Springkraut

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Marakain

Re: Springkraut

Beitrag von Marakain » Sonntag 4. Mai 2014, 23:42

Also beim Springkraut bin ich da auch inzwischen recht skeptisch. Rein als Imker mag die Pflanze gut sein aber für die heimische Flora... bin heute in der Halbzeit von einem Footballspiel welches ich besucht habe (nur ganz nebenbei die Heimmannschaft Ritterhude Badgers haben die Gäste Hamburg Pioneers mit 44:0 vom Platz gefegt :))) )mit einem Gärtner/Landschaftsbauer ins Gespräch gekommen. Der berichtete mir auch wie aggressiv die Pflanze ist und wie arg sie heimische Pflanzen verdrängt.

Benutzeravatar
Gast4

Re: Springkraut

Beitrag von Gast4 » Sonntag 4. Mai 2014, 23:51

@ Kai
danke, mache ich.

@ Johannes
Hier bei mir gibt es nichts mehr was zu schützen ist.
Da ist so eine Pflanze schon gut, damit überhaupt was wächst.
An die Umwelt denkt hier kaum jemand, vor allem aus der Planung nicht.
Für 8 LKW Parkplätze würden hier eben mal 200 Bäume gefällt, die Waren auch Schallschutz für den Ort und das Altenwohnheim das direkt hinter der Autobahn liegt. Da hat nur einer mal gemeint die alten hören ja eh nix mehr.
Hier ist wenig Platz, zwischen Rhein und Odenwald, 2 Autobahnen, 2 Zugstrecken und eine weitere ICE Strecke kommt dazu, viele Firmen die alles zubauen dürfen. BAld wird der Beton hier grün gestrichen.
Ich bin mir schon bewusst was ich mache, wenn.

Benutzeravatar
Olli G.

Re: Springkraut

Beitrag von Olli G. » Sonntag 4. Mai 2014, 23:58

Deshalb musst Du ja nicht auf den Zug mit aufspringen..

Ist nicht nur der indische eingeschleppt?
Dacht es gibt auch heimisches Springkraut..

Beste Grüße
Olli :)

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Springkraut

Beitrag von Johannes » Montag 5. Mai 2014, 06:37

@ Olli
Das einheimische ist aber nichts für Bienen.

@ Hans
Das klingt ja schrecklich bei dir! In dem Fall kann das Springkraut ja wirklich nur helfen.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 487
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 71

Re: Springkraut

Beitrag von Didi » Montag 5. Mai 2014, 17:51

Moin zusammen,
Hans mach dir keine Gedanken. Wenn wir alle eingeschleppten Kräuter, Sräucher, Blumen und Bäume entfernen würden, sähe unser Land sehr traurig und leer aus.
Das indische Springkraut hat, gegenüber anderen Neubürgern, den Vorteil das man es sehr gut im Zaum halten kann. Man muß es nur VOR der Blüte entfernen.

LG Dieter

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Springkraut

Beitrag von Hainlaeufer » Montag 5. Mai 2014, 20:12

Dieses für und wider... es ist wirklich nicht einfach. Doch darf man nicht vergessen, dass der heutige Mensch sowieso schon die gesamte Wiesenkultur, oder generell die Pflanzenwelt schwer verändert hat. Dies führt dann in mancher Orts Gegend zu akutem Nektar- und Pollenmangel. Ich kenne Landstriche, wo die Insektenwelt "aufatmen" kann, so vor dem Winter sag ich mal, nur deswegen, weil das indische Springkraut als einzige präsente Pflanze Nahrung liefern kann... das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen.

Anderer Orts durchwächst sie ganz klar Ökosysteme wo man dann selten noch heimische Pflanzen findet. Es ist nicht einfach mit Neophyten, jaja.

So ist es...

LG
Michi

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Springkraut

Beitrag von Johannes » Montag 5. Mai 2014, 20:16

Also Dieter,

ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber wenn man sich die vielen Hektar Aue ansieht, die dieses Springkraut bei mir verschluckt hat, dann finde ich deine Äußerung doch sehr verantwortungslos. Das lässt sich hier nicht mal eben abmähen. Und es ist unheimlich reproduktiv.

Es tut mir ja wirklich leid für Hans und auch für dich, wenn es bei euch wirklich kaum noch bis keine intakte Natur mehr gibt. Aber das ist kein Freibrief um gedankenlos fremde Pflanzen einzuschleppen. Dann könnten wir auch gleich bei der Carnica bleiben oder zur vielleicht noch leistungsfähigeren Ligustica übergehen.

Ich konzentriere mich lieber darauf verarmte Wiesenstücke umzufräsen um dort Wiesensalbei, Wilde Malve und andere heimische Wild- & Wiesenkräuter anzusähen. Die sind zwar mit Sicherheit nicht so produktiv, aber heimisch!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Springkraut

Beitrag von Johannes » Montag 5. Mai 2014, 20:19

Hainlaeufer hat geschrieben:Dieses für und wider... es ist wirklich nicht einfach. Doch darf man nicht vergessen, dass der heutige Mensch sowieso schon die gesamte Wiesenkultur, oder generell die Pflanzenwelt schwer verändert hat. Dies führt dann in mancher Orts Gegend zu akutem Nektar- und Pollenmangel. Ich kenne Landstriche, wo die Insektenwelt "aufatmen" kann, so vor dem Winter sag ich mal, nur deswegen, weil das indische Springkraut als einzige präsente Pflanze Nahrung liefern kann... das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen.
...
Hallo Michi,

das ist wirklich traurig und erschreckend!
Deswegen schrieb ich ja weiter oben schon, dass es aus imkerlicher Sicht sicher ein tolles Kraut ist. Aber halt nicht ohne Nebenwirkungen!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6405
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Springkraut

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 2. Mai 2015, 11:31

HAllo allerseits,

auch bei den Pflanzen hat die Vermehrung eingesetzt. Wie hier auf dem Foto zum Beispiel.

Wer erkennt's? :wink:
LG
Kai

Bild
springkraut-april-2015.jpg
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Springkraut

Beitrag von Johannes » Samstag 2. Mai 2015, 11:47

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:...Wer erkennt's? :wink:...
Ähm ... Indisches Springkraut?! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6405
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Springkraut

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 2. Mai 2015, 14:52

Bingo. :oops:

Ich hab mittlerweile im Garten zuviel davon. Selbst mitten im Rasen und zwischen den Beuten. Einige habe ich einfach mal in Töpfchen pikiert. 8)

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4313
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Springkraut

Beitrag von Johannes » Samstag 2. Mai 2015, 16:14

Also ein wenig verrückt bist du ja schon! :mrgreen:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6405
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Springkraut

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 2. Mai 2015, 18:28

Hehehe, was die Vermehrung von Bienen und Pflanzen angeht, ganz bestimmt. :wink: :wink: :wink: :wink:

Und: das Pikieren der wilden Springkrautpflänzchen bringt richtig Spaß. Man kann sie auch gleich an Ort und Stelle pikieren. Das werde ich morgen tun; und zwar an die Grenze eines neuen Nachbarn. :P Dorthin kamen heute übrigens bestimmt 20 neue Pflanzen: Sämlinge von Bäumen (!) aus meinem Garten. Kennt ja jeder: plötzlich wächst irgendwo ein wilder Weißdorn. Ausjäten? Nie im Leben. Pikieren bzw. umpflanzen, und das hab ich heute gemacht mit kleinen Vogelkirschen, Thujas :shock: , Feldahornen, Weißdorn. Sie alle kamen mit in die Grenzhecke. :P

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 272
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 38

Re: Springkraut

Beitrag von Katrin » Donnerstag 7. Juli 2016, 08:43

Michal Anton hat geschrieben:Ich werde sie bei mir, auch wenn schweren Herzens, weg machen, so weit es geht ganz ist es ja unmöglich. Dafür an andere Stelle was heimisches Pflanzen. Gemeiner Efeu, Mädchenauge oder Sonnenröschen haben auch Pollen und Nektar bis in den Sept/Okt.
Ich hab auch Springkraut an meinem Stand und werde es wegmachen. Ich finde wir haben sehr viele und sehr schöne einheimische Pflanzen, die mir besser gefallen als das Springkraut. Wiesensalbei, Rote Lichtnelken, Löwenzahn, Rotklee, Echte Kamille oder Klatschmohn sind ja auch nicht verkehrt. :wink:

LG Katrin

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 272
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 38

Re: Springkraut

Beitrag von Katrin » Sonntag 4. September 2016, 08:07

Springkraut ist ne Seuche... :(

Und jetzt kommt mir Bitte nicht damit, dass die Bienen nichts anderes finden würden. Klingt für mich irgendwie nach einer Ausrede. Gibt genug andere Pflanzen, die eine längere Blütezeit, mehr Nektar und/oder Pollen als das Springkraut haben.


Springkraut. . . . . . . Blüte 7-8 Nektar 2 Pollen 2
_______________________________________________

Weiderich . . . . . . . Blüte 6-8 Nektar 3 Pollen 2

Kratzdistel . . . . . . .Blüte 7-8 Nektar 3 Pollen 1

Sumpfkreuzkraut . . .Blüte 6-8 Nektar 2 Pollen 2

Hopfenklee . . . . . . Blüte 4-10 Nektar 3 Pollen 2

Kreuzkraut . . . . . . .Blüte 2-11 Nektar 2 Pollen 2

Steinklee . . . . . . . .Blüte 6-9 Nektar 4 Pollen 3

Strandaster . . . . . . Blüte 7-9 Nektar 2 Pollen 2

Besenheide . . . . . . Blüte 6-10 Nektar 4 Pollen 1

Efeu . . . . . . . . . . .Blüte 9-10 Nektar 3 Pollen 1

Herbstlöwenzahn . . Blüte 7-10 Nektar 2 Pollen 1

Rotklee . . . . . . . . .Blüte 6-9 Nektar 3 Pollen 3

Sandglöckchen . . . .Blüte 6-8 Nektar 3 Pollen 2

Weidenröschen . . . Blüte 6-9 Nektar 3 Pollen 2

Vergissmeinnicht . . Blüte 5-8 Nektar 2 Pollen 0


Für meinen Standplatz am Waldrand muss ich noch kucken was am besten passt. Heimische Wiesenblumen haben wir hier genug und die ein oder andere Waldblume ist auch schon da, aber das wird ein eigenes Thema. :wink:


LG Katrin

Antworten

Zurück zu „Einjährige“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast