Korbimkern auch fùr Anfänger?

Moderator: Johannes

Silas
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Silas » Dienstag 13. März 2018, 09:42

Hallo Bienchen18
Weidenruhten gibt es mehr wie genug und Bio Bauern die die alten Korn Sorten anbauen gibt es mittlerweile auch wieder. Gruß Marcus

Heidjer
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Heidjer » Dienstag 13. März 2018, 21:21

Die Holtermann-Körbe könnt ihr vergessen.
Zum Binden brauxcht ihr mit Sense gemähtes Roggenstroh. Das langhalmige ist der Martin Schmidt Roggen, dafür muß man aber einen Bauern überreden, diesen anzubauen und zu ernten. (Zeit = Geld) Auch mit küzerem Roggenstroh kann man binden, muß dann aber enteprechend oft nachschieben. Bei den IWF-Korbimkerfilmen gibt es als neuten Film eineen über das Korbbinden (aus NRW) Bindematerial ist sachwer zu bekommen, da dieses bereits verarbeitet Material aud den Naturwäldern aus Naturschutzgründen z.Zt. nicht importiert werden darf. Das selbstherstellen aus Fichtenwurzeln oder Weidebruten, die ja gespaltet werden müssen, ist recht mühsam. Für mich habe ich "Gott sei Dank!" noch Material. Und so hoffe ich auf gutews Wedtter um meine rund 80 Körbe zu reparieren. Leider fehlt mir eine Scheune dafür.
Oben war auch gefragt nach Informationen: Außwer dem oben geannten Filmen, die man sich schon kaufen sollte (sind halt IWF-Lehrfilme.) Muß das Buch: "Lehzen, Die Hauptstücke der Korbimkerei" immer zur Hand sein (Bei Holtermann als Nachdruck für rund 20 Euro zu haben.) Auch andere alte Imkerbücher enthalten teilweise gute Seiten zur alten Imkerei. - Oben stand es schon, das wichtigste ist ein erfahrener Korbimker!
Viel Erfolg!
Wolfgang, der Heidjer

PS. Siehe im Imkerforum: Heideimkerei oder so ähnlich mit Bildern von einem Imkerbesuch bei mir, von Bernhard Hüvel gemacht und reingestellt. - H.

Bienchen.18
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:05
Postleitzahl: 30974
Ort: Wennigsen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Bienchen.18 » Mittwoch 14. März 2018, 11:13

War mir auch neu mit den Weidenruten ... ;-)) ... ich hatte letztes Jahr halt auch schon versucht an Roggenstroh zu kommen nach meinem Korbbindekurs bei Ingo Lau, aber hatt noch kein Glück - das Lehzen Buch kann ich nur empfehlen !!! hab ich auch.

robirot
Beiträge: 391
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von robirot » Mittwoch 14. März 2018, 22:53

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Dienstag 5. Dezember 2017, 11:49
HAllo Wiebunt,

also, außer mir kennen ich im Moment keinen, der Körbe betreut. Ich selber habe derzeit auch nur 1 Volk im Korb. DAs andere Korbvolk habe ich im August wegen extrem hohen Milbenbesatzes abgeschwefelt. Es ist schon schwierig, mit "zugelassenen" Mitteln die Milbe in Körben in Schach zu halten.

Wie gesagt: 1-2 Körbe in einer Imkerei mitlaufen zu lassen, mag gehen und schön und interessant sein. Aber allein das Auffüttern dauert etwas 5-10 Mal so lange wie bei einem Magazinvolk.

LG
Kai
Warum den Abgeschwefelt und nicht mit A von unten, oder Ox + Bayvarol oder Blockbehandlung mit Ox?

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 15. März 2018, 08:45

robirot hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 22:53

Warum den Abgeschwefelt und nicht mit A von unten, oder Ox + Bayvarol oder Blockbehandlung mit Ox?
HAllo, das Schadbild erschien mir schon im Hochsommer zu heftig. Eine dann erfolgte Behandlung würde zeitlich nicht mehr greifen, das Risiko der Reinfektion für andere Völker erschien mir dann zu hoch.

Von daher: kurzer Prozess mit der Varroaschleuder. :shock: Auch aus diesem Grund geht es dieses JAhr allen meinen eingewinterten Völkern prächtig (null Verlust bis jetzt).
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Bienchen.18
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:05
Postleitzahl: 30974
Ort: Wennigsen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2017
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Bienchen.18 » Donnerstag 15. März 2018, 13:01

wiebunt hat geschrieben:
Donnerstag 14. Dezember 2017, 18:26
Eigentlich komisch die menschen...angst vorm kuhdung aber keine sorgen vor bienenspucke.......wahrscheinlich wissen es die meisten nur nicht.
der honig ist eh nur für mich und meine familie...wird das trotzdem kontrolliert oder darf ich nicht essen was ich will?
ich baue an einem selbstvrsorgerhof. mein hauptinteresse ist, möglichst viel auszuschalten was nicht unabdingbar notwendig ist.
ich werde mal sehen wies weitergeht. halte euch auf dem laufenden.
Das ist die richtige Einstellung - außerdem - Maibutter ist antiseptisch und beugt Schimmelbildung und Krankheiten vor - hatte schon seinen Sinn - und auch andere Länder nutzen diese , um ihre Häuser zu schützen ... Klar - kurze Zeit duftet es wunderbar ;-)) ... aber bei meinen 2 Körben war das schnell verflogen !! Müssen nur trocknen .

Benutzeravatar
Rene

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Rene » Freitag 16. März 2018, 11:12

Das ist die einzig wirksame Art wirklich etwas zu verändern! Nur mit dem Konsumverhalten der Menschen kann man Einfluss nehmen. Die Parteien kann man alle vergessen meiner Meinung nach.
Direkt beim Imker, Bauern, Förster, Jäger, Kleinbetrieb usw kaufen...
L. G.

Benutzeravatar
Rene

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Rene » Freitag 16. März 2018, 23:37

Moin,

Habe ein paar schöne Bilder gefunden zu dem Thema. Nebst weiteren 6 Folgen...
https://youtu.be/MAxSpI1Wkfw
Viel Spaß bei anschauen
L. G.

Herbert
Beiträge: 749
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Herbert » Samstag 17. März 2018, 09:11

Moin Rene,
schön das Du die alten Filme gefunden hast,sehr schön anzusehen,allerdings sind sie hier schon abgelegt unter Beutensysteme /Korbimkerei

LG Herbert

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 17. März 2018, 11:26

Rene hat geschrieben:
Freitag 16. März 2018, 11:12
Das ist die einzig wirksame Art wirklich etwas zu verändern! Nur mit dem Konsumverhalten der Menschen kann man Einfluss nehmen.
Direkt beim Imker, Bauern, Förster, Jäger, Kleinbetrieb usw kaufen...
L. G.
Das könnte so funktionieren, wenn ...... die Menschen nicht Individualisten wären, sondern gleichgeschaltet. Da dies aber nicht real ist, wird sich das Konsumverhalten nicht ändern.

Erst recht nicht, solange die Discounter so viel billiger sind als die Bauern, Imker und Kleinbetriebe, und solange so viele Millionen Menschen auf den "Groschen achten" müssen. Es sind nicht alles Millionäre in unserem Land.

Von daher meine Meinung: über das Kaufverhalten wird sich nichts ändern. DAs sind alles nur Wunschträume.
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Rene

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Rene » Samstag 17. März 2018, 14:31

Moin Kai,
Nun, man kann den Kopf in den Sand stecken und nichts tun, man kann aber auch selbst den ersten Schritt tun.
Bevor du dich sozusagen in die Dunkle Biene verliebt hast, wie war da ihr Status in Deutschland? Wer von den Imkern kannte sie persönlich und nicht nur vom Hörensagen? Man muss anerkennen, dass du durch die Internetarbeit viel angestoßen und den sprichwörtlichen Stein ins Rollen gebracht hast. Es fängt immer jemand an...
und die Zahl derer wächst. Erst Eier beim Hühnerhalter, dann Honig beim Imker, dann....
Eine Freundin erzählte mir vor ein paar Tagen über eine Kundin. Ihr Gatte liebt Langenese / Linde. Was anderes will er nicht. Sie sieht den Honig bei meiner Freundin stehen und nimmt ein Glas mit, den dann nach ein paar Tagen ihr Gatte probiert und begeistert ist. Ein erster Schritt. Er kennt den Unterschied und erzählt es weiter und evtl. Freunde werden bei einem Imker in ihrer Nähe auch probieren usw...
Ich denke und sehe das erstmal positiv.
L. G. Rene

Silas
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Korbimkern auch fùr Anfänger?

Beitrag von Silas » Montag 19. März 2018, 20:08

Hallo Miteinander
Heute am 19.3 .18 sind auf ebay Kleinanzeige unter Rubrik imkerei Lüneburg Stülper zu haben in der nähe von Walsrode Richtung Bremen sehen auf den Bilder sehr gut aus vieleicht braucht ja jemand welche . Ich hab genug mitlerweile ,der preis ist auch gut 40 euro pro stück .Gruß Marcus

Antworten

Zurück zu „Korbimkerei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast