Robinienwald pflanzen?

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6566
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Robinienwald pflanzen?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Dezember 2014, 12:22

HAllo allerseits,

inspiriert durch ein Thema im Imkerforum.de (s. Beitrag http://www.imkerforum.de/showthread.php ... post447914 ) möchte ich auch hier etwas zum Thema Robinie beitragen.

In der TAt ist die Robinie eine tolle Bienenweide, sie blüht in jungen Jahren bereits nach der Frühtracht und sieht außerdem noch wunderschön und recht exotisch aus. Ein toller Bienenbaum für den Juni, wo es sonst nicht mehr allzu viel gibt. Ein ideales Nährgehölz zwischen der Frühtracht (Raps) und der Sommertracht (Linde).

Wer hat Erfahrungen mit diesem Baum?

Als Antwort auf Jörg Ks. (Havelland) Frage, warum er sich nicht vorstellen könne, dass es in Norddeutschland kaum Robinien gibt: die Antwort ist, dass die aus Nordamerika stammende Robinie ein kontinentales Klima mit leichten Böden und Sommerhitze benötigt. Wir hier in Schleswig-Holstein haben jedoch hochatlantisches Klima, die Sommer sind oft kühl und verregnet. Hinzu kommen schwere Lehmböden. Selten wächst die Robinie hier gut. Sie ist anderen Bäumen gegenüber (Ahorn, Eiche, Buche) klar im Nachteil. Selbstaussaat findet hier im Norden nicht statt.

So kommt es, dass in meinem Umfeld nur bei mir einige wenige Robinien stehen. Ansonsten ist der Baum nur selten und eher vereinzelt zu sehen.

LG
kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von Johannes » Donnerstag 11. Dezember 2014, 13:08

Hallo Kai,

ich habe in meiner Umgebung einige Robinien. Mir fallen spontan 38 über 50 Jahre alte Bäume und etliche jüngere im Umkreis von 1 km um meinen Bienenstand ein. Je nach Witterung habe ich auch Jahre mit nahezu reinem Robinienhonig gehabt. In 2014 ist es aber wieder mal nichts geworden. Erst vertrockneten die Blüten (geschieht sehr rasch) und wenige Tage später wurde der Rest von einem Starkregen abgeschlagen.
In anderen Jahren erfriert die Blüte leicht.

Die Robinie stellt einen reichhaltige, aber keineswegs sichere Trachtquelle dar! Rechnen darf man nicht mit ihr. Sie ist eher ein netter Bonus. :!:

Noch was für Kleingartenbesitzer:
Die Robinie ist ein Flachwurzler. Anbauflächen in bis zu 20 Meter Umkreis werden durchwurzelt und sind nur erschwert zu bearbeiten.
Und egal wo sie stehen, Robinien sollten nie gefällt werden. :P Kurz nach der Fällaktion treiben sämtliche im Boden verbliebene Wurzel (auch die kleinsten Stücke) neue Triebe und wenn man nicht wöchentlich mit dem Spaten dranbleibt und das über ca. 2 Jahre hat man einen undurchdringlichen Robinienwald. 8)
Man muss die jungen Pflänzchen ständig entfernen um den Wurzeln die Fotosynthese zu unterbinden. Erst wenn alle Reserven aufgebraucht sind geht die Aktion dem Ende entgegen.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

steffen
Beiträge: 567
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 13:20
Postleitzahl: 18209
Ort: Reddelich
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Jun 2011
Völkerzahl ca.: 10- 20 Völker
Bienen"rasse": Carinca
Zuchtlinie/n: Sklenar
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von steffen » Donnerstag 11. Dezember 2014, 14:00

Hallo
So wie Johannes schon geschrieben hat.Wurde schon alles damit gesagt.auch ich habe auf mein grundstück sehr viele Robinenbäume stehn.Dieses Jahr war da die Ernte schlecht, ich hoffe das es im nächsten jahr besser wird.
Lg steffen

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von Hainlaeufer » Sonntag 14. Dezember 2014, 15:06

Hallo Kai!

Johannes erwähnte eigentlich alles, was man so dazu sagen könnte.
Das die Blüte sehr empfindlich reagieren kann, ist Tatsache. Wenn die Blüte aber durchhält, gibt es Honig ohne Ende.
So ein Robinienbaum ist eigentlich unsterblich. Ich kenne Waldbesitzer in Ostösterreich, die haben so viele Robinienwälder stehen, und können in einem Zyklus alle ~10 Jahre einige Hektar schlägern, während andere Hektar wieder in die Höhe wachsen. Alles wächst wieder schnell nach, und das Holz brennt gut. Und der Imker hat trotzdem immer genug Tracht, ein sehr interessanter Kreislauf. Nur mal so nebenbei erwähnt...

Es ist auch Tatsache, das es im Gegensatz zu Ostösterreich, in Westösterreich (härterer und längerer Winter, lehmiger oder steiniger Boden, der Sommer lässt auch manchmal zu wünschen übrig usw. usf.) keinen Robinienhonig gibt. Es kommt vor das zwar Robinien wachsen (beschwerlich), von Nektar kann man aber nur träumen. Es kann daher durch aus möglich sein, dass bei dir in deiner Region es ebenfalls problematisch werden könnte.

Womöglich wäre ein anderer Baum besser für dich!?

LG
Michi

steffen
Beiträge: 567
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 13:20
Postleitzahl: 18209
Ort: Reddelich
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Jun 2011
Völkerzahl ca.: 10- 20 Völker
Bienen"rasse": Carinca
Zuchtlinie/n: Sklenar
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von steffen » Montag 15. Dezember 2014, 17:00

Hallo
ich könnte Kai ja ein paar bäume geben ich hab hier genug stehn
Lg steffen

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6566
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 18. Dezember 2014, 11:37

Hallo Steffen,

danke schön, aber in meinem kleinen Wildwald wachsen schon 7 Robinien. Mehr passt auf mein Grundstück nicht mehr. :P
Michi: ja andere Baumarten sind hier auf jeden Fall besser geeignet. Da sind natürlich alle Ahornarten zu nennen, aber auch viele Linden. Und an exotischen Bäumen wächst hier auch der sommerblühende Catalpa recht gut.

Dennoch finde ich die Robinie sehr sehr hübsch. Sie begegnet mir auf meinen Reisen nach Polen vor allem natürlich in Brandenburg auf sandigen Standorten, aber auch im städtischen Bereich Ostdeutschlands und Polens.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Deluxevogel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2017, 16:18
Postleitzahl: 31157
Ort: Satstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2016
Völkerzahl ca.: 8
Bienen"rasse": Buckfast , dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Norge 110
Einverständniserklärung: _

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von Deluxevogel » Sonntag 2. April 2017, 12:35

Moin. Habe hier so eine kleine Gruppe Robinien stehen. Darunter wächst etwas buschartig was mich an Robinie erinnernt. Wird jetzt schon grün, die großen Bäume aber noch nicht. Das sind nicht alles kleine Robinien?
Anbei zwei Bilder, eben gemacht.
Dateianhänge
20170402_121149-800x600.jpg
20170402_120711_crop_612x489.jpg

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von Hainlaeufer » Sonntag 2. April 2017, 15:33

Nein, das ist keine Robinie. Viel mehr würde ich auf Traubenkirsche tippen!
Aber nicht traurig sein, die Traubenkirsche ist eine wunderbare Bienenweide :wink:

LG

Benutzeravatar
Deluxevogel
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2017, 16:18
Postleitzahl: 31157
Ort: Satstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2016
Völkerzahl ca.: 8
Bienen"rasse": Buckfast , dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Norge 110
Einverständniserklärung: _

Re: Robinienwald pflanzen?

Beitrag von Deluxevogel » Sonntag 2. April 2017, 17:22

Schade, dann hätte ich die hier in der Gegend etwas verteilt. Danke für deine schnelle Antwort

Antworten

Zurück zu „Bäume“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast