Warré-Beute Start 2016

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Freitag 27. Mai 2016, 22:27

Hallo zusammen,

dieses Wochenende muss ich mal paar Themen aufarbeiten, die es in letzter Zeit wegen akutem Zeitmangel noch nicht in das Forum geschafft haben. Beginnen möchte ich heute mit der Warré-Beute. Diese hab ich am 16.5. mit einem kleinen KS besiedelt. Es handelt sich um die Braunelle-F1 aus der Normbeute. Ich habe bei dem Volk am 15.5. akute Schwarmstimmung festgestellt und dann direkt die Königin gefangen und mit Bienen von paar Waben den Schwarm vorweg genommen.

Präpariert habe ich die Warré-Beute nur mit 2 cm breiten Anfangsstreifen. Der KS kam dann direkt hinein und wurde von oben gefüttert.

Heute Abend hab ich endlich Zeit gefunden, ein paar Fotos anzufertigen. Die möchte ich euch nicht vorenthalten. :D

LG Johannes

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Dateianhänge
CIMG5714 - Kopie.JPG
CIMG5715 - Kopie.JPG
CIMG5716 - Kopie.JPG
CIMG5718 - Kopie.JPG
CIMG5719 - Kopie.JPG
CIMG5723 - Kopie.JPG
CIMG5724 - Kopie.JPG
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Katrin » Samstag 28. Mai 2016, 06:44

Sehr schöne Bilder und toller Wabenbau. :D

Woher weißt du wieviel Abstand zwischen den Wabenleisten ist oder sein muss?

LG Katrin

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Samstag 28. Mai 2016, 11:06

Hallo Katrin,

der Abstand beträgt von Wabenmitte zu Wabenmitte ziemlich genau 35 mm.
Auf dem ersten Foto siehst du, dass ich mittig in jeden Oberträger am Rand ein Loch gebohrt habe. Im Abstand von 35 mm habe ich kleine Nägel in die Zarge gehämmert, die genau in diese Löcher passen. Dadurch ist alles flexibel entnehmbar, der Abstand stimmt immer und bei einer eventuellen Wanderung ist auch alles fest verankert.

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Hainlaeufer
Beiträge: 618
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Hainlaeufer » Sonntag 29. Mai 2016, 21:14

Lieben Dank für die Fotos, Johannes!

Genau so soll es aussehen, wunderschöner Naturbau in der Warre :wink:

LG

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Montag 30. Mai 2016, 20:04

Hallo ihr erfahrenen Warréaner :D

Mit dem nächsten Bauschub rechne ich, wenn die erst Brut schlüpft. Das dürfte ab dem nächsten Wochenende der Fall sein. Etwas Platz ist ja noch in der Zarge. Von daher besteht kein Grund zur Eile. Aber wann genau soll ich denn die nächste Zarge untersetzen? Erst wenn die Bienen am Boden angekommen sind und die Wabenkanten abgerundet sind, oder schon vorher, damit der Bautrieb nicht ins Stocken gerät?

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Topper
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 08:11
Postleitzahl: 76764
Ort: Rheinzabern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mär 2015
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Landbiene / Mellifera
Zuchtlinie/n: Nigra

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Topper » Mittwoch 1. Juni 2016, 14:08

Schön noch einen Warré betreibt.
Ich habe inzwischen 7 Stück. Und hoffe das ich noch 3 Ableger dieses Jahr mache die ich mit der dunklen beweiseln möchte.

Thema unterstellen.
Lass es. Das funktioniert bei uns eher schlecht bis gar nicht. Ich hab bessere Erfahrungen mit dem aufsetzen gemacht.
Dabei gebe ich dann aufsteighilfen in Form von 2 Mittelwänden. Diese setze ich auf Position 3 und 6 wenn mann von der Seite her die Leisten durchnummeriert.

Wann erweitern?
Ich erweitere sobald ca 80% der Zarge ausgebaut ist.

Hainlaeufer
Beiträge: 618
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Hainlaeufer » Donnerstag 2. Juni 2016, 17:00

Untersetzen macht nur bei einer nulljährigen bzw. einjährigen Königin Sinn, da gehen sie auch nach unten.
Die neue Zarge kann man ruhig untersetzen, sobald rund die Hälfte oder etwas mehr, ausgebaut wurde.
Trotzdem Schwarmkontrolle durchführen, safty first.

Hat man eine ältere Königin, empfiehlt es sich tatsächlich, ganz normal nach oben zu erweitern.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Donnerstag 2. Juni 2016, 18:07

Sehr interessant.
Dass das Erweitern vom Alter der Königin abhängt, ist mir völlig neu.

Warré ist echt ein spannendes Thema. Ich werde mir selbst ein Bild machen. :D

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Topper
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 08:11
Postleitzahl: 76764
Ort: Rheinzabern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mär 2015
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Landbiene / Mellifera
Zuchtlinie/n: Nigra

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Topper » Freitag 3. Juni 2016, 07:53

Meinen Königinnen ist es egal ob alt oder neu. Ich denke eher das das mit geografischen und vorallem Rassespezifischen Merkmalen zusammenhängt.

Erstes Jahr untersetzen geht. Aber wehe du setzt zu spät auf. Das hab ich letztes Jahr bemerkt.
Wenn du gleich aufsetzt hast du weniger Probleme.

Hainlaeufer
Beiträge: 618
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Hainlaeufer » Freitag 3. Juni 2016, 08:43

Meine Ansicht wäre diese: Das Volk will ihre natürliche Größe erreichen, baut wie in einer Spechthöhle o.ä. von oben nach unten. Meist wird in den ersten Monaten, wo die Geburt des neuen Biens durch die Erstellung des neuen Wabenwerkes gelingt, die benötigte Brutfläche bzw. der Platz errichtet. Ist diese Raummöglichkeit anhand der Waben errichtet, steigt scheinbar nicht mehr der große Bedarf zu bauen, eher zu schwärmen, sollte das Volk verhonigen.
Zumindest ich beobachte es, dass zweijährige (und mehr) Königinnen nicht mehr die Lust haben nach unten zu bauen. Da muss man mit Aufsetzen nachhelfen.

Dies sind meine persönlichen Beobachtungen. Es kann auch immer Zufall gewesen sein, dass alle alten Königinnen bzw. ihre Völker eher ihre Bauaktivitäten nach oben tendierten und wesentlich schwarmlustiger waren.
Wie gesagt, das sind meine eigenen Beobachtungen - jeder muss seine Erfahrungen selber machen.

Die geographische Lage ist relativ, ich habe Bienen in zwei komplett verschiedenen Regionen, mit der selben Beobachtung.
Dass es Unterschiede bei Unterrassen gibt, gut möglich, allerdings denke ich, dass die allgemeine Entwicklung eines Biens der Apis mellifera ziemlich ident sein muss, egal aus welchem Lande sie kommen mag.

Lieben Gruß!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Freitag 3. Juni 2016, 16:50

Hallo ihr beiden,

da es schon zu Warrés Zeiten mit dem Untersetzen geklappt hat, werde ich es auch erst mal versuchen.
Ich habe gerade gesehen, dass durch die Robinientracht schon weiter ausgebaut wird. Die erste Zarge ist zu 2/3 ausgebaut und in den nächsten Tagen schlüpft die erste Brut.
Heute Abend setze ich eine Guck-Zarge mir Anfangsstreifen drunter. Vielleicht sehe ich Sonntag schon Aktivität durch die Scheibe.
Wenn die Bienen sich quer stellen, setze ich nächstes Wochenende die Zarge oben drauf.

LG Johannes
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Freitag 10. Juni 2016, 17:08

Hallo zusammen,

bis jetzt haben die Bienen unten in der neuen Zarge noch nicht gebaut. Aber das wundert mich nicht. Sie kommen gerade erst am unteren Ende der ersten Zarge an. Jedenfalls ist der Wabenbau sehr schön und gleichmäßig. Wenn es sp weiter geht, finde ich an der Warré echt Gefallen! :D

LG Johannes

Bild
Bild
Dateianhänge
DSC_0060.JPG
DSC_0056.JPG
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Freitag 17. Juni 2016, 22:00

Hallo zusammen,

im aktuellen Fall hat das Untersetzen geklappt. Dank Guckzarge kann ich auch sehr störungsfrei den Fortschritt beobachten.

LG Johannes

Bild
Bild
Dateianhänge
DSC_0106.JPG
DSC_0104.JPG
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Freitag 24. Juni 2016, 13:39

Ich glaube, ich setze da heute am Abend oder morgen früh noch die 3. Zarge unter.

Wie man auf dem Foto durch die Scheibe sehen kann, ist der Ausbau diese Woche unten angekommen. Das erfreut und erstaunt mich! :D
Da sind auch massig Bienen geschlüpft und das Volk wird noch wachsen. Jetzt sollte man die Bienen nicht in ihrem Eifer bremsen. Das macht die Zeit irgendwann von ganz allein!

LG Johannes

Bild
Bild
Dateianhänge
DSC_0129.JPG
DSC_0133.JPG
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3948
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Warré-Beute Start 2016

Beitrag von Johannes » Samstag 16. Juli 2016, 07:08

Hallo zusammen,

gestern hab ich mal wieder einen Blick in den Kasten geworfen.
Das Volk ist prächtig und besetzt 2 Zargen sehr gut und in der untersten Zarge hängt eine schöne Bautraube und fast die Hälfte ist schon ausgebaut.
Nächste Woche werde ich füttern. Denn wie ich sehen konnte, hat das Volk leider nicht viel von der Linde gesammelt. In der obersten Zarge ist nur ca. 1/3 Futter. Alles andere in dem Kasten ist Brut. :P

LG Johannes

Bild

Bild

Bild
Dateianhänge
DSC_0189.JPG
DSC_0188.JPG
DSC_0187 - Kopie.JPG
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Antworten

Zurück zu „Warré-Beuten und Warré-Imkerei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast