Bienenbäume

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6606
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Bienenbäume

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 11. August 2012, 14:16

Hallo allerseits,

seit einigen Jahren interessiere ich mich für Bienenbäume*, die im Juli und August blühen, in einer Zeit also, wo die Bienen sonst nicht mehr viel finden. Die Bäume ziehe ich bislang durch Samen an, und ich habe auch immer welche zu verschenken. Wer Interesse hat, kann sich gern welche abholen.

*Da ich mit meiner Bienenweidepflanzenseite noch nicht soweit bin, hier einige externe Links zu den Arten:

Catalpa bigninioides und ovata, Trompetenbaum
Paulownia tomentosa, Blauglockenbaum
Ailanthus altissimus, Götterbaum
Euodia hupehensis, Bienenbaum, Stinkesche

Die letzte Art ist ja "der Bienenbaum" im eigentlichen Sinne.

Alle genannten Arten sind bei uns nicht heimisch; die Gattungen waren vor den Eiszeiten aber auch in Europa vertreten. Gegen die Verwendung im Garten spricht nichts, da sie sich von selber in Mitteleuropa nicht vermehren.

Lediglich Ailanthus altissimus, der Götterbaum, vermehrt sich in Innenstädten mancher Großstadt mit heißen Sommern und milden Wintern (Berlin, Stettin etc.); er wird hier als invasiv bezeichnet.

Zitat aus Wikipedia:
Die Blüten werden von Honigbienen und anderen Insekten besucht. Götterbaum-Honig hat ein sehr wohlschmeckendes, muskatellerartiges Aroma, auch wenn er zunächst nicht gut riecht. In frischem Zustand ist er von grünlicher bis bräunlicher Farbe und zähflüssiger Konsistenz; er kandiert fein und schmalzartig aus, hierbei verändert sich die Farbe des Honigs zu schmutzig-graugrün.
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
wiwi

Re: Bienenbäume

Beitrag von wiwi » Dienstag 22. Januar 2013, 12:17

Entschuldigung, ich habe mich geirrt.

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bienenbäume

Beitrag von Marakain » Donnerstag 14. Februar 2013, 08:31

Moin,

wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe züchtest du gerade alle 4 Sorten heran.
Ich kannte bisher nur die Stinkesche und hatte die auf dem Zettel zum pflanzen wenn ich denn irgendwann meinen Standplatz kenne.

Mit deinem jetzigen Kenntnisstand würdest du sagen das die Stinkesche die beste Wahl ist?
Oder sind alle gleich gut?



Gruß Kalli

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6606
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 18. Februar 2013, 18:07

HAllo,

naja "Züchten" ist zuviel gesagt, alle 4 Arten habe ich aus SAmen vermehrt, bzw. den Bienenbaum als Jungplanzen erhalten.

Zu den Blühwerten für die Bienen kann ich selber noch nicht viel sagen, da alle Bäume noch zu jung sind. Von den 4 Arten scheinen mir aber am klimatisch besten angepasst die Catalpa-Arten zu sein. Diese wachsen hier am schnellsten, sind absolut winterfest und scheinen auch mit feuchten Lehmböden klarzukommen.

Paulownia ist nicht ganz winterfest und kann als Jungpflanze in einem harten Winter Schaden nehmen. Dem Götterbaum ist es hier im Sommer wohl etwas zu kühl und zu nass. Und der Bienenbaum zeigt ein langsames Wachstum, außerdem wird er liebend gern von den braunen NAcktschnecken zerfressen.

Mit etwas Liebe und Beachtung der Ansprüche finde ich aber alle Bäume wertvoll; jeder von ihnen ist im Alter ein üppig blühendes Bienengehölz.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bienenbäume

Beitrag von Marakain » Montag 18. Februar 2013, 20:05

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Bin jetzt zwar kein Kielexperte (da wohnst du doch) aber glaube das Kiel und Bremen(so es denn klappt mit Bremen *auf Holz klopf*) sich klimatisch recht ähnlich sind. Von daher kann ich wohl halbwegs die Eignung der 4 verschiedenen Bäume übernehmen.
Zum Boden kann ich natürlich noch nix sagen und dem letzten Satz stimme ich natürlich zu. Nur erst einmal groß bekommen ;)

Kleine Nachschlagfrage noch. Hast du alle aus einer normalen Gartenhandel oder musstest du schon länger suchen?

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6606
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 18. Februar 2013, 20:24

HAllo,

also die SAmen hatte ich im Internet gefunden. Da gibt es Hunderte von Anbietern.

Bienenbäume kann man hier in allen Größen beziehen, sowie auch andere interessante Pflanzen:

http://www.bienenbaum.com/

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bienenbäume

Beitrag von Marakain » Montag 18. Februar 2013, 20:44

Super, danke für den Link

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von Andreas T. » Dienstag 16. April 2013, 07:17

Moin,

ich hatte mir Bäume für den Garten bestellt (in unserer Gärtnerei hier) u. a. einen Euodia hupehensis (ca. 1,5 m groß) und einen Prunus dulcis (Süßmandelbaum). Dieses Prachtstück kam gestern an, von einer Plantage in Italien...über 3 m groß und bereits am blühen. Es ist eine auch hier winterfeste Sorte. :)

Nein...ich sag nicht was der "Spaß" gekostet hat. :oops:

Aber einen großen echten Mandelbaum wollten wir schon immer haben...........

LG Andreas
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6606
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 16. April 2013, 08:16

HAllo Andreas,

oh wie schön. Als Liebhaber seltener Bienenbäume finde ich das hochinteressant. Einen echten Mandelbaum zu pflegen, herrlich.

LG
KAi
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bienenbäume

Beitrag von Marakain » Dienstag 16. April 2013, 13:38

Moin,

ein Mandelbaum hört sich wirklich großartig an. Als ich in Afghanistan war hatte ich das Glück eine zeitlang in einer Stellung zu sein wo ein gutes Dutzend Mandelbäume standen. Da es gerade passend war von der Reife blieb es auch nicht aus das ich/wir von diese Bäumen Mandeln gegessen haben. Haben wirklich super geschmeckt und seitdem finde ich die Mandel die es hier zu kaufen gibt irgendwie fad. Aber ich dachte immer das Mandel in (Nord-)Deutschland nicht gedeihen können, jedenfalls nicht draußen.

Ich bin jedenfalls gespannt wie er sich bei dir/euch entwickelt und wenn er in Zeven überlebt dann sollte er das ja auch in Bremen schaffen.

Falls du magst würdest du mir sagen wo du ihn genau bestellt hast. Oder war das keine Sonderbestellung und ich kann das über jede Gärtnerei bestellen?



Gruß Kalli

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von Andreas T. » Dienstag 16. April 2013, 14:54

Moin Kalle :wink:

Ich habe den hier bestellt bei der Gärtnerei Meyer, 27404 Zeven...der Baum war eine Sonderbestellung und kam direkt aus einer Plantage in Italien. Die Sorte ist gleich derer, die hier in D im Rheingebiet angepflanzt wird...also völlig frosthart. Es gibt unzählige Arten der Süßmandel, aber nur zwei sollen auch wirklich unseren Winter überstehen.

Für den "normalen" Verzehr ist aber die Prunus dulcis bestens geeignet....ertragreich, aromatisch und wohlschmeckend soll sie sein.

Jetzt habe ich bis auf zwei Bäume alles im Garten, was ich möchte: Kirsche (2x), Pfirsich, Apfel (4x), Birne, Zwetschge (3x) und Mandel. Ich hätte noch gerne Quitte und Olive...dann ist der Platz auch ausgereizt. :mrgreen:

Bei den Beerensträuchern bin ich durch*grinsel*.....habe eigentlich alles was es so gibt...achja, Kiwi wächst bei uns auch noch*lach*...dazu Wein in mehreren Sorten und echter Hopfen. Dazu noch ein umfangreiches Sortiment an Kräutern....mit seltenen Gewächsen wie Lorbeer, Süßblatt, Süßkartoffel, Ginkgo und unserem Schatz: Einer Alraune (männlich)!

Seit zwei Jahren besitzen wir auch noch Kaffee und Tee.....die müssen aber den Winter über rein.

Was Pflanzen angeht sind wir echte Messis....wir lassen auch die KK zuhause wenn wir in eine Gärtnerei fahren. :wink:

Ich höre jetzt auf und gehe mal raus zu den Bienen.....

LG Andreas
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bienenbäume

Beitrag von Marakain » Dienstag 16. April 2013, 15:13

Wein, Kaffee, Tee, Kiwis, Oilve.... :shock: wo wohnst du nochmal????

Also ich will ja nichts verlangen aber ich "wünsche" mir jetzt sofort dolle ein paar Bilder von diesem Reich der (Bienen)-träume



Gruß Kalli

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6606
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 16. April 2013, 15:17

HAllo Marakain,

das geht alles. :P

Hier z. B. eine Kamelie aus dem wartmgemäßigten Ostasien bei mir im Garten.
LG
Kai :wink:

Bild
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marakain

Re: Bienenbäume

Beitrag von Marakain » Dienstag 16. April 2013, 15:53

Die hat ja gar keine Blüten, lutschen die Bienen da an den Blättern ;)

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Bienenbäume

Beitrag von Andreas T. » Dienstag 16. April 2013, 16:10

*lacht*

Wenn ich JETZT Bilder mache aus dem Garten, sähe das wirklich trostlos aus....man schaut raus und denkt: Da wächst ja nie wieder was! Nicht zu vergessen...bis vor einigen Tagen war hier noch echter Winter. :(

Aber es geht wirklich viel im Garten....einige Dinge müssen nur bei Frost ins Haus bzw. in den Keller. Du kannst auch Pech haben mit einer typisch deutschen Rose...die plötzlich nimmer lebt....bei den Wintern der letzten Jahre ist das für alle Pflanzen hart...da sind Verluste einfach möglich. Ich hatte z. B. über 10 Jahre lang einen riesigen Currystrauch im Beet...fast 70 cm hoch und gute 50 cm im Durchmesser.....letzten Winter hat es ihn erwischt. Passiert...schade, aber ist so.

Aber ich werde Bilder machen...versprochen....und wenn du hier in die Nähe gezogen bist...schaust dir das halt live an..mit Kaffee oder Bier. :wink:

LG Andreas
Zuletzt geändert von Andreas T. am Dienstag 16. April 2013, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

Antworten

Zurück zu „Bäume“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast