Seite 2 von 2

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 18:42
von imkerforum-nordbiene
HAllo MArcus,

, 2-3 TAge wässern, dann in feuchte aber nicht nasse Aussaaterde, kühl und hell stellen und nicht austrocknen lassen.

LG
Kai

Bild
bienenbaum-samen-0.jpg
Bild
bienenbaum-samen-1.jpg

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 18:52
von Silas
Hallo Kai
Danke für deine Antwort müssen die Samen in ein bestimmten Abstand einzeln eingeflanzt werden? Gruß Marcus

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 18:55
von Silas
Hallo Kai
Hatte zu schnell abgeschickt! Wie lange muß es kühl stehen?kann es auch draußen stehen? Gruß Marcus

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 19:40
von imkerforum-nordbiene
Hallo,

also frostfrei muss es schon sein.Am besten irgendwo zwischen 5 und 10 Grad. In der Hoffnung, dass sie nicht zu schnell keimen, denn wir haben noch zu wenig Licht.

Ja, sobald die Plännzchen zu dicht stehen, muss pikiert werden.
LG
Kai

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 20:29
von Silas
Hallo Kai
Danke werde es ausprobieren. Gruß Marcus

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 20:31
von robirot
Och nehme immer die Pflanzwannen mit Kapilarmatte von green24 (die ganz große) und pack da ein Tray EazyPlugs rein, je plug ein Samen und Wasser in die Wanne. Bei den ersten sieht man schon nach zwei drei Tagen das sie gekeimt sind. Wenn sie etwa 4 cm höhe haben setze ich sie in Erde. Bei den Plugs fällt das Pikieren weg. Zum umsetzen das Substrat nicht zu feucht halten. Die leere Platte kann man dann auch super benutzen als normale Töpfchenplatte.

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Dienstag 30. Januar 2018, 18:31
von Rene
Hab hier was gefunden:

http://www.bienenbaum.com

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Dienstag 30. Januar 2018, 21:08
von Hainlaeufer
Ich war gestern spazieren und besuchte dabei einen schon älteren Bienenbaum.
Aus irgendeinem Grund wollte ich ihn diesesmal nicht aus der kurzen Entfernung betrachten, sondern direkt hinschauen. Und ja, es machte sich bezahlt: Der gesamte Boden, wie auch die gesamte, nackte Krone, voll von Samenständen.
Wisst ihr, was ich dazu sage? :D
Nächstes Jahr, neues Pflanzenprojekt :mrgreen:

LG

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 19:50
von nefesch
Letztes Frühjahr habe ich etliche der winzigen Samen in ein Gefäß gesät und im ungeheizten Treibhaus feucht gehalten. Als sie wenige zentimeter "groß" waren, habe ich sie einzeln in Blumentöpfe gesetzt - und jetzt warten sie im selben kalten Treibhaus auf den Frühling. Ich muss die Tür etwas offen lassen, damit sie nicht so schnell austreiben.
Die Knospen werden schon dicker. Es sind 10 Bäumchen. Man soll sie ja erst nach drei Jahren ins Freie pflanze. In meinem und Nachbars Garten habe ich schon vier ältere, die aber noch nicht so groß sind, dass sie blühen.
Wenn jemand in Osnabrück vorbeikommt, kann ich ihm etliche der Babybäume schenken.
nefesch

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 13:53
von Richthofen
Im Sommer gehören die doch sofort raus an die frische Luft und im Winter bloß an einen frostsicheren Standort, z.B. Folientunnel .
Nach dem entgültigen Pflanzen zur Sicherheit die ersten zwei Winter den Stamm einpacken , dann sollten, müssen sie winterhart sein .
In diesem milden Winter habe ich meine beiden Bäume nicht mehr eingepackt und beabsichtige das auch in Zukunft nicht mehr zu tun .
Insgesamt erfreue ich mich so an einem sehr wüchsigen Baum , ohne Düngergabe - und die Bienen natürlich am Nektar .

Gruss Markus

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 14:30
von imkerforum-nordbiene
Vorsicht vor der braunen nackten Wegschnecke!

Sie lieben Bienenbäume und fressen sie komplett weg.

LG
Kai

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 19:24
von Richthofen
Dieser Faden hat mir soeben den Kick gegeben ...
Meine beiden Bienenbäume hatten ja in letzten Sommer 2017 nicht geblüht , Spätfrost :cry: .
Aus 2016 hatte ich noch Samen im Schaft liegen die ich soeben zum quellen in einen Becher mit Wasser gegeben habe :D .
Quellen , säen und warten und weiteres Vorgehen nach Anleitung .
Ziel : 20/30 Bäumchen für die Umgebung :P ....wie ich es mit den speziellen Weidenhölzchen auch mache .

Gruss Markus

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 10:12
von imkerforum-nordbiene
Richthofen hat geschrieben:
Montag 12. Februar 2018, 19:24
Aus 2016 hatte ich noch Samen im Schaft liegen die ich soeben zum quellen in einen Becher mit Wasser gegeben habe :D .....
Hallo,

viel Erfolg! Hoffentlich sind die noch keimfähig. :roll:
LG
Kai

Re: Mein Bienenbaum

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 13:06
von Richthofen
Hi
Danke ! Ja , da bin ich auch gespannt drauf - wegschmeißen oder ein Versuch wagen . :)
Grus Markus