Lob oder Tadel für H.Dzierzon ?

Wer hat unser Ziel, den Schutz der Dunklen Biene, unterstützt und gefördert? Wer hat ihm jedoch geschadet? Hier könnt Ihr mal Eure Meinung sagen. Lob oder Tadel für Herrn / Frau ...

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Michal Anton

Lob oder Tadel für H.Dzierzon ?

Beitrag von Michal Anton » Montag 5. Dezember 2011, 11:54

Hallo an alle,
immer wieder lese ich von der Einführung der Italienischer Biene durch den Hannes Dzierzon.
Wo kann ich aus seriöse Quelle diese Angaben bestätigt oder widerlegt bekommen?
Gruß Michal

Benutzeravatar
Forggensee

Re: Lob oder Tadel für H.Dzierzon ?

Beitrag von Forggensee » Montag 5. Dezember 2011, 12:17

Kommt drauf an was man unter seriös versteht, guck mal hier, hat Armbruster geschrieben:

http://www.pedigreeapis.org/biblio/book ... trode.html

Seit dem Zeitpunkt, 19. Februar 1855, da Dzierzon der Öffentlichkeit mitteilte, er habe ein helles Bienenvolk aus Italien erhalten, begannen bewußtermaßen und in größerem Stile züchterische Bestrebungen unter den Imkern. Es erschienen bis auf die Stunde eine nicht geringe Menge von Abhandlungen über „Akklimatisieren“, „Italienisieren“ und „Bastardieren“, über Goldbienen und Rotkleebienen, über Königinnenzucht, Rassenzucht und Wahlzucht, über Reinzucht und Blutauffrischung, über Krainer- und Heidebastarde, über Zigeunerblut und über die Herauszüchtung der braun-schwarzen deutschen Landrasse.

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Lob oder Tadel für H.Dzierzon ?

Beitrag von Michal Anton » Montag 5. Dezember 2011, 13:36

Hallo Thomas,
danke ist für mich schon ein ordentlicher Anfang. Ich suche dann weiter nach diesen Text; „….19. Februar 1855, da Dzierzon der Öffentlichkeit mitteilte,….“ Ich hab bis jetzt nur die Anmerkung von Dzierzon selbst geschrieben gekannt, wo er darlegt das er seine Bienen (120 Völker) von seinem Vatter übernommen hat und auf 400 Völker vermehrt.
Gruß Michal

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Lob oder Tadel für H.Dzierzon ?

Beitrag von Michal Anton » Montag 5. Dezember 2011, 13:56

Hallo Thomas, noch mal Danke.
Ich hab mittlerweile auch andere Texte von Dzierzon gefunden er hat in der Tat zwei Italienerinnen im Jahr 1853 geschenkt bekommen. Vom Tadel möchte ich jetzt absehen da er nicht wusste was er tat.
Gruß Michal
PS Arbeite gerade ein wenig dran deswegen überprüfe ich auch die Quellen.
Forggensee hat geschrieben:
Michal Anton hat geschrieben:
Hallo Thomas,
wo könnte ich mal in deinen Vortrag reinlunsen um mir vielleicht Anregungen und oder Argumente holen. Ich wird nur ungern unvorbereitet bei Meinen Verbandskollegen aufkreuzen.
LG Michal
Hallo Michal,

ich nutze die interaktive Prästentationsplattform "PREZI". HIer der LInk:

http://prezi.com/qugl5lml-laq/die-dunkle-biene/

Am besten auf "Vollbild" schalten und mit der "Play"-Taste gehts los :-)
Zu den einzelnen Punkten erzähl ich natürlich auch noch einiges und so kam eine gute Diskussion zu stande. Auch kritische Imker haben teilgenommen und beteilgten sich konstruktiv an der Diskussion.

Antworten

Zurück zu „Lob und Tadel für ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast