Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Alles rund um das bewährte Mini-Plus-System fürt Königinnenzucht, Begattung und Überwinterung

Moderator: Johannes

Maximilian
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:08
Postleitzahl: 01689
Ort: Weinböhla
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Buckfast, Ligustica, Mellifera
Zuchtlinie/n: Sikas
Wohnort: Weinböhla

Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Maximilian » Montag 26. Juni 2017, 18:53

Guten Abend,

da ich nächstes Jahr zeitig Ableger Bilden will und sowieso nächstes Jahr Königinnen in Mini Plus ziehen und begatten lassen wollte, habe ich mich entschlossen dieses Jahr noch ein paar preiswerte unbegattete Buckfast Königinnen zu Kaufen, diese in Mini Plus begatten zu lassen und direkt die Begattunseinheiten auf zwei Zargen zu überwintern. Da ich nun noch ziemlich neu bin und noch nie mit Mini Plus gearbeitet habe habe ich nun einige Fragen:
Da ich logischerweise keine Brut und Fettwaben habe, wollte ich die Völker wie Begattungsvölker Bilden, also eine einzargige Mini Plus, etwas Futterteig, zwei Kellen Bienen und natürlich die Königin in die Beute und dann wie gewohnt in Kellerhaft für 3 Tage unterbringen.
Nun, ist an der Vorgehensweise irgendetwas falsch? Beispielsweise zu wenig Bienen? Wie gesagt... ich bin noch neu :mrgreen:
Über Tipps bin ich Dankbar :)

LG Maximilian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Johannes » Montag 26. Juni 2017, 18:59

Hallo Maximilian,

das geht so. Aber ich würde 3-4 Kellen nehmen, je nach dem wie groß deine Kelle ist.
600 g Bienen sind für den Start angemessen!

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Maximilian
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:08
Postleitzahl: 01689
Ort: Weinböhla
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Buckfast, Ligustica, Mellifera
Zuchtlinie/n: Sikas
Wohnort: Weinböhla

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Maximilian » Montag 26. Juni 2017, 19:05

Hallo Johannes,

danke für die schnelle Antwort, also bei mir war jetzt die Rede von einer 300ml Kelle, mit was für einem Volumen muss man bei 600g ca. rechnen?

LG Maximilian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Johannes » Montag 26. Juni 2017, 19:14

Das mache ich immer nach Gefühl. Mit 3 Kellen solltest du get beraten sein. Wenn genug Bienen zur Verfügung stehen, sind 4 Kellen natürlich besser. Mehr kann nicht schaden!

Du wirst vom M+ sicher begeistert sein. ;)

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Maximilian
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:08
Postleitzahl: 01689
Ort: Weinböhla
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Buckfast, Ligustica, Mellifera
Zuchtlinie/n: Sikas
Wohnort: Weinböhla

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Maximilian » Montag 26. Juni 2017, 19:50

Okay, ich bin gespannt :)

LG Maximilian

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 27. Juni 2017, 08:11

HAllo allerseits,

wie bekommt man bei diesem Verfahren die Königin am besten in die Völkchen? Einlaufen lassen? :shock: Zweitschlupfzelle? Zusetzkäfig unter weichem Verschluss? Wenn ich es richtig verstanden habe, sind es ja Kaufköniginnen aus Postversand.

Zur Sicherheit würde ich aus den 3 Tagen Kellerhaft 6 machen, so wie bei den Begattungskästchen. Noch besser wäre natürlich eine Aufstellung auf einem Außenstand.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Maximilian
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:08
Postleitzahl: 01689
Ort: Weinböhla
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Buckfast, Ligustica, Mellifera
Zuchtlinie/n: Sikas
Wohnort: Weinböhla

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Maximilian » Dienstag 27. Juni 2017, 08:55

Hallo Kai,
eigentlich wollte ich die Königin direkt einlaufen lassen... Die Königinnen schlüpfen am Montag und kommen am Dienstag bei mir an. Soll ich lieber ein anderes Verfahren wählen? Die Aufstellung auf einem Außenstand wäre kein Problem. Warum denkst du, dass so eine lange Kellerhaft nötig ist? Aufgrund des Versandes?

LG Maximilian

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 27. Juni 2017, 09:26

Hallo,

also, ich kann nur zur Kellerhaft etwas berichten. Je länger diese ist, desto weniger Bienen fliegen zurück (obwohl es mir auch nach 6 Tagen immer noch zu viele sind nach meinem Geschmack), das hängt natürlich mit der Zusammensetzung des Bienenmaterials zusammen. Je mehr allerjüngste Bienen, desto besser. Bei Aufstellung auf einem Außenstand besteht diese Gefahr natürlich nicht. :D

Mit dem "Einlaufen-Lassen" von unbegatteten (!) Fremdköniginnen habe ich keine Erfahrungen; ich habe hier allerdings größte Bedenken.

@Johannes, was sagt Deine Erfahrung?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Johannes » Dienstag 27. Juni 2017, 14:15

Ich denke, dass das klappt. Mache ich ja im Prinzip beim Bilden der BGK genau so. Da kommen die Königinnen ja auch zu fremden Bienen. Ich lasse die immer einlaufen. Wichtig ist nur, dass zumindest die Bienen mit kaltem Wasser benetzt sind. Dann sind sie ruhiger und friedlicher. Die Königinnen mache ich dagegen nie nass, obwohl in der Literatur dazu geraten wird.

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 27. Juni 2017, 14:39

HAllo Johannes,

danke schön. Rein interessehalber: Würdest Du die Königinnen beim Einfüllen der Suppenkelle nasser Bienen gleich mit "einwerfen"? Oder nach einer gewissen Zeit durch das Flugloch einlaufen lassen?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 27. Juni 2017, 14:52

Maximilian hat geschrieben:
Montag 26. Juni 2017, 18:53
Guten Abend,

da ich nächstes Jahr zeitig Ableger Bilden will und sowieso nächstes Jahr Königinnen in Mini Plus ziehen und begatten lassen wollte, habe ich mich entschlossen dieses Jahr noch ein paar preiswerte unbegattete Buckfast Königinnen zu Kaufen, diese in Mini Plus begatten zu lassen und direkt die Begattunseinheiten auf zwei Zargen zu überwintern. Da ich nun noch ziemlich neu bin und noch nie mit Mini Plus gearbeitet habe habe ich nun einige Fragen:
Da ich logischerweise keine Brut und Fettwaben habe, wollte ich die Völker wie Begattungsvölker Bilden, also eine einzargige Mini Plus, etwas Futterteig, zwei Kellen Bienen und natürlich die Königin in die Beute und dann wie gewohnt in Kellerhaft für 3 Tage unterbringen.
Nun, ist an der Vorgehensweise irgendetwas falsch? Beispielsweise zu wenig Bienen? Wie gesagt... ich bin noch neu :mrgreen:
Über Tipps bin ich Dankbar :)

LG Maximilian
HAllo nochmals,

eine Anmerkung habe ich noch: Zwei Zargen zur Überwinterung erscheinen mir etwas wenig. Zumindest hier im Norden, in Sachsen mag es gehen. Ich würde immer 3 versuchen. :P

Wieviele Miniplus willst Du bilden? Wieviele Königinnen also kaufen? Rechne mit einem Begattungsergebnis von 70-100%. Irgendwo dazwischen.

Wie willst Du den Futterteig geben?

DA Du selber sagtest, erst 2017 mit Bienen angefangen zu haben: Traust Du Dir dieses Handling, also das Bilden dieser Kunstschwärme, zu? Hut ab!
Auf einen Bericht freue ich mich.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Johannes » Dienstag 27. Juni 2017, 16:09

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 14:39
HAllo Johannes,

danke schön. Rein interessehalber: Würdest Du die Königinnen beim Einfüllen der Suppenkelle nasser Bienen gleich mit "einwerfen"? Oder nach einer gewissen Zeit durch das Flugloch einlaufen lassen?

LG
Kai
Hallo Kai,

es geht beides. Um beide Arbeitsschritte in einem zu machen, sollte man zu zweit sein. Da ich immer alleine arbeite, fülle ich erst alle BGK mit Bienen und gebe dann direkt ohne längeres Warten die Königinnen durchs Flugloch dazu.

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Maximilian
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:08
Postleitzahl: 01689
Ort: Weinböhla
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Buckfast, Ligustica, Mellifera
Zuchtlinie/n: Sikas
Wohnort: Weinböhla

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Maximilian » Mittwoch 28. Juni 2017, 06:29

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 14:52

HAllo nochmals,

eine Anmerkung habe ich noch: Zwei Zargen zur Überwinterung erscheinen mir etwas wenig. Zumindest hier im Norden, in Sachsen mag es gehen. Ich würde immer 3 versuchen. :P

Wieviele Miniplus willst Du bilden? Wieviele Königinnen also kaufen? Rechne mit einem Begattungsergebnis von 70-100%. Irgendwo dazwischen.

Wie willst Du den Futterteig geben?

DA Du selber sagtest, erst 2017 mit Bienen angefangen zu haben: Traust Du Dir dieses Handling, also das Bilden dieser Kunstschwärme, zu? Hut ab!
Auf einen Bericht freue ich mich.

LG
Kai
Naja ich kann ja drei Zargen anstreben... sollte eigentlich auch klappen ;)

Ich will 10 Völkchen bilden... so kann ich mir Fehler erlauben, abgesehen davon brauche ich ja noch zwei drei Königinnen nach der Ablegerbildung um dann die Minis zusammen zu führen.

Den Futterteig will ich als Stück hinten unten in den Boden legen... ungefähr das doppelte von dem was in die Begattungskästchen passt.

Und was das zutrauen angeht... es gibt immer beim lernen einen Anfang und ob dieser nun dieses oder nächstes Jahr ist macht keinen Unterschied, aber da ich zeitig Ableger bilden und Erfahrungen beim Königinnen überwintern sammeln will fang ich eben jetzt schon an, außerdem habe ich die Ableger dann einige Wochen zeitiger und diese bekommen eine Königin in Eilage... ist eigentlich zu verlockend um es nicht zu tun :D

LG Maximilian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Johannes » Mittwoch 28. Juni 2017, 07:09

Maximilian hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juni 2017, 06:29
...Den Futterteig will ich als Stück hinten unten in den Boden legen... ungefähr das doppelte von dem was in die Begattungskästchen passt....
Hallo Maximilian,

ich nehme jetzt mal stark an, dass du den Boden mit Futterkammer verwenden willst. Das ist zum Start gar nicht verkehrt und deine geplante Vorgehensweise passt. Aber du solltest auf keinen Fall mit dem Boden in den Winter gehen! Der ist völlig ungeeignet, weil sich Wachs, Totenfall und Kondenswasser darin sammeln und eine stinkende Brühe ergeben.

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Maximilian
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:08
Postleitzahl: 01689
Ort: Weinböhla
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Buckfast, Ligustica, Mellifera
Zuchtlinie/n: Sikas
Wohnort: Weinböhla

Re: Mini Plus als BGK bilden und direkt zum Überwintern nutzen

Beitrag von Maximilian » Mittwoch 28. Juni 2017, 12:48

Johannes hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juni 2017, 07:09
ich nehme jetzt mal stark an, dass du den Boden mit Futterkammer verwenden willst. Das ist zum Start gar nicht verkehrt und deine geplante Vorgehensweise passt. Aber du solltest auf keinen Fall mit dem Boden in den Winter gehen! Der ist völlig ungeeignet, weil sich Wachs, Totenfall und Kondenswasser darin sammeln und eine stinkende Brühe ergeben.
Hallo Johannes,
tut mir leid aber da muss ich dich enttäuschen, ich habe genau das nämlich hier im Forum schon gelesen und mir deswegen den durchgehenden Gitterboden genommen. :wink: Ich will einen kleinen Futterkasten selbst zum reinlegen bauen den ich dann später wieder herausnehmen will.

LG Maximilian

Antworten

Zurück zu „Mini Plus Beute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast