Mini Plus

Alles rund um das bewährte Mini-Plus-System fürt Königinnenzucht, Begattung und Überwinterung

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Mini Plus

Beitrag von Johannes » Freitag 31. Mai 2013, 21:08

Hallo,

ich möchte dieses Jahr erstmals mit dem Mini Plus arbeiten.
Bisher habe ich immer das Kieler Begattungskästchen genommen.

Nun zur Frage:
Ich habe die Kunststoffböden mit der Futterkammer im hinteren Drittel.
Da ich ja ganz neu starte und nur kleine Kunstschwärme und Mittelwände zur Verfügung habe, stellt sich mir die Frage, ob der Teig in der Futterkammer reicht und wenn ja wie lange. Oder muss ich bei nur 6 Mittelwänden flüssig mit einer Futterzarge füttern? Und wie viele Bienen brauche ich für die Füllung des Kästchens?

Besten Dank und schöne Grüße
Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Mini Plus

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 3. Juni 2013, 17:34

Hallo Johannes,

ich habe nicht sehr viel Erfahrungen mit meinen Miniplus sammeln können, nur wenige Male kamen diese bislang zum Einsatz.

Zur Befüllung mit Mittelwänden würde ich dies analog zu den Begattungskästchen wie folgt handhaben: mit der Schöpfkelle würde ich bei Einzargern soviel Bienenmaterial nehmen, bis die eine Zarge zu ca. einem Drittel hoch mit Bienen befüllt ist. Das müsste ausreichend sein. Danach anschließend Kellerhaft, wie üblich.

Den Futtertrog im Boden kann man als Start gut mit Futterteig befüllen. Für die paar Tage Kellerhaft ist das ausreichend. Anschließend würde ich aber auf jeden Fall die Futterzarge nehmen, die man bequem wahlweise mit Teig oder Flüssigfutter befüllen kann.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Montag 3. Juni 2013, 17:50

Hallo Kai,

danke erstmal!
Vielleicht spielt das aber für mich auch gar keine Rolle.
Meine Bienen stehen im Hochwassergebiet und da herrscht Katastrophenlage, weil die Mulde total übergelaufen ist.
Also das schlimme Hochwasser 2002 war ein Witz dagegen!

Wenn ich Pech habe, saufen fast alle Völker ab!

Gruß
Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Montag 19. August 2013, 19:30

Hallo Leute,

da das Hochwasser im Juni meine Völker ganz knapp verschont hat (Wasser stand 1,2 Meter vor dem Bienenstand), möchte ich jetzt mal von meinen Erfahrungen mit dem Mini Plus berichten.

Ich bin von diesem System echt überzeugt und werde es (erfolgreiche Überwinterung vorausgesetzt) im nächsten Jahr ausschließlich benutzten.
Zum Start dieses Jahr habe ich es so gemacht, wie Kai geraten hat. Also Kasten zu einen Drittel mit Bienen gefüllt und Futterteig in die Bodenkammer. Eine weitere Fütterung von oben war wegen günstiger Tracht nicht notwendig.

Das System hat für mich folgende Vorteile:
Ich kann entsprechend der Entwicklung mit ganzen Zargen erweitern und dank der Rähmchen bauen die Bienen die Waben auch nicht an der Wand fest, wie es mich beim Kieler Begattungskästchen immer gestört hat.
Von einem mittlerweile 5-zargigem Volk habe ich letzte Woche einfach 4 Zargen mit Brut und Bienen entnommen und meine 4 Weiselzellen der F1-Norwegerinnen eingehängt. So unkompliziert konnte ich vorher kaum Begattungsvölker bilden. Auch muss hierzu kein Wirtschaftsvolk mehr geschwächt werden. Das Mini Plus ist nach erfolgreichem Start ein autarges System!
Ich möchte 3 Völker mit jeweils 4 Zargen einwintern, um diese dann nächstes Jahr zu Beginn der Zuchtsaison aufzuteilen.
Momentan habe ich 8 ein- bis zwei-zargige Völker. Nach Abschuss der Ameisensäurebehandlung werden die hoffentlich nicht benötigten Reserveköniginnen entfernt und die Zargen zur Überwinterung gestapelt und aufgefüttert.

Einziger Nachteil in meinen Augen ist, dass man zu Beginn echt viel Bienenmaterial im Vergleich zu kleineren Einheiten braucht. Daher habe ich auch nur ein Startvolk gebildet. Aber dank guter Entwicklung konnte ich daraus bisher halt schon 8 Völker machen, ohne weitere Bienen zusammenfegen zu müssen!

Alles in allem kann ich es nur empfehlen. :D

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Marakain

Re: Mini Plus

Beitrag von Marakain » Montag 19. August 2013, 19:58

Sorry wenn ich jetzt mal blöd nachfrage.

Du nutzt die MiniPlus als Begattungseinheit und nicht als generelle Beute bei dir auf dem Stand (oder anders gefragt du hast auch noch "normale" Beuten)?
Allerdings behältst du die "Begattungsvölker" das ganze Jahr richtig?

Wenn du dann wirklich Begattungsvölkchen brauchst gehst du zu deinem MiniPlusTurm mit 5 Zargen und nimmst dann 4 in der keine Kö ist weg und bestückst sie mit den Weiselzellen, Zusetzkäfigen usw.?

Wenn die neuen Kö begattet sind entnimmst du sie dem MiniPlusEinzarger und weiselst sie irgendwo ein und vereinigst den Weisellosen MiniPlusEinzarger wieder mit den anderen?

Soweit richtig?

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Montag 19. August 2013, 20:41

Genau so ist es!

Normal arbeite ich mit der Heroldbeute im Zandermaß.
Die Mini Plus sind wirklich nur zur Königinnenzucht und da mache ich es genau so, wie du richtig erkannt hast.
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Marakain

Re: Mini Plus

Beitrag von Marakain » Dienstag 20. August 2013, 10:19

Moin,

hast du dann für die dann zu bildenden Begattungseinzarger jeweils Bodenteile und Füttermöglichkeit (also Leerzarge oder Futterzarge) extra gekauft?

Das ganze macht das wenn ich mit obigen richtig liege aber zu einer recht teuren Angelegenheit im Vergleich zu einem Begattungskästchen in einem Kieler- oder Apideakasten oder?

Beim Kieler hat dich "nur" das anbauen an den Seitenwänden (laut Produktwerbung tun Bienen das an schrägen Wänden ja nicht ;) )dazu gebracht umzusteigen?

Überwintert hast du mit so einem 5er Turm noch nicht oder?

Würde mich sehr interessieren wie das geklappt hat mit dem überwintern und bis wann die wieder auf einer Stärke sind das du mal eben aus dem 5er Turm wieder 5 Begattungseinheiten machen kannst, denn das ist ja das Ziel oder? Also nicht jährlich einen neues "Riesenbegattungsvölkchen" bilden richtig?


Neugierige Grüße

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Dienstag 20. August 2013, 11:34

Hallo,

also das Mini Plus kostet mich mit Boden, Dach, Zarge und den 6 Rähmchen 19,40€ und das Kieler 12€.
Mit diesen Mehrkosten kann ich sehr gut leben! :wink:

Das Anbauen im Kieler nervt schon immens, da ich hier schon oft die Rähmchen zerrissen habe und auch schon einmal beim Abschneiden die Königin auf der anderen Seite schwer verletzt habe.
Für eine schnelle Verwertung der Königinnen nach der Begattung ist es sicher sehr gut, da das Anbauen erst nach einer gewissen Zeit beginnt. Doch ich parke gerne einige Reserveköniginnen bis nach der Ameisensäurebehandlung. Denn dabei kann noch die ein oder andere verloren gehen. Und dazu ist mir das Kieler einfach viel zu spielig. Entweder verhonigt es völlig, oder man kann wegen verbautem Futtertrog nur noch schlecht füttern und die Völkchen hungern. Bei dem Mini Plus setzte ich nun ganz einfach eine weitere Zarge oder eben das Futtergeschirr drauf.
Außerdem musst du bedenken, dass die Bienen die aus einer Wabe schlüpfen, danach den doppelten Platz, also 2 Waben besetzten. Das geht in einem Kieler nie lange gut. Und die Erweiterungszargen dafür taugen auch nicht viel, da die Bienen die Waben dann auch noch an den Oberträgern der unteren Zarge anbauen. Und das kostet auch Geld und man hat nur Ärger! :evil:

Überwintert habe ich noch nie mit Mini Plus. Ich habe es ja erst seit diesem Jahr!
Aber ließ dir doch mal folgenden Link durch: http://www.lwg.bayern.de/bienen/info/zu ... 10_0_1.pdf
Ich denke, das ist gut beschrieben!

Schöne Grüße
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Mini Plus

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 20. August 2013, 21:49

Johannes hat geschrieben: Ich bin von diesem System echt überzeugt und werde es (erfolgreiche Überwinterung vorausgesetzt) im nächsten Jahr ausschließlich benutzten.
Zum Start dieses Jahr habe ich es so gemacht, wie Kai geraten hat. Also Kasten zu einen Drittel mit Bienen gefüllt und Futterteig in die Bodenkammer. Eine weitere Fütterung von oben war wegen günstiger Tracht nicht notwendig.


LG Johannes
Hallo Johannes,

schönes Thema, danke dafür. Ich habe wie gesagt nicht viel Erfahrung mit dem System, aber nach diesem tollen Bericht werde ich wohl meine Miniplusbeuten (ich glaube es waren 6) wieder reaktivieren. Die erste vielleicht schon diesen Herbst mit "überflüssigem Bienenmaterial und 1 Königin füllen. Ratet mal, woher das Bienenmaterial jetzt noch nehmen. :wink:

Spaß muss sein, UND: es ist wirklich gut möglich, MP-Völker zu überwintern. Nach meinen Erfahrungen sind für eine sichere Überwinterung 3 Zargen vonnöten. Auch 2 Zargen KANN gutgehen, muss aber nicht. Gut gefällt mir die praktische Futterzarge der MP-Beuten. Schlecht gefällt mir in diesen Türmen die Königinnensuche. :P Gerade bei der Mellifera, die ja läufig ist, und oft ist die Königin dann auf dem Bodenbrett zu finden.

LG
Kai

Bild
miniplus1.jpg
Mini-Plus-Beute
Bild
miniplus2.jpg
Miniplus Draufsicht
Bild
miniplus3.jpg
Mini-Plus-Wabe
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Marakain

Re: Mini Plus

Beitrag von Marakain » Dienstag 20. August 2013, 23:01

Hört sich sehr interessant an und ich werde mit Spannung eure/deine weiteren Berichte zu dem Thema verfolgen.

Was ich mich bei der Gelegenheit nur mal wieder frage ist folgendes. Was bezweckt Holtermann mit der Juniorbeute...

Vom Prinzip her haben wir ja (ich meine an anderer Stelle) mal festgestellt das die damit genau das anbieten wollen was Johannes jetzt beschrieben hat. Nur wenn man sich den Preis anschaut bekomme ich für eine Juniorbeute knapp 3 MiniPlus. Da dürfte doch jeder der halbwegs im Thema ist (was ja mindestens die Mehrheit der Kunden von Holtermann sein dürfte) sich wenn er so was vor hat für die MiniPlusgeschichte entscheiden.
Manchmal frage ich mich...


Fast vergessen...

Sehr schöne Bilder Kai

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Mittwoch 21. August 2013, 06:27

Hallo,

wirklich tolle Bilder Kai! So sieht es bei mir auch aus.

Du hast ja recht! Die Suche der Königin wird etwas schwieriger. Aber dieses Versteckspiel gönne ich ihr. Wenigstens führt sie in diesen Kästen ein stressfreieres Leben als in anderen unnatürlich kleinen Begattungseinheiten! Auch sind diese Kästen nicht so wartungsintensiv, da ja ein größerer Platz- und Futtervorrat herrscht. Da kann man für das eine mal suchen ja ruhig etwas mehr Zeit einplanen. :wink:


Zur Juniorbeute:
Deren Berechtigung verstehe ich auch nicht. Sie steht ja auch nicht in der Rubrik "Ablegerkästen", sondern bei den normalen Holzbeuten.
Ich habe etwas das Gefühl, das damit Neuimker, die nur EIN KLEINES Volk auf den Balkon stellen wollen und ansonsten wenig Erfahrung haben, zur Kasse gebeten werden sollen.
Soweit ich das gesehen habe, arbeitet man damit auch im Warmbau. Und damit fällt die für mich als "Kaltbaufanatiker" eh flach! :lol:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Marakain

Re: Mini Plus

Beitrag von Marakain » Mittwoch 21. August 2013, 12:26

Sorry wenn wir jetzt etwas vom Thema abkommen aber das lässt mich irgendwie nicht los. Es mag daran liegen das diese Juniorbeute auf mich irgendwie eine unerklärliche Faszination ausübt...

Naja jedenfalls kann man getrost sagen das ich von der Imkerei noch nicht viel weiß und ganz am Anfang stehe. Von Betriebswirtschaft allerdings schon.
Kann es denn soo viele "Jungimker" geben die sich das Dingen kaufen und auf den Balkon stellen? Ich will das irgendwie nicht glauben.
Ich meine Holtermann ist ja, betriebswirtschaftlich gesehen nicht in der Imkerwelt, ein kleines Unternehmen und solch ein Produkt neu raus zu bringen, bringt ja einiges an Kosten. Für die Imker ist sie eher nix da es wie z.B. dein MiniPlussystem andere Systeme gibt die das gleiche und mehr können und günstiger sind (also wenn man das Dingen jetzt als Begattungseinheit verwenden soll). Bleiben also nur die Ahnungslosen die damit denken/hoffen sich für kleines Geld (verglichen mit einer normalen Beute) ein Volk auf dem kleinen Balkon halten zu können.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Mittwoch 21. August 2013, 14:00

Ich glaube du hast das schon gut auf den Punkt gebracht!
Es ist eben diese "unerklärliche Faszination". Ich glaube auch der Name ist psychologisch klug gewählt.

Wenn du siehst, dass das Top Bar Hive bei Holtermann 238€ kosten soll und die Bienenkiste 198€, dann wird dir klar, dass das was für "Verliebte" ist. Diese beiden "Alternativbeuten" sind meines Wissens nach auch zusammen mit der Juniorbeute erschienen. Mit Betriebswirtschaftlichen Hintergründen von Seiten des Kunden hat das jedenfalls nichts mehr zu tun. Das Preisleistungsverhältnis ist ja wohl mehr als bescheiden! :wink:


Aber bleiben wir doch mal lieber beim Thema Mini Plus. Schließlich ist die Beutenwahl ähnlich alt und kontrovers diskutiert wie die Wahl der Bienenrasse oder des Rähmchenmaßes! :D
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus

Beitrag von Johannes » Mittwoch 21. August 2013, 19:43

Hier mal ein paar Bilder von meinem Bienenstand für die Minis :)
Da steht schon mal der Großteil und die Überwinterung soll auch in diesem geschützten Bienenhaus stattfinden.

Bild
2013-08-21 17.40.39.jpg
Bild
2013-08-21 17.40.58.jpg
Bild
2013-08-21 17.42.35.jpg
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Marakain

Re: Mini Plus

Beitrag von Marakain » Mittwoch 21. August 2013, 20:52

Moin,

ja du hast Recht und sorry nochmal für den Ausflug. Also zurück zur MiniPlus.

Auf dem letzten Bild hast du an ein paar Rähmchen Kabelbinder... ist das ein persönliches Zeichen für irgendwas oder hat das eine besondere Funktion?

Ich bin kein großer Handwerker und frag daher ganz vorsichtig, ist dir der "Stand" des Standes nicht etwas unsicher? Ich meine wenn ich das Bild richtig erkenne steht das ganze auf so zwei... "Böcken" und ist ja relativ hoch. Bei nem ordentlichen Winter-/Herbststurm...

Antworten

Zurück zu „Mini Plus Beute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast