Kunstschwarm in Mini Plus wie groß??

Alles rund um das bewährte Mini-Plus-System fürt Königinnenzucht, Begattung und Überwinterung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Dumoint

Kunstschwarm in Mini Plus wie groß??

Beitrag von Dumoint » Sonntag 17. Juli 2011, 13:08

Hallo

kann mir jemand sagen wieviel Bienenmasse ich für einen Kunstschwarm in Mini Plus brauche bzw wieviele Wabengassen besetzt sein sollten zur jetzigen Zeit.

5 Rämchen mit Mittelwände und eine ausgebaute.

Danke für die Info

Simon

Hobbyimker
Beiträge: 247
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2007, 20:44
Postleitzahl: 37235
Ort: Hessisch Lichtenau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Homepage: http://www.hobbyimkerei-kesten.de/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Kunstschwarm in Mini Plus wie groß??

Beitrag von Hobbyimker » Sonntag 17. Juli 2011, 13:32

Hallo
Da ich persönlich auch versuche einige Reserve Königinnen per Mini Plus zu betreuen b.z.w. auch im Mini Plus zu überwintern und noch keine große zeitliche Praxiserfahrung hab mit Mini plus denke ich aber die 5 Rähmchen mit Mittelwände und eine ausgebaute ist zu dieser Jahreszeit bedeutend zu wenig Bienenmasse um erfolgreich nee Überwinterung erfolgreich vor zubereiten mindentes zwei gute besetzte Zargen solltens es doch schon sein und wenn genügend Bienen zwecks Kunstschwarm erstellung zur Verfügung stehn würde ich einen Kunstschwarm mit 3 miniPlus Zargen erstellen.Sicherlich spielt da auch die Bienenherkunft und die Lebenseigenschaften und das sich zeigende Brutverhalten auch nee Rolle aber mein erstes Mini Plus Überwinterungsjahr ist wegen genau dieser falschen Einschätzung meinerseits gescheitert.Augenblicklich sind meine Minis mir auch noch zu schwach besetzt wegen des etwas zurückhaltenen Brutverhalten meines Bienenmaterials hab ich auch schon zweifel ob ich es erfolgreich hin bekomme.Man sagt kann ja auf 3 Zargen überwintern aber ich versuchs dies Jahr mit 4 Zargen mal sehn wie es wird und ob dann im Frühjahr 2012 Flugbetrieb ersichtlich ist bei meinen 9 Mini Plus reserve Königinnen betreungsversuchen
imkerliche grüße
ABER DIE NATUR VERSTEHT GAR KEINEN SPASS, SIE IST IMMER WAHR, IMMER ERNST, IMMER STRENGE; SIE HAT IMMER RECHT UND DIE FEHLER UND IRRTÜMER SIND IMMER DES MENSCHEN. J. W. V. GOETHE
Wir sind alle nur Gast auf dieser schönen Erde

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Kunstschwarm in Mini Plus wie groß??

Beitrag von Dumoint » Sonntag 17. Juli 2011, 14:19

Geplant ist ja auch die Überwinterung mit mindestens 3 zargen .
Aber ich frage mich wieviele Bienen müssen da am Anfang rein ??
Für nen normalen KS zu dieser Zeit nehme ich 2 bis 2,5 kg.
Die kann ich aber unmöglich in ne Mini plus quetschen die verbrausen elendlich oder??

Habe jetzt 3 gut besetzte Rämchen in untere Zarge und Besamte Königin
reicht es oder soll ich noch was nachfegen??

Grüße

Simon

Hobbyimker
Beiträge: 247
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2007, 20:44
Postleitzahl: 37235
Ort: Hessisch Lichtenau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Homepage: http://www.hobbyimkerei-kesten.de/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Kunstschwarm in Mini Plus wie groß??

Beitrag von Hobbyimker » Sonntag 17. Juli 2011, 15:44

Hallo
Dumoint @Aber ich frage mich wieviele Bienen müssen da am Anfang rein
Gewichtsangabe kann ich nicht geben mache das nach augenlicher Abschätzung Pi mal Daumen aber mit der Zeit und etwas Übung gibts dafür ein Gesprühr
Ja genau das ist der Knackpunkt wo ich mich meistens bisher auch verhauen hab was mir auf viel im Gegensatz zur Kunstschwarm erstellung im Normal maß hab ich den Eindruck das sich die Bienen schneller im Mini Plus verbrauchen oder abarbeiten müssen oder leben einfach kürzer warum auch immer denke das es im Mini Plus schwieriger ist aufgrund der Raumverhältnisse ein ordnungsgemäß funkionierentes Brutgeschäft zur Lebenerhaltung schnellstmöglichst zu erreichen deshalb sollte die Bienenmenge darauf lieber etwas in Richtung überbevölkerung sein zumal auch die angelegte Brutzellenanzahl im Miniplus im Vergleich zur Kunstschwarmerstellung im DN waben sytem weniger Nachkommen zum Ausgleich hervorbringt.Es dauert schon nee längere Zeit bis sich das einspielt und nach 4 wochen werden die Bienen eines Kunstschwarms bei Mini Plus deutlich sichtlich weniger.Im Schaukasten lässt sich dies so auch graviernd nachteilig feststellen.
Glaub verbrausen werden sie nicht im Mini Plus mit Gitterboden wenn anfangs etwas Überbevölkerung herrscht es ist ehr vorteilhaft zu bewerten aber jeder wird da seine eignen Beobachtungserlebnisse zu machen können.Weiter muss bei Mini Plus intensiever auf einen leichten Futterstrom geachtet werden.Wir hatten letze Woche nachts 5-7 crad wenn da Bienen zu wenig drinne sind gehts schnell wieder rückwärts.
imkerliche Grüße
ABER DIE NATUR VERSTEHT GAR KEINEN SPASS, SIE IST IMMER WAHR, IMMER ERNST, IMMER STRENGE; SIE HAT IMMER RECHT UND DIE FEHLER UND IRRTÜMER SIND IMMER DES MENSCHEN. J. W. V. GOETHE
Wir sind alle nur Gast auf dieser schönen Erde

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Kunstschwarm in Mini Plus wie groß??

Beitrag von Dumoint » Sonntag 17. Juli 2011, 21:20

Es lebe Google

der Admin möge mir den Link verzeihen aber er beinhaltet die Antwort auf meine Frage.
Ganz unten steht es ( 600g )

http://www.landlive.de/boards/thread/24 ... sage111801

Grüße Simon

Antworten

Zurück zu „Mini Plus Beute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast