Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Alles zur Bienenfütterung, Bienenfutter, Zucker, Sirup, Futterteig usw.

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1064
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Ole86 » Samstag 11. November 2017, 16:17

Hi zusammen,

ich habe zwei Völker, die mMn zu wenig Futter erhalten haben und ich bin unsicher, wie ich die Völker über den Winter unterstützen kann. Es handelt sich um zwei M+ Völker auf je zwei 6er Styroporzargen.

Ich konnte dieses Jahr verletzungsbedingt leider nicht so regelmäßig Füttern wie in den vergangenen Jahren und auf Grund des geringeren Volumens der Futterzargen, haben diese beiden Völker evtl. nicht genug erhalten. Hinzu kommt, dass diese beiden Völker sowieso mMn zum Jahresende etwas mehr Futterrückstand hatten, als die anderen Völker.

Jetzt frage ich mich, was ich zum Jahresende oder auch zum nächsten Jahresanfang tun kann, um diese Völker etwas zu unterstützen.

Ich freue mich über jeden Tip. Vielen Dank vorab und beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 439
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Didi » Samstag 11. November 2017, 16:58

Moin Ole,
keine Panik sondern die Völker im Auge behalten. Jetzt füttern ist wohl nicht so erfolgreich. Ich habe letzten Spätwinter 1 Volk testweise mit Futterteig versorgt. Das hat wunderbar geklappt. Wenn die Temperaturen so bleiben, also kühl, brauchen sie ja höchstens 1 Kg pro Monat.
Lg Dieter

elk030
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von elk030 » Samstag 11. November 2017, 20:53

Solltest du noch Futterwaben haben,
kannst du die auf MP-Maß zuschneiden, einpassen, festschnüren, abtropfen lassen und zufügen.
Elk

robirot
Beiträge: 231
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von robirot » Samstag 11. November 2017, 21:07

Wenn sie ein paar Kg haben, Futterteig oder Sirup im Frühjahr zugeben, sonst fester Zucker oder Futterteig in der Futtertasche oder Mountain Camp feeder das ist auch super.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1064
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Ole86 » Sonntag 12. November 2017, 00:39

Hi zusammen,

schonmal danke für die Tips. Ich muss mal meine Möglichkeiten überprüfen und dann weiter sehen. LG, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3971
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Johannes » Sonntag 12. November 2017, 09:29

Hallo Ole,

ich wintere dieses Jahr erstmalig ein 1-zargiges M+ auf 6 Waben ein. Das hat garantiert auch zu wenig Futter um den Winter zu überstehen. Ich hatte erst überlegt, eine 2. Zarge mit alten Futterwaben aufzusetzen. Aber ich habe mich letztlich dagegen entschieden, da das Volk sich schon fertig eingerichtet hat.
Deshalb werde ich in den nächsten Wochen Teig auflegen, darüber eine dünne Folie und dann eine Leerzarge gefüllt mit einem Strohkissen. Das halte ich für optimal.

Es gibt doch den Teig in den praktischen 2,5 kg Packungen. Ein ganzes passt nicht rein, aber ein halbes passt gut auf eine M+Zarge. ;)

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Antilles
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:44
Postleitzahl: 52072
Ort: Aachen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 15. Mai 2017
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Antilles » Sonntag 12. November 2017, 11:13

Eins meiner Völker hat spät im Jahr den Baurahmen/Drohnenrahmen nochmal ausgebaut und komplett voll Honig (ich würde sagen Efeu) getragen. Wenn du willst kann ich dir den Zuschicken, kannst du dann 2 M+ Futterrämchen draus basteln.

LG
Jonas

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1064
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Ole86 » Donnerstag 16. November 2017, 17:46

Hi zusammen,

erstmal danke für die vielen zahlreichen Ratschläge. Ich hatte die Beiträge bereits in den vergangenen Tagen gelesen, hatte es allerdings leider nicht geschafft zeitnahe zu antworten.

Ich habe mir über die Woche Gedanken gemacht und werde es auch zunächst mit Teig und einer Leerzarge versuchen. Wann fängst du damit ca. an Johannes?

Vielen Dank auch an Jonas. Das ist ein sehr netter Vorschlag. Ich werde es jetzt erstmal mit Teig versuchen. Falls die Abnahme allerdings Probleme macht, würde ich gerne noch einmal auf dich zu kommen. Eines der Völker hat sich eher in der unteren Zargen eingerichtet, da muss ich mal sehen, wie gut das mit dem Teig klappt.

Vielen Dank auf jeden Fall noch einmal für die super Ratschläge! LG, Ole!

kattwyk biene
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 15:07
Postleitzahl: 21220
Ort: landkreis harburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 10. Aug 2013
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": alles durcheinander /keine rein rasse
Zuchtlinie/n: nichtmünchen bekannt

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von kattwyk biene » Donnerstag 16. November 2017, 20:17

Moin Ole, vielleicht hilft dir ja ein Futter Notfallpak weiter.
Der Spessartimker hat über die Herstellung und Anwendung
ein Video bei Youtube eingestellt.
https://www.youtube.com/watch?v=3pOyhMr ... gest-vrecs
Gruß Olof

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3971
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Johannes » Freitag 17. November 2017, 17:02

Ole86 hat geschrieben:
Donnerstag 16. November 2017, 17:46
Wann fängst du damit ca. an Johannes?
Hallo Ole,

momentan reichen die Reserven ganz sicher noch. Es würde vermutlich mindestens bis zum Jahresende reichen, aber vermutlich lege ich Anfang Dezember Teig auf.

Vielleicht mache ich ein Video dazu. ;)

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

elk030
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von elk030 » Mittwoch 22. November 2017, 22:21

Hallo Johannes
Warum setzt du nicht deine Zarge Futterwaben drauf, wenn du sie denn hast?
Warum sollte das ihren Wintersitz groß stören?
Ich verstehe das nicht.
Gruss, Elk

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3971
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von Johannes » Donnerstag 23. November 2017, 04:29

Hallo Elk,

das vergrößert sinnlos das Beutenvolumen und die Bienen müssen die Zargen wechseln. Unten wird aber ziemlich sicher noch Brut sein. ... Den Bienen wäre es vielleicht egal, aber ich kann mich damit nicht anfreunden. Teig tut ihnen erfahrungsgemäß gut und sie können ihren jetzigen Sitz beibehalten.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

elk030
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Zu wenige Futterreserven: Was tun?

Beitrag von elk030 » Donnerstag 23. November 2017, 08:48

Hallo Johannes
OK, ich habe halt die Erfahrung gemacht, das sie nicht die Zarge wechseln, sondern das Futter nach unten holen.
Wenn es allerdings mit dem Teig tatsächlich so gut funktionert, ist das ja gut zu wissen; warten wir es ab.
LG Elk

Antworten

Zurück zu „Futter für die Bienen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast