Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6890
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 16. Mai 2014, 12:19

Hallo Ole,

na da bin ich mal gespannt.

Aufgrund meines Kurzzeitgedächtnisses muss ich nochmal fragen: sind das zwei Proben? Schwedischer Abstammung? Von wem hattest Du die Völker?

Ich freue mich auf die Sendung. Aus Zeitgründen kann es mit der Untersuchung ein klein wenig dauern. Vorher wartet noch eine Probe aus Holland auf ihre Untersuchung. :P
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Freitag 16. Mai 2014, 13:24

Hallo Kai,

ich hatte die Informationen gerade eh im Anschreiben notiert, in so fern kann ich das eben schnell kopieren:

----------------
Beide Völker haben F2 Königinnen, der Linie Noris 01, welche von Jörg Capellmann in Hannover in Form eines Ablegers im Jahre 2014 vermehrt wurden. Die Völker sind direkte Nachfahren einer Noris 01 F1 (IA 12156) aus dem Jahre 2013. Als weitere Besamungs- und Hybrideinflussquelle auf dem Stand in Hannover, kommt neben der Noris Linie, auch eine Flekkefjord Linie vor. Diese sind direkte F2 Nachfahren der Flekkefjord -- IA 12757 -- F1, deren Drohnen auch noch als Besamungsquelle in Frage kommen.

Unterart 01+02: Dunkle Biene Apis mellifera mellifera
Züchter 01+02: IA/JC/OB /// Ingvar Arvidson/Jörg Capellmann/Ole Brüns
Geburtsjahr der Königin 01+02: 2014
Zuchtbuchnummer der Königin 01: Noris Bi -- JC 01 -- IA 12156 -- (2014) -- F2
Zuchtbuchnummer der Königin 02: Noris Bi -- JC 02 -- IA 12156 -- (2014) -- F2
Muttervolk 01+02: Noris Bi -- IA 12156 -- (2013) -- F1
Art und Ort der Anpaarung 01+02: Ableger, Hannover

Das Datenblatt von Ihrer Internetseite liegt diesem Anschreiben anbei.
----------------

Besten Gruß, Ole!

Benutzeravatar
capellmann
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 17:54
Postleitzahl: 30451
Ort: Hannover
Land: Deutschland
Telefon: 0511480101
Imker seit: 0- 0-1985
Völkerzahl ca.: ca. 20
Bienen"rasse": Mellifera -Norge und Schwedische. Buckfast.
Zuchtlinie/n:
Wohnort: 30451 Hannover
Einverständniserklärung: _

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von capellmann » Freitag 16. Mai 2014, 19:12

---..drohnenspender könnten nachzuchten von Bernd Klotz - Kvarnhultbienen sein.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4375
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Freitag 16. Mai 2014, 22:10

Ole86 hat geschrieben:...
Beide Völker haben F2 Königinnen, der Linie Noris 01, ...
Hallo Ole,

also jetzt verwirrst du mich und Kai aber!
Du hast doch F1, oder?!

LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Freitag 16. Mai 2014, 22:21

Hi, hatte ich nie behauptet, steht doch auch bei meinem CBeeWing-Ergebnis bei:
Ole86 » Sonntag 4. Mai 2014, 09:50

Die Königinen sind direkte Nachkommen einer F1 Königin, die auch eine recht hohe Chance hatte, von Drohnen der dunklen Biene begattet zu werden, in so fern war ich natürlich gespannt auf das Ergebnis.
Direkte Nachkommen einer F1 Königin sind in der Regel F2 oder wie siehst du das? ;)


EDIT: Danke an Jörg natürlich für die Information. Ich habe gerade alles versandtfertig gemacht und lade gleich noch ein paar Fotos zur Dokumentation in der Züchterdatenbank hoch.


Besten Gruß!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Freitag 16. Mai 2014, 23:07

Hier noch ein paar Eindrücke, Paket ist gepackt, geht morgen in die Post. Beste Grüße!

http://zucht.nordbiene.de/user-fotos-du ... albumid=51

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4375
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Samstag 17. Mai 2014, 06:04

Ole86 hat geschrieben:Hi, hatte ich nie behauptet, steht doch auch bei meinem CBeeWing-Ergebnis bei:
Ole86 » Sonntag 4. Mai 2014, 09:50

Die Königinen sind direkte Nachkommen einer F1 Königin, die auch eine recht hohe Chance hatte, von Drohnen der dunklen Biene begattet zu werden, in so fern war ich natürlich gespannt auf das Ergebnis.
Direkte Nachkommen einer F1 Königin sind in der Regel F2 oder wie siehst du das? ;)


EDIT: Danke an Jörg natürlich für die Information. Ich habe gerade alles versandtfertig gemacht und lade gleich noch ein paar Fotos zur Dokumentation in der Züchterdatenbank hoch.


Besten Gruß!


Also ich habe jetzt immer hoch Verständnisprobleme.
Der Jörg hat eine Noris-Königin JA 12156. Wenn diese direkt aus Schweden von IA stammt, dann ist das doch keine F1, sondern eine reine Königin. Von der zieht Jörg diene zwei Königinnen nach. Dann sind die beiden F1-er.

Und die Flügeluntersuchung einer F2 wäre davon abgesehen auch ziemlich sinnlos. :|



Denk bitte nochmal darüber nach, ob ich nicht vielleicht doch recht haben könnte! Denn sonst müsste Jörgs Stand schon Belegstellen-Qualität aufweisen, oder du wirst (wenn tatsächlich F2) vom Ergebnis enttäuscht sein.

LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Samstag 17. Mai 2014, 09:47

Hi, wenn ich das so gerade lese, habe evtl. auch ich einen Verständnisfehler. Ich dachte immer die reine Kö ist schon die F1. Aber so wie du das schilderst, ist erst die erste Nachzuchtgeneration die F1. In dem Fall habe ich die Daten wirklich falsch angegeben. Noch ist nichts bei der Post, dann muss ich das noch einmal überarbeiten.

Meine beiden Völker sind direkte Ableger von der IA 12156 Kö.. Sind diese dann F1 oder F2? Jetzt bin ich verwirrt xD

Danke Johannes für deine Aufmerksamkeit.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Samstag 17. Mai 2014, 10:25

Ja, du hast Recht. Auf Wikipedia wird das wie folgt beschrieben:

Um den Heterosis-Effekt vollständig zu nutzen, werden in der Hybridzucht reinerbige Inzuchtlinien als Elterngeneration verwendet. Die entstehenden Linienhybriden bilden die erste Filialgeneration (F1-Generation). Sie werden als F1-Hybriden bezeichnet und sind genetisch uniform.

Demnach habe ich dann wirklich F1 Königinnen. Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Elterngeneration bereits als F1 bezeichnet wird.

Besten Dank für den Hinweis, dann muss ich die beiden Datenblätter noch einmal ändern. Beste Grüße!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Samstag 17. Mai 2014, 10:36

Hier noch einmal die korrigierten Daten:

Beide Völker haben F1 Königinnen der Linie Noris 01, welche von Jörg Capellmann in Hannover in Form eines Ablegers im Jahre 2014 vermehrt wurden. Die Völker sind direkte Nachfahren einer schwedischen Noris Bi -- IA 12156 aus dem Jahre 2013. Als weitere Besamungs- und Hybrideinflussquelle auf dem Stand in Hannover, kommt neben der Noris Linie auch eine Flekkefjord Linie vor. Diese sind direkte F1 Nachfahren der Flekkefjord -- IA 12757 , deren Drohnen auch noch als Besamungsquelle in Frage kommen. Außerdem könnten Kvarnhultbienennachzuchten von Bernd Klotz Drohnenspender sein.

Unterart 01+02: Dunkle Biene Apis mellifera mellifera
Züchter 01+02: Ingvar Arvidson/Jörg Capellmann/Ole Brüns
Geburtsjahr der Königin 01+02: 2014
Zuchtbuchnummer der Königin 01: Noris Bi -- JC 01 -- IA 12156 -- (2014) -- F1
Zuchtbuchnummer der Königin 02: Noris Bi -- JC 02 -- IA 12156 -- (2014) -- F1
Muttervolk 01+02: Noris Bi -- IA 12156 -- (2013) -- RZK
Art und Ort der Anpaarung 01+02: Ableger, Hannover

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4375
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Samstag 17. Mai 2014, 13:30

Hallo Ole,

herzlichen Glückwunsch zur Erkenntnis! :P

Ja, die reine Elterngeneration ist die Parentalgeneration (Abkürzung P) und erst die daraus entstandenen nicht mehr reinen Nachzuchten werden als Fx-Generation bezeichnet.

Das ist schon mal wichtig zu wissen.


Tu dir einen Gefallen und beschäftige dich umfänglich mit der Theorie der Bienenhaltung. Die Zucht ist dann erst das nächste Thema.
Ich fürchte, dir fehlen momentan noch ein paar Grundlagen. Und dein Verein wird dir leider kaum helfen. Die werden dich eher belächeln. So ist das leider. Also immer schön (hier im Forum) Fragen stellen!


LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Samstag 17. Mai 2014, 14:16

Johannes hat geschrieben:Ja, die reine Elterngeneration ist die Parentalgeneration (Abkürzung P) und erst die daraus entstandenen nicht mehr reinen Nachzuchten werden als Fx-Generation bezeichnet. Das ist schon mal wichtig zu wissen.


Alles klar, dann wäre in meiner Linienbezeichnung des Muttervolkes wohl auch das P anstatt RZK richtiger:

"Muttervolk 01+02: Noris Bi -- IA 12156 -- (2013) -- P"
Johannes hat geschrieben:Tu dir einen Gefallen und beschäftige dich umfänglich mit der Theorie der Bienenhaltung. Die Zucht ist dann erst das nächste Thema.
Ich fürchte, dir fehlen momentan noch ein paar Grundlagen. Und dein Verein wird dir leider kaum helfen. Die werden dich eher belächeln. So ist das leider. Also immer schön (hier im Forum) Fragen stellen!
Ehrlich gesagt hatte ich ja derzeit noch garnicht vor zu züchten. Die Flügeluntersuchungen waren eigentlich zunächst gedacht um festzustellen, ob die gekaufte Nachzucht überhaupt eine reine Dunkle Biene ist. Ich bin da ja eh mehr oder minder reingestolpert. Ursprünglich bin ich durch den Angelsport zum Gewässerschutz gekommen und bin irgendwie durch einen Bericht über Pästizide zur Imkerei und letztendlich zur Dunklen Biene gekommen. Da war mir auch noch garnicht bewusst, dass ohne Reinzucht die Haltung ökologisch betrachtet keinen Sinn macht. Ich war mir auch irgendwo garnicht bewusst, was ich für ein "besonderes" Volk gekauft hatte. Jetzt möchte ich natürlich auch der Haltung gerecht werden und habe natürlich an dem, wie sich herraus gestellt hat, sehr interessantem Thema der Linienzucht auch Interesse gefunden.

Ich wollte ja eigentlich nur das Datenblatt korrekt ausfüllen ;)


Besten Gruß Johannes, ich weiß deine Kritik und Ratschläge stets zu schätzen.

EDIT: Ohne Praxis nützt mir halt oft auch die Theorie nicht viel. Gewisse Dinge und Fragen treten oft halt erst auf, wenn ich diese auch erlebe. Beschäftige dich umfänglich mit der Theorie der Bienenhaltung ist halt leider schnell geschrieben, aber nicht mal eben durch lesen eines Wikipediaartikels erledigt.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4375
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Johannes » Samstag 17. Mai 2014, 17:04

Ole86 hat geschrieben:...Besten Gruß Johannes, ich weiß deine Kritik und Ratschläge stets zu schätzen.

EDIT: Ohne Praxis nützt mir halt oft auch die Theorie nicht viel. Gewisse Dinge und Fragen treten oft halt erst auf, wenn ich diese auch erlebe. Beschäftige dich umfänglich mit der Theorie der Bienenhaltung ist halt leider schnell geschrieben, aber nicht mal eben durch lesen eines Wikipediaartikels erledigt.
Hallo Ole,

ich bin von deiner Motivation und deinem Mut einfach so mit der Imkerei anzufangen wirklich beeindruckt!!!
Meine "Kritik" ist in jedem Fall gut und nett gemeint. Ich hoffe, dass kommt im geschriebenen Wort nicht falsch rüber! :)


Ich muss ehrlich sagen, dass ich nie in deiner Situation war. Ich habe schon als kleines Kind bei meinem Opa mit geimkert und mit 7 Jahren meinen ersten Schwarm (und damit mein erstes eigenes Volk) fangen dürfen.
Bücher regelrecht gebraucht habe ich daher nie. Opa hatte genug Erfahrung. Aber im Laufe der letzten 10 Jahre habe ich mir dann doch ein paar Bücher gekauft. Viele davon finde ich quatsch. Außer das eine, welches ich dir empfohlen habe. Ein weiteres interessantes Buch zum Lesen wäre übrigens "Imkern mit dem Magazin" von Karl Pfefferle. Aber das ist eher was für den Winter. :wink:
Die meisten Erfahrungen musst du aber eh selber sammeln. Denn kein Buch der Welt ist auf deine Region zugeschnitten.
Dass das Erlernen der Theorie nichts mit Wikipedia zu tun hat, ist mir klar! Das dauert auch mit Büchern Jahre. Und sei gewiss. Du wirst manchen Fehler auf diesem Weg machen. Da kommt eigentlich niemand dran vorbei. Wichtig ist nur daraus zu lernen!

Mit imkerlichen Fachbegriffen sollte man aber umgehen können!

LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von Ole86 » Samstag 17. Mai 2014, 18:27

Johannes hat geschrieben:Meine "Kritik" ist in jedem Fall gut und nett gemeint. Ich hoffe, dass kommt im geschriebenen Wort nicht falsch rüber! :)
Hi, keine Sorge, deine "Kritik" kommt schon richtig an. Ich freue mich auch wirklich immer sehr über deinen Rat und die schnelle Hilfe. Vieles lässt sich im Vorfeld auch wirklch irgendwo nicht planen und stehe dann doch immer wieder vor unerwarteten Ereignissen. Da hilft einem oft jeder noch so kleine Tip weiter.

Ja, die Proben der Arbeiterinnen sind jetzt unterwegs zu Kai. Ich hatte die Datenblätter noch einmal überarbeitet. Dann bin ich ja mal auf das Ergebnis gespannt. An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an alle die an diesem Thema beteiligt waren.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6890
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bezüglich der Flügeluntersuchungen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 17. Mai 2014, 21:56

Ole86 hat geschrieben: Ja, die Proben der Arbeiterinnen sind jetzt unterwegs zu Kai. ...

... der sich jetzt schon auf die Sendung freut. :wink:

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Reinheitsmessung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast