Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 29. Oktober 2014, 20:11

Hi, alles klar, dann weiß ich jetzt ja wohin die Kleinen noch unterwegs sind :)

Besten Gruß und danke für die Rückmeldungen, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4375
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Beitrag von Johannes » Mittwoch 29. Oktober 2014, 20:15

Kannst ja mal ein hübsches Foto der Blütenpracht hier einstellen! :P

LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

BeeWare
Beiträge: 2
Registriert: Montag 2. April 2012, 11:33
Postleitzahl: 53173
Ort: Bonn
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 17. Feb 2011
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Beitrag von BeeWare » Donnerstag 30. Oktober 2014, 08:22

Hallo,
Steffen schrieb:
...
"ich hab 1 Ha grosse Freifläche und möchte da eine Wildblumenwiese anlegen. das im nächsten Jahr eine meine neuen aufgaben. ich möchte aber nicht immer die Wiesenfläche neu anlegen.könnte ihr mir ne Saatmischung nennen und wo man die her bekommt sagen."
Ein Landwirt in der Nähe hatte uns Imker angesprochen wegen des gleichen Vorhabens. Nach einigen Recherchen und Gesprächen u.a. mit Paul Westlich, dem Autor von "Wildbienen" (sehr schönes Buch), und einer biologischen Station wurden wir auf die Firma Rieger-Hofmann aufmerksam gemacht, die sich auf regionales Saatgut spezialisiert hat.

Den Katalog von Rieger-Hoffmann kann man jedenfalls einfach per Mail bestellen:
info@rieger-hofmann.de

Ansonsten gibt es interessante Downloads unter:
http://www.rieger-hofmann.de/service/downloads.html

Empfohlen werden folgende Mischungen:
http://www.rieger-hofmann.de/sortiment/ ... ehrig.html

http://www.rieger-hofmann.de/sortiment/ ... nsaum.html

Zweifellos sollte man solche Blühwiesen-Initiativen unterstützen.

Ich wünsche gutes Gelingen!

Herzlich,
Klaus

steffen
Beiträge: 567
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 13:20
Postleitzahl: 18209
Ort: Reddelich
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Jun 2011
Völkerzahl ca.: 25 Völker
Bienen"rasse": Carinca Buckfast
Zuchtlinie/n: Sklenar
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53

Re: Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Beitrag von steffen » Donnerstag 30. Oktober 2014, 17:53

Danke für die intresanten Links
Lg steffen

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Einverständniserklärung: _
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Beitrag von Neuer Drohn » Dienstag 4. November 2014, 22:45

Ole86 hat geschrieben:Hi zusammen,

hier in der Gegend ist die 2te Saat der Rapsfelder noch einmal zur Blüte gekommen. Selbst heute konnte ich auf dem Rückweg von der Arbeit noch dieses Phänomen beobachten. Ich meine die 2te Rapssaat ist eigentlich zur Verbesserung des Bodens gedacht, hatte bisher noch nie beobachten können, dass diese es bis zur Blüte schafft. Wirklich erstaunlich.

Auch wenn die Geschichte nicht genau in das Thema passt, wollte ich ganz kurz zwei Fragen hierzu stellen: Konntet ihr dieses Phänomen auch in eurer Gegend beobachten? Weiß jemand ob diese 2te Rapsblüte auch von den Bienen angeflogen werden kann?

Besten Gruß, Ole!
Hallo Ole

Bist du dir da ganz sicher, dass es Raps ist und nicht doch der Gelbsenf? ... Den kein Landwirt würde seinen Raps so spät ausbringen. Denn er würde nicht mehr reif werden.

Wie du ja schon sagtest steht er in sauberen Reihen. Bei Selbstaussaat wäre das nicht der Fall. Darum tippe ich auf Senf als Gründünger. Beim Vorbeifahren sieht der dem Raps sehr ähnlich. ..

Mfg Basti
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Hainlaeufer
Beiträge: 659
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Blühwiesen für Bienen und Hummeln

Beitrag von Hainlaeufer » Dienstag 4. November 2014, 23:27

Ich kenne das auch so aus meiner Gegend... wenn jetzt noch gelbe Blüten auf den Feldern zu sehen sind, ist es meist der Wintersenf, als Gründüngung wohlgemerkt.

Antworten

Zurück zu „Einjährige“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast