Weiden als Trachtpflanze

Moderator: Johannes

Richthofen
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 11. Januar 2017, 20:19

Im November 15 , in den Ferien bin ich da in einem Tag hochgefahren mit einer Übernachtung auf dem Rückweg .
Zugegeben , ein bisschen verwegen ! :lol:
Jedoch : Wollte ich einmal Deutschland so ein wenig " auf Achse " kennen lernen , 2 Stk. Bienenbäume , 2 Mandelweidensträucher und 10 Silphys zum Schnäppchenpreis obendrauf . Es hat sich auf der ganzen Linie gelohnt - alles gut angewachsen .
Alle Pflanzen sind so bei uns nicht erhältlich .

Gruss Markus

Richthofen
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Richthofen » Montag 20. März 2017, 21:12

Hallo Zusammen
Erst jetzt beginnt die Mandelweide zu blühen - das passt perfekt . :D
Während bei uns die anderen Weiden in Volltracht stehen teilweise schon verblüht sind startet die " immerblühnde " Mandelweide erst jetzt .
Später kommen ca. in 6 Tagen noch die Korbweiden .
Bei mir ziehe ich die Weiden der Überschaubarkeit wegen als Kopfweiden , dabei möchte ich mir sukzessive eine Sammlung anlegen .

Gruss Markus

Rene
Beiträge: 419
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 7-2016
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Buckfast, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Rene » Montag 20. März 2017, 21:27

Hallo Markus,

kannst du ein paar Fotos einstellen?
L.G. Rene

Richthofen
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Richthofen » Dienstag 21. März 2017, 10:21

Guten Morgen
Stark bewölkt , aber es beginnt zu blühen !
LG Markus
Dateianhänge
IMG_0154.JPG
IMG_0153.JPG

Rene
Beiträge: 419
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 7-2016
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Buckfast, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Rene » Dienstag 21. März 2017, 11:34

Dankeschön!

Richthofen
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 22. März 2017, 16:28

Hallo zusammen
Heute habe ich zwei Reifweiden - Stecklinge erhalten , sind am jetzt verblühen . An die 2,5m lange Ruten wovon 70 cm in das Pflanzloch kommt . Wächst bei mir so alles an , im ersten Sommer bei Trockenheit wässern .
Vorteil beim jetzigen schneiden und direkt pflanzen : man sieht was man erhält , weiblich , männlich .
LG Markus

Herbert
Beiträge: 561
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Herbert » Mittwoch 22. März 2017, 17:41

Hallo zusammen,
bei mir fangen jetzt langsam einige der Salweidenruten an gelb zu werden,das Wetter
ist ja jetzt auch zum Polleneintragen einigermaßen Temperatur heute 12 Grad sonnig.

LG Herbert

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5941
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 28. März 2017, 14:33

Ist es nicht herrlich, wie schön die Kätzchenweide momantan blüht und wie stark Weidenpollen eingetragen wird?
Einfach nur herrlich.
LG
Kai

Foto: Blätterstockvolk. Fast jede Biene schleppt Pollen von der Weide.

Bild
weidenpollen.jpg
Kreuzung aus Salweide und Purpurweide:

Bild
weide.jpg
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Herbert
Beiträge: 561
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Herbert » Dienstag 28. März 2017, 18:31

Hallo Kai,
habe etwas Resturlaub und war daher heute an der Geltinger Birk (Naturschutzgebiet)
wo Wildpferde (Konics) ihr zuhause haben,immer wenn wir in der Nähe von blühenden
Weiden kamen,dachte ich wir wären bei mir im Garten,ein lautes gesumme von Bienen
obwohl scheinbar keine Völker in der Nähe waren.
War für mich als Altimker schon faszinierend.

LG Herbert

Sommerbiene
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 8. April 2014, 19:16
Postleitzahl: 21149
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 13
Bienen"rasse": Landbienen
Zuchtlinie/n:

Re: Weiden als Trachtpflanze

Beitrag von Sommerbiene » Dienstag 28. März 2017, 19:41

Hallo zusammen,
ich möchte auf Johannes Ausgangsfragen zurückkommen.
Weiden als Trachtpflanzen?
Bei mir in der Nachbarschaft stehen zwei weibliche Weiden, beide knapp 4 Meter hoch. Die eine ist definitiv ein Sämling, der das Glück hatte, dass die Gartenbesitzer sehr alt sind und die Pflanzen in Ruhe wachsen lassen, die andere ist mindestens 70 Jahre alt, hat zwar einen ruhigen Platz an der Straße, wurde aber von den wechselden Eigentümern schon zweimal bis auf die Wurzel heruntergesägt. Jetzt in der Blütezeit werden sie gut von Bienen und manchmal auch Schmetterlingen beflogen, damit ist sie für mich eindeutig eine Trachtpflanze. (Da sie ja kein Pollen bietet, wird sie als Nektarquelle genutzt, da sind Bienen Experten ;) ) Und als ich heute so bei wunderbarem Wetter vor dem Flugloch beobachtete, sah ich leicht bepuderte Sammelbienen heimkommen, die etwas nektarschwer aussahen - ich habe schon länger auch die männlichen Blüten verdächtigt, zusätlich noch Nektar abzugeben. Dies ist aber nur Vermutung, deshalb hier als Frage in die Runde, bevor ich im Netz suche.

Und noch eine Theorie zur Fortpflanzung/Befruchtung der Weide. Weiden sind keine Windbestäuber, wenn man sieht, wie "fest" die Pollen an den Kätzchen haften - schüttelt mal ein blühendes Weidenkätzchen und zum Vergleich mal ein Haselkätzchen! Aber Bienen sammeln meist nur eine Pflanze ab - und die ist dann etweder männlich oder weiblich, also keine Pollenübertragung. Als ich heute die Massen an Weidenpollen sah, die in den Stock getragen wurde, kam mir die Idee, dass sich so bestimmt auch die Sammelbienen ausreichchen mit Pollen "infizieren", die an die weiblichen Bäume fliegen, wenn sie mit den vielen Schwestern in Kontakt kommen, die die männlichen Blüten besuchen. Damit wäre dann das Nest der Biene die Austauschbörse für den Pollen, der an die weiblichen Blüten gelangt.

LG Thomas

Antworten

Zurück zu „Bäume“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast