintrag, Ole, auf : http://zucht.nordbiene.de/bezugsquellen ... ?groupid=4

finde ich sehr informativ und möchte ihn ausdrücklich empfehlen.

Dies betrifft aber auch Deine interessante Webseite. :P ( http://www.olebruens.de )
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Sonntag 4. Mai 2014, 10:49

Hallo Kai,

danke für deine Rückmeldung, freut mich zu hören :)

Falls ich noch weitere Informationen zusammentragen kann, werde ich diese natürlich gerne zur Verfügung stellen. Ich überlege langfristig, ob ich die Informationen zu den Linien der Dunlen Biene auf Wikipedia etwas erweiter. Dort hat die Dunkle Biene auch noch viel aufzuholen. Aber die Zeit ist natürlich immer knapp. Denke eher ein Projekt für den Winter :o
Man erinnere: bei vielen Carnica-Linien (Sklenar, Peschetz, Troisek etc.) basierte die gesamte Zucht auf nur einem einzigen "Urzuchtvolk".
War mir so garnicht bewusst. Sehr interessante Information.


Beste Grüße, Ole!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Reinheitsmessung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast