Durchwachsene Silphie

Moderator: Johannes

Silas
Beiträge: 375
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von Silas » Samstag 7. April 2018, 23:53

Silas hat geschrieben:
Samstag 7. April 2018, 22:47
Hallo Miteinander
Die Samen von der silphie die ich im Winter in lange Blumen Kästen ausgesät habe sind die ersten zu sehen und in den Kästen
"Danke Robirot"
So wie du mir das geraten hast mit warm kalt sind auch die ersten planen zu sehen. Danke euch alle für die guten Ratschläge. Gruß Marcus
2018-04-07 21.50.51.jpg

Silas
Beiträge: 375
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von Silas » Donnerstag 12. April 2018, 21:20

Hallo Miteinander
Alles was ich ausgesäht habe mit der Durchwachsenen Silphie, ob kleine Kiste mit Zimmertemperatur und draußen oder langer Blumenkasten komplett draußen , das ist jetzt ein Teil von den Ergebnissen ,es sind weit über 300 kleine Pflänzchen hat super dieses Jahr funktioniert.
2018-04-12 21.20.39.jpg
Nur ein teil
Gruß Marcus

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von Hainlaeufer » Freitag 13. April 2018, 12:43

Hat jemand einen guten Tipp, woher man relativ günstige aber qualitativ gute, kleine Pflanztöpfe bestellen könnte?
Ist Amazon wirklich die einzige Wahl? Ich möchte wirklich stabile Kunststofftöpfe, die einige Jahre halten, immerhin will ich nicht unnötig Müll produzieren, sollten sie schnell brechen.

Silas @ Woher hast du diese Plastiktöpfe?

LG

robirot
Beiträge: 384
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von robirot » Freitag 13. April 2018, 16:45

Ich habe gute Erfahrungen mit den Amazon/Green 24 Pflanztöpfen gemacht, die sehr Stabil und nicht diese Gärtnerei Flatterware. Alternativ guck mal nach Topfplatten

Silas
Beiträge: 375
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von Silas » Freitag 13. April 2018, 18:37

Hallo Hainlaeufer
Nicht lachen :lol: bei uns in Deutschland brauch man nur über den Friedhof :shock: gehen und in die dafür befindlichen Kunststoff Behälter sich die schönsten raus suchen :P und wen sie kaputt sind bringe ich sie zurück in die Tonne :mrgreen: . Aber bei den Baumärkten und in den Großen Gärtnerein bekommt mann sie auch umsonst. Und bei den Kleingärten bei uns in der nähe steht auch eine sammelbogs wo mann sich bedienen kann. Gruß Marcus

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von Hainlaeufer » Sonntag 15. April 2018, 12:46

Danke für die Antworten!

Ja, Green24 ist mir, so glaube ich jetzt, eh schon ein Begriff.
Und ja, hm, Friedhöfe hätte ich hier auch genug in der Umgebung, aber naja, für sowas bin ich eher nicht zu haben. *g*

Anfangs dachte ich ja an die Anzuchttöpfe aus Zellulose, die man so direkt mit Pflanze einsetzt. Ich las aber so einige unschöne Dinge darüber im Internet. Das fängt mit Schimmelbildung an und hört mit Topfzerfall beim Gießen auf. Wem ich da jetzt glauben soll und ob das Produkt wirklich so ungeeignet ist... der Grundgedanke ist aber ja genial, wie ich finde. Hier machte niemand Erfahrung damit?

LG

robirot
Beiträge: 384
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Durchwachsene Silphie

Beitrag von robirot » Montag 16. April 2018, 16:00

Doch, aber nur mit der Zeitungs und Torf Variante. Sehr genial, aber leider nur ca. 14 Tage nutzbar, dann schimmeln (Papier) bzw zerfallen zu sehr (Torf). Aber wenn man die Pflanzen vorzieht und kurz vor dem Auspflanzen noch mal in einen größeren Topf setzen will sind sie gut. Also z.B. in der Kombin Pflanplatte 4 cm gut durchwurzelt, dann für 14 Tage in den Torftopf und dann in den Garten.

Antworten

Zurück zu „Stauden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast