Video: Fast alle Völker tot

Forum zum Veröffentlichen von Youtube-Filmen direkt im Beitrag

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5704
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 5. April 2017, 16:25

Bitter: https://www.youtube.com/watch?v=nUM8Exll0DI

So sieht es leider dieses Jahr in Europa aus. Wie stehts bei Euch?
LG
Kai

Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5704
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 9. April 2017, 00:42

:|
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1020
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Ole86 » Samstag 15. April 2017, 10:07

Hallo Kai,

bei mir sah es leider ähnlich aus. Liege bei einer Verlustrate von über 70%. Da macht man sich naürlich Vorwürfe und beginnt seine Behandlungsmethoden zu überdenken. Es hilft einem zu hören, dass auch andere Imker dieses Problem haben. Durch meinen Kreuzbandriss schaffe ich es momentan auch nicht die Völker wieder aufzubauen, was mich etwas betrübt. Allerdings wäre ich dieses Jahr auf viel Hilfe bei der Pflege der Völker angewiesen, da ist der Zeitpunkt nicht unbedingt verkehrt. Mehr kann ich dem hohen Völkerverlust dann allerdings auch nicht abgewinnen und hoffe, dass ich soetwas nicht noch einmal erleben muss.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5704
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 15. April 2017, 11:02

HAllo,

ja es ist dieses Jahr sehr bitter. Habe in der Woche meinen Imkernachbarn gesprochen: 80 % Verlust. Obwohl er alles richtig gemacht hat wie jedes andere Jahr auch.

Eine traurige Geschichte ist auch die des Imkervaters von Herbert in dem Video: Von 24 Völkern leben NULL. Herbert selber hat noch 3 Völker. Da finde ich seinen Galgenhumor schon wieder bewundernswert. Anders ist die Lage wohl auch nicht zu ertragen.

Ich habe derzeit noch 10 bis 11 Völker und kann deshalb ganz zufrieden sein.
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

imkerjojo
Beiträge: 8
Registriert: Montag 5. Dezember 2016, 18:33
Postleitzahl: 78579
Ort: Neuhausen
Land: Deutschland
Telefon: 07777/920972
Imker seit: 1. Mai 1986
Völkerzahl ca.: sehr viele
Bienen"rasse": Landbiene Carnica Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerjojo » Sonntag 16. April 2017, 18:16

Gedanken eines alten Imker,und was ihm auf der Seele liegt.

Verluste bei uns im Verein(124 Imker) zwischen 50-100%.
Die Varroa war es nicht!!!
War es ein spätes Dankeschön für das Verbot der Neonicotide, das Beweisen soll das auch ohne Neos die Bienen eingehen.

1.Das Märchen des Flügeldeformationsvirus,
mein Versuch Juni 2016.Volk mit FDV abgeschlagen auf Mittelwände gesetzt ,Brutwaben eingeschmolzen.
Volk behandelt mit Oxalsäure gut eingesprüht, zwei Tage Kellerhaft ohne Futter.
3.Tag kräftig gefüttert, Einzelaufstellung.
Nach guten drei Wochen erste Bienen schlüpfen wieder mit verkrüppelten Flügeln!
Am Abend nach Bienenflug Volk verschlossen und Abgeschwefelt.
Brutwaben entdeckelt und Brut ausgeklopft gesamtes Volk mit Wasser und Spülmittel im Doppelsieb ausgewaschen.
Ergebnis 5 Varroamilben im gesamten Volk !!!!!!!
Diese geringe Milbenzahl kann diese verkrüppelten Bienen nicht auslösen.

2.Es lies mir keine Ruhe.
Anfang der 80ziger wurden die Neos in Japan erfunden und ausgebracht.
Mitte der 80ziger tauchte der Flügeldeformationsvirus (erstmals auf der Welt) in Japan auf.

Ein Schelm wer böses denkt.

Grüße vom Bodensee

Benutzeravatar
Bschein
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 22. Mai 2010, 19:57
Postleitzahl: 85200
Ort: Oberbayern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 40+
Bienen"rasse": Mellifera und Buckfast
Zuchtlinie/n: Nigra, Braunelle, Belgische

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Bschein » Sonntag 16. April 2017, 19:10

Hallo,

Viren können auch über den Futtersaft der Ammenbienen übertragen werden. Die Ammenbienen waren ja noch die gleichen. Und bereits die Eier der Königin können mit DWV infiziert sein.

Viele Grüße aus Oberbayern

Philipp

Benutzeravatar
Bschein
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 22. Mai 2010, 19:57
Postleitzahl: 85200
Ort: Oberbayern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 40+
Bienen"rasse": Mellifera und Buckfast
Zuchtlinie/n: Nigra, Braunelle, Belgische

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Bschein » Sonntag 16. April 2017, 19:20

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Samstag 15. April 2017, 11:02
HAllo,

ja es ist dieses Jahr sehr bitter. Habe in der Woche meinen Imkernachbarn gesprochen: 80 % Verlust. Obwohl er alles richtig gemacht hat wie jedes andere Jahr auch.
...
LG
Kai
Hallo Kai,

wenn er alles richtig gemacht hat, warum sind dann 80% der Völker eingegangen?

Ich habe nicht alles richtig gemacht und habe daher 20% Verlust (gegenüber einem weisellosen Volk im Vorjahr). Hätte ich alles richtig gemacht wäre ich wieder bei unter 10% Verlust rausgekommen. Bei mir waren die Verluste großteils durch die Varroa bedingt. Ich bin aber auch in einer ganz anderen Ecke von Deutschland unterwegs und bei uns war z.B. der Winter zwar heftig kalt, aber im Ablauf bienenverträglich. Allerdings waren es über drei Monate in denen die Bienen nicht ausfliegen konnten. Da war es wichtig welches Winterfutter im Kasten war.

Was war dann aber der Grund für diese hohen Verluste - auch bei den anderen - wenn es nicht die Varroa war?

Viele Grüße

Philipp

Herbert
Beiträge: 459
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera
Zuchtlinie/n: Hjoggbole,Stavershult,Sikas

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Herbert » Sonntag 16. April 2017, 19:38

Moin Kai,
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Samstag 15. April 2017, 11:02

ja es ist dieses Jahr sehr bitter. Habe in der Woche meinen Imkernachbarn gesprochen: 80 % Verlust. Obwohl er alles richtig gemacht hat wie jedes andere Jahr auch.
was heisst alles richtig gemacht? Mein Imkerfreund aus dem Nachbardorf behandelt
seit ca. 6 Jahren mit Api live Var,sagt mir,er hat seitdem keine Verluste.
In diesem Jahr sind bei ihm 6 von 30 Völkern eingegangen,jetzt wird er kleinlaut.

Mittel die vor Jahren noch halfen,wirken teils jetzt nicht mehr, die Varroa wird immun
oder verändert sich!?

LG Herbert
Ab Juni je nach Wetterlage,biete ich Ableger an.
nur an Selbstabholer.zur zeit alle vorbestellt

imkerjojo
Beiträge: 8
Registriert: Montag 5. Dezember 2016, 18:33
Postleitzahl: 78579
Ort: Neuhausen
Land: Deutschland
Telefon: 07777/920972
Imker seit: 1. Mai 1986
Völkerzahl ca.: sehr viele
Bienen"rasse": Landbiene Carnica Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerjojo » Sonntag 16. April 2017, 19:48

Hallo Philipp
Darum waren sie zwei Tage in Kellerhaft ohne Futter, bis die ersten Bienen runterflogen.(wie bei der Faulbrutsanierung)
Somit war kein Futtersaft in den Bienen.
Die Bieneninstitute sagen es wird über die Milbe übertragen.
Wenn es anders wäre müsste man es als Seuche einstufen.
Viele Grüße
Imkerjojo

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Katrin » Sonntag 16. April 2017, 19:51

Hmh, an dieser Stelle hab ich Fragen.

Sind es Reinzuchtköniginnen und deren Ableger?

Oder liegts an der Oxalsäure, wer hat nicht damit behandelt?

Wenn es an dem allen nicht liegt, hab ich den Verdacht es stimmt vielleicht was mit den Mittelwänden nicht? Kommt vielleicht auch drauf an wo man sie gekauft hat. *grübel* Wobei, wenns an der Oxalsäure liegt ist auch das im Wachskreislauf, oder?

LG Katrin

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Katrin » Sonntag 16. April 2017, 20:27

Hallo imkerjojo
imkerjojo hat geschrieben:
Sonntag 16. April 2017, 18:16

War es ein spätes Dankeschön für das Verbot der Neonicotide, das Beweisen soll das auch ohne Neos die Bienen eingehen.


2.Es lies mir keine Ruhe.
Anfang der 80ziger wurden die Neos in Japan erfunden und ausgebracht.
Mitte der 80ziger tauchte der Flügeldeformationsvirus (erstmals auf der Welt) in Japan auf.
Wenn es daran gelegen hat dauert es wohl ein bisschen, bis sie sich davon erholt haben. Dann dürften wir das schlimmste Tief hinter uns haben, evtl. noch dieses Jahr aber dann sollte es wieder bergauf gehen, denk ich.

LG Katrin

imkerjojo
Beiträge: 8
Registriert: Montag 5. Dezember 2016, 18:33
Postleitzahl: 78579
Ort: Neuhausen
Land: Deutschland
Telefon: 07777/920972
Imker seit: 1. Mai 1986
Völkerzahl ca.: sehr viele
Bienen"rasse": Landbiene Carnica Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerjojo » Sonntag 16. April 2017, 20:47

Hallo Katrin,
ich denke die Imkerschaft wird am Nasenring durch Deutschland geführt.

Perizin Rückstande im Wachs abgesetzt.
Ameisensäure 80% abgeschaft.60% AS weniger Wirkung bei kühlen Temperaturen!
Oxalsäure von 3,5% auf 5,7%.

Sind wir alle Versuchskaninchen?

Wir brauchen ein Behandlungsmittel wo hilft sonst sehe ich schwarz für die Imkerei in Deutschland.
Gruß Imkerjojo

elk030
Beiträge: 797
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von elk030 » Sonntag 16. April 2017, 22:29

oder einfach mal den Bien machen lassen.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1020
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von Ole86 » Montag 17. April 2017, 00:31

imkerjojo hat geschrieben:
Sonntag 16. April 2017, 18:16
War es ein spätes Dankeschön für das Verbot der Neonicotide, das Beweisen soll das auch ohne Neos die Bienen eingehen.
Kannst du das noch einmal genau erläutern? Welches Verbot meinst du denn genau? Die EU verbietet nur eine geringe Anzahl bestimmter Neonicotinoide. Allerdings ist die Alternative nach wie vor leider immer Gift spritzen, wenn nicht ganz auf Pestizide verzichtet wird.

Viele meiner Informationen zu den Neonicotinoiden habe ich in folgendem Thema gesammelt:
viewtopic.php?t=2092

imkerjojo hat geschrieben:
Sonntag 16. April 2017, 18:16
Ergebnis 5 Varroamilben im gesamten Volk !!!!!!!
Diese Aussage finde ich interessant. Wurde das Volk hinterher untersucht? Das ist ja wirklich ungewöhnlich.

Allerdings wundert mich der späte Zusammenbruch. Die Neonicotide stören ja das zentrale Nervensystem und die Folgen treten sehr früh auf. In der Regel kurz nach dem Sammeln der Tracht.

Würde mich wirklich über mehr Informationen freuen. Das ist ja mal ein spannender Fall.

Beste Grüße, Ole!

imkerjojo
Beiträge: 8
Registriert: Montag 5. Dezember 2016, 18:33
Postleitzahl: 78579
Ort: Neuhausen
Land: Deutschland
Telefon: 07777/920972
Imker seit: 1. Mai 1986
Völkerzahl ca.: sehr viele
Bienen"rasse": Landbiene Carnica Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Fast alle Völker tot

Beitrag von imkerjojo » Montag 17. April 2017, 13:20

Hallo Ole,
Ich meine das Verbotsverfahren das bei der Eu gerade läuft über die Wiederzulassung der Neos.
Zu den späten Zusammenbrüchen erkläre ich mir so kontaminierter Blütenpollen wird eingelagert.
Wenn das Volk dann spät im Jahr den Pollen verzehrt beginnt das Drama.
Hier habe ich Dir noch Info
https://ssl.lux01.de/webmail5/imp/attac ... =ud19_81p1
Viele Grüße Imkerjojo

Antworten

Zurück zu „Youtube Filme Imkerei und Bienen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast