Schwarmfang - Käferfang?

Der Kleine Beutenkäfer Aethina tumida

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von Johannes » Freitag 19. Dezember 2014, 16:05

Abramis hat geschrieben:...Ich hatte ja gehofft, im kommenden Jahr über Heiko ein paar Schwärme zu beziehen um meine Völkerzahl zu erhöhen, da ich momentan nur eins habe. Jetzt werde ich mir wohl was anderes überlegen müssen.
Hallo Heiko,

wenn du auf die Honigernte im nächsten Jahr verzichten möchtest, kannst du sehr leicht mit nur einem Volk durch Ablegerbildung bis zu 4 Völker aufbauen. Durch das Zusetzen einer begatteten Königin geht die Entwicklung auch gleich wieder bergauf.

Ich hoffe, ich konnte helfen! :)

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 238
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von Abramis » Freitag 19. Dezember 2014, 16:31

Also eine kleine Ernte im Frühjahr soll schon drin sein, sonst bekomme ich Ärger mit der Familie.
Seit ich Bienen habe, steigt hier der Honigkonsum enorm - Nutella ist dafür gegen Null gegangen, eine positive Entwicklung, die ich nicht hemmen möchte! :mrgreen:

Erstmal die Überwinterung schaffen. Ich werde euch alle dann im Frühjahr mit dem überfallen, was ich mir im Winter so alles zu Völkervermehrung, M+, usw. gedacht habe. :wink:
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von Hainlaeufer » Freitag 19. Dezember 2014, 16:46

Abramis hat geschrieben:A...Nutella ist dafür gegen Null gegangen, eine positive Entwicklung, die ich nicht hemmen möchte! :mrgreen:
Top! Guuuute Arbeit :wink:

all @ Mich würde interessieren, ob es irgend ein Material gibt, auf dem der Käfer NICHT laufen kann? Anfangs hoffte ich, das der Beutenkäfer genauso schlampig und ungeschickt klettert wie die meisten seiner Verwandten, aber als ich vor ein paar Wochen sehr viele Beutenkäfer-Videos auf Youtube geschaut habe (auch wie er so bekämpft wird in Amerika und Australien), merkte ich, dass er locker auf Plastik laufen kann - das ist furchtbar! Das heißt, der kann sehr gut klettern. Womöglich ist Glas das einzige, was er nicht belaufen kann, bin mir aber sehr unsicher diesbezüglich. Weiß jemand zufällig, ob er Glas schafft? Weil wenn er nicht Glas schafft, sollte man einen Filter bauen können, der sowas wie ein aufgestellter Glastunnel ist, dessen Boden z.B. aus Kunststoff oder Plexiglas besteht (damit man da dutzende Löcher reinbohren kann, so 5mm, da passen auch die dickeren Käferweibchen durch). Die Bienen würden rauf laufen, und der Käfer hoffentlich durch die Löcher fallen oder sich dort hin verkriechen, wenn man darunter einen dunklen Schacht baut?

Wie du siehst Heiko, ich tüfftle gerne :mrgreen:

Man kann echt nur hoffen, dass der Käfer gar nicht so erfolgreich ist, wie wir jetzt vlt. vermuten... (punkto globale Verbreitung)

Traurige Grüße,
Michi

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von tinafalke » Freitag 19. Dezember 2014, 17:55

Hallo Fooke,

Hast du schon im Ausland mit dem Beutenkäfer geimkert?

Gruß Heiko[/quote]




Hallo Heiko!
Leider nicht.
Als einer dem alles über den Weg laufen
kann, bin ich bemüht, alles was da kommen
kann zu bedenken.
Auch einen Lehrgang.
Der Käfer mag keine Helligkeit und der
Bienenstock muß proppevoll sein, daß
sie bis vorm Flugloch hängen.
Gruß Fooke

Benutzeravatar
bigbee
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 22:00
Postleitzahl: 22761
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2001
Völkerzahl ca.: 4-6
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 64

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von bigbee » Freitag 19. Dezember 2014, 19:35

Hier findet man die wichtigsten Fakten
http://www.apis-ev.de/index.php?id=231

Ausbreitung. Die Ausbreitung erfolgt auf natürlichem Weg, da der Kleine Beutenkäfer sehr gut fliegen kann. Sie wird aber vor allem durch den Transport von Paketbienen, Bienenvölkern, Bienenschwärmen, Waben, Bienenwachs oder Bienenzuchtbedarf gefördert. Eine Einschleppung ist auch durch den Transport von Erde, Früchten sowie durch alternative Wirte (z.B. Hummeln) vorstellbar.

ich glaube, im Moment heist es Ruhe bewahren und eine Balance zu finden zwischen Aufmerksamkeit und Panik. Der Käfer ist in Italien aufgetaucht und es wurde ein riesiges Sperrgebiet eingerichtet.

Sollte er tatsächlich hier im Norden ankommen UND ES IHM GELINGEN, SICH ZU ETABLIEREN (was bei unserem Klima nicht einfach ist, der kommt aus Südafrika!), dann kann er sich durchaus per Verflug ausbreiten, schwarmfangverzicht hin oder her.

In dem Fall können wir uns ALLE auf die Behandlungsstrategien der Amerikaner einstellen. Aber noch ist es nicht so weit. Wir sollten den Hinweis ernst nehmen, das Schwärme zunächst in Karantäne gehören. ...
herzliche Grüße !
Reiner

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von Heiko » Freitag 19. Dezember 2014, 21:41

@ Kai: ich kann leider mein Benutzerkonto nicht aus deiner "Schwarmfänger-Suche" entfernen. Das Betätigen des "Benutzerkonto löschen"- Button funktioniert nicht.
Kannst du das bitte prüfen? Danke!

Fällt mir nicht leicht aber von der "Schwarmbörse" habe ich mich eben abgemeldet :cry:

Heiko

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6572
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Schwarmfang - Käferfang?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 22. Dezember 2014, 11:30

HAllo Heiko,

habe Dein Account auf http://imker-suche.nordbiene.de/ wunschgemäß soeben gelöscht.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Kleiner Beutenkäfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast