Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Moderator: Johannes

Wicheler
Beiträge: 32
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 12:38
Postleitzahl: 57589
Ort: Präächt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Wicheler » Dienstag 1. März 2016, 11:23

Hallo,

ich habe einige Fenchel-Stauden bei mir stehen, da sind ewig lange im Sommer (Wild) Bienen drin. Richtige Bienen sieht man hier bei uns sehr wenig.
Fenchel finde ich genial, der sät sich immer wieder selbst aus, riecht gut (besonders in feuchtem Wetter), schmeckt im Tee gut und die Vögel haben Samen, wenn man ihn im Winter stehen läßt.

......und jedes Jahr sind die Raupen vom Schwalbenschwanz drin, die gehen aber auch gerne an die Möhren, wenn also ein Garten in der Nähe ist.....
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2013, 15:35
Postleitzahl: 09629
Ort: Dittmannsdorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 13. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 8
Homepage: http://imkerei-svab.chayns.net/aboutus?id=93
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene
Zuchtlinie/n:
Kontaktdaten:

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Haiko » Dienstag 1. März 2016, 17:10

Hallo, also zum Bienen beobachten kann ich den Boretsch vorschlagen, der wird gut beflogen und blüht an überwinterten Pflanzen von Mitte Mai bis zum Frost.
Hab da mal ein Zeitlupen-Video gemacht, ich hoff das Ihr es ansehen könnt:

https://photos.google.com/photo/AF1QipM ... uhb9l0elag

Für den Herbst schlage ich noch Fetthenne vor.
Wer Bienen hält, sieht die Welt mit anderen Augen.

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Kianoush » Dienstag 1. März 2016, 17:19

Hallo,

ich kann den Gewöhnlichen Natternkopf empfehlen. Er wird sehr Stark von Bienen und Wildbienen beflogen. Bei uns im Garten mehr als alles andere. Es sollen sogar auf Flächen wo auf einem Hektar der Gewöhnliche Natternkopf gepflanzt wird Honig Erträge bis zu 429 kg pro Blühsaison möglich sein.

LG Kianoush

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Johannes » Dienstag 1. März 2016, 17:21

Hallo Haiko,

das Video ist leider nicht verfügbar. :|

Borretsch ist wirklich klasse und der blüht auch schon im ersten Jahr.
In meinem ersten Beitrag hier ist übrigens auch ein Foto davon.

Wie ich Ole kenne, wird Borretsch ihm aber wieder zu sehr wuchern. :mrgreen:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2013, 15:35
Postleitzahl: 09629
Ort: Dittmannsdorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 13. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 8
Homepage: http://imkerei-svab.chayns.net/aboutus?id=93
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene
Zuchtlinie/n:
Kontaktdaten:

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Haiko » Dienstag 1. März 2016, 19:17

So, dann versuch ich es mal so mit dem Video:



Na, so siehts doch besser aus.

Die ganze Boretschpflanzung steht auf 2 bis maximal 3 qm.
Wer Bienen hält, sieht die Welt mit anderen Augen.

Benutzeravatar
darkbee
Beiträge: 144
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 01:05
Postleitzahl: 5656
Ort: BW
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1990
Völkerzahl ca.: 23
Bienen"rasse": Landbiene (Carnica+Buckfast), Bjurholm F1/F2
Zuchtlinie/n:

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von darkbee » Dienstag 1. März 2016, 20:04

Aster sind auch gute Nektar und Pollen Lieferanten im August/September.

VG
Michael

Herbert
Beiträge: 600
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Herbert » Dienstag 1. März 2016, 20:40

Moin zusammen,
der Borretsch wird zwar gut von den Bienen beflogen,aber wenn ich mich nicht täusche steht er auch im
zusammenhang mit Pyrrolizidinalkaloide wie das Jakobskreutzkraut.Es wird gesprochen von erheblichen Mengen. :?

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Johannes » Dienstag 1. März 2016, 20:52

Hallo Herbert,

da hast du Recht. Aber ich bin mir sicher, dass paar Pflanzen im Garten niemandem schaden!
Traditionell wird Borretsch als Küchenkraut genutzt und gegessen. Das würde ich zwar nicht (in Mengen) machen, aber auch das scheint jetzt keine Gefahr zu bergen. :wink:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Johannes » Dienstag 1. März 2016, 20:58

Borretsch enthält kleine Mengen (etwa 10 mg pro Kilogramm getrocknete Pflanze) verschiedener Pyrrolizidinalkaloide (Amabilin, Intermedin, Lycopsamin, Supinin, Thesinin). Amabilin, Intermedin, Lycopsamin und Supinin gelten als toxisch für die Leber. Daher ist nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung [4] ein regelmäßiger Genuss von Borretsch nicht zu empfehlen. Ein gelegentlicher Verzehr gilt als unbedenklich, ebenso ein Verzehr der Blüten und Samen sowie des aus den Samen gepressten Borretschöls, da diese die erwähnten Alkaloide nicht oder nur in Spuren enthalten.
So steht es bei Wikipedia und das scheint mir auchj realistisch bewertet.
Also kein Grund zur Sorge und paar Pflanzen für schöne Bienenfotos schaden sicher niemandem.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Herbert
Beiträge: 600
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Herbert » Dienstag 1. März 2016, 21:07

Ja Johannes,
das wissen wir,aber der Ruf unseres guten Honigs muss erstmal wieder hergestellt werden,ich rate vom
Borretsch ab,obwohl es wunderbare Blüten sind,gerade mit unseren Bienen drauf.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Johannes » Mittwoch 2. März 2016, 17:53

Hallo Herbert :)

Grundsätzlich hast du natürlich Recht!
Aber wenn mein Nachbar 2 Borretschpflanzen hat, geh ich auch nicht rüber und reiße die aus. :wink:

Wie heißt es so schön: Die Dosis macht das Gift!
Neben einem Feld voller Borretsch würde ich jetzt auch nicht imkern wollen. :P

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Johannes » Mittwoch 2. März 2016, 17:58

In dem Zusammenhang habe ich eine traurige Nachricht für alle Stadtimker und Imker mit Rhododendren im Garten. :(
Viele Rhododendren sind giftig; die giftigen Inhaltsstoffe, Grayanotoxine (u.a. Andromedotoxin,[1] Grayanotoxin I) aus der Klasse der Diterpene, befinden sich nicht nur in Blättern, sondern auch im Nektar und im Pollen. Es sind auch Vergiftungen beim Menschen durch den übermäßigen Genuss des Honigs aus dem Nektar von Rhododendron ponticum bekannt geworden.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rhododendren

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1074
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 2. März 2016, 18:50

Johannes hat geschrieben:Wie ich Ole kenne, wird Borretsch ihm aber wieder zu sehr wuchern. :mrgreen:
Hehe, ja genau, soetwas wuchert mir zu sehr, schön auf Wiesen aber nichts für meinen Garten :D ...Ich werde wohl doch langsam ein wenig zum Spießer :mrgreen:

Auf jeden Fall möchte ich mich bei allen für die interessanten Beiträge bedanken und freue mich über die zahlreichen Antworten.

Um das Thema Blühstreifen einmal kurz anzuschneiden, ich war gestern auf der Hauptversammlung meines örtlichen Imkervereins und hier wurde eine Saatmischung vorgestellt, welche speziell auf die Landschaft und traditionelle Flora meines Landkreises abgestimmt wurde. Das Projekt wurde wohl mit viel ehrenamtlicher Arbeit auf die Beine gestellt und dieses Jahr wird die erste Saatmischung industriell hergestellt. Parallel fördert der Landkreis die Bauern, die diese Saatmischung einsetzen. Das Projekt hat mir einfach gut gefallen und ist sicher auch für andere Landkreise interessant.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Johannes » Mittwoch 2. März 2016, 18:55

Ole86 hat geschrieben:...hier wurde eine Saatmischung vorgestellt, welche speziell auf die Landschaft und traditionelle Flora meines Landkreises abgestimmt wurde. Das Projekt wurde wohl mit viel ehrenamtlicher Arbeit auf die Beine gestellt und dieses Jahr wird die erste Saatmischung industriell hergestellt....
Hallo Ole,

hast du die Zusammensetzung?
Darfst du die veröffentlichen? ... Sonst schick sie mir mal privat.
Ich befasse mich ja auch schon lange mit solchen Mischungen und würde gerne mal drüber schauen. :P

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1074
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Gewächse um Bienen im Garten zu beobachten

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 2. März 2016, 19:13

Johannes hat geschrieben:Darfst du die veröffentlichen?
Hi, ich habe gerade mal auf der Vereinsseite geschaut, dort ist zumindest ein Zeitungsartikel über das Projekt auf der Startseite eingestellt (http://www.imkerverein-achim.de/). Ich schau parallel mal nach, ob es evtl. über den Landkreis Informationen gibt, ansonsten spreche ich noch einmal einen Bekannten, der in der Projektgruppe ist, auf die Zusammensetzung der Mischung an. Die Zusammensetzung wurde zumindest gestern kurz erläutert, in so fern muss diese irgendwo einzusehen sein.

Ich versuche zeitnahe noch einmal ein Feedback zu geben. Beste Grüße, Ole!

Antworten

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast