Korkbienenhaltung in Portugal

Moderator: Johannes

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Dienstag 22. Mai 2012, 22:30

Hallo Kai!

Fotos sind alle auf nur noch auf um die 100 kb, aber ich kann keine Dateien anhaengen/anklicken, laedt nicht, passiert absolut nix wenn ich "Datei hinzufuegen" anklicke.

L.G. Michaela

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6320
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 22. Mai 2012, 22:46

Hallo MArtina,

aaahhh, jetzt verstehe ich.

Lösung:

Bevor Du auf "Datei hinzufügen" klickst, musst Du erstmal auf

"Datei auswählen"

klicken. Ich hoffe, dass es dann funktioniert.
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Mittwoch 23. Mai 2012, 00:18

Hallo Kai!

Da steht keine Option "Datei auswaehlen" . Nur "Optionen" in rosa Kaestchen, wenn ich das anklicke passiert nix. Bei "Dateianhang hochladen " Datei hinzufuegen, passiert auch nichts. Vielleicht muss ich vor dem Anhaengen/Hochladen noch irgendwas anderes vorher anklicken?
URL/Img tut sich ebenso nichts, ausser dass ich ein Zitat einfuegen koennte. Absolut No Go.
Versteh ich nicht; wenn ich "Dateianhang hochladen" anklicke, muesste sich anderes Fenster oeffnen, wo ich dann in meine Fotoarchive reinkann....Ordner mit verkleinerten Fotos oeffnen und anhaengen koennte.
Ich muss irgendeinen dummen Fehler machen oder es ist mein Laptop.
Wobei mir unklar ist, was das mit der Konfiguration meines Rechners zu tun haben koennte, normaler HP G61, portugiesische Tastatur.
Koennte es der Browser sein? Irgendwo muss das Problem sein. In meiner Yahoo- oder Kata-mail, kann ich aber Dateien wie immer anhaengen-laden.

L.G. Michaela

Benutzeravatar
fidan
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:24
Postleitzahl: 45217
Ort: Bashkortostan Russia
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Bashkortostan Russia , Ufa
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von fidan » Mittwoch 23. Mai 2012, 13:24

martina michaela hat geschrieben: Koennte es der Browser sein? Irgendwo muss das Problem sein. In meiner Yahoo- oder Kata-mail, kann ich aber Dateien wie immer anhaengen-laden.

L.G. Michaela

Hallo Kai , Michaela.
Versuchen Sie einen anderen Browser.

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Donnerstag 24. Mai 2012, 23:28

Guten Abend Fidan!

Hab google chrome, mit firefox hatte ich Probleme mit dem antivirus.
Wird selbst in der Stadt/PC-Shops, sehr schwierig werden, in Portugal /Alentejo jemanden zu finden, der herausfinden koennte warum ich neuerdings in diesem deutschen Forum keine Dateien hochladen kann. Vorher ging es mit cursor auf "Dateianhang hochladen", anklicken, ganz normal...

L.G. Michaela

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Freitag 25. Mai 2012, 09:02

Jetzt laedt er, hatte das Java-Update blockiert.

Ich versuch erstmal drei, danach kaemen Nahaufnahmen von den beiden neuen Voelkern.

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Freitag 25. Mai 2012, 09:11

die aktuelle Bluete von Ginster und Zistrosen. Gibt auch Flaechen kleiner Zistrosenarten wie rosa und weisse Cistus incanus..

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Freitag 25. Mai 2012, 09:20

Noch ein paar weitere vom bluehenden Unterholz und Wald...

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Freitag 25. Mai 2012, 10:57

Zur Erklaerung; wir selber haben nur eine 1,4 Hektar grosse Enklave im Wald mit einer Wassermuehle, deren Rechte immer getrennt waren, eingeschlossen von einer Schleife des Flusses und drei Grossgrundbesitzern, die auf mehreren hunderten von Hektar Rinder, Schafe halten, an Jaeger verpachten.

Frueher wurden die Waelder immer auch imkerisch genutzt. Steht in dem einen Link ueber Bienengehoefte ( muros apiarios) Portugals. Aber der interessante Text meines einen Links ueber Portugals frueher wirtschaftlich relevante Honigproduktion mit Literaturhinweisen bis ins Mittelalter zurueck ist leider auf portugiesisch bzw. spanisch. Daher also auch die aufwendig gemauerten Gehoefte nur fuer Imker, mitunter mit kleinen Huetten - auch als Schutz gegen die damals noch vorkommenden Braunbaeren.
Man musste den Honig ja erstmal mit Maultieren aus solchen Landschaften heraustransportieren, die Voelker dann wieder sich selbst ueberlassen. Viele Imker hatten nachweislich bis zu tausend Korkbeuten in solchen Mauern im Wald aufgestellt. Selbst in Rom war Portugal fuer seine Honigproduktion in den Waeldern bekannt, gehoerte zum roemischen Reich mit Evora als Hauptstadt.

In einem anderen Link wird beschrieben mit Zeichnungen und Fotos, wie sie frueher aus Lehmmauern mit Bretternverschalungen Bienengehoefte bauten, in die Mauern Lavendel, Rosmarin und Thymianstauden integrierten, grosse Wassertraenken fuer die Bienen bauten.

Hauptsaechlich die Wanderimkerei fuer landwirtschaftliche Monokulturen nach dem Roden riesiger Flaechen hat die traditionelle Waldimkerei in Portugal und Spanien zerstoert. Obwohl das heute mit Gelaendewagen, Forstwegen, moderner Betriebsweise in den verbliebenen Waldgebieten viel einfacher waere... Hier werden Null agrochemische Produkte im Wald benutzt, alles sich selbst ueberlassen.

Ich werd noch drei Fotos von den wirklich alten Waeldern raussuchen,reinstellen, damit Ihr einen besseren Eindruck von den Waldgebieten der frueheren Gebiete der Imkereien hier bekommt. Bienengehoefte befanden sich immer ganz nahe an Haengen zwischen Haupt-und Seitenarm der hauptwasserfuehrenden Fluesse Portugals , Ausrichtung Suedoestlich am Rio Tajo, Guadiana, Rio Divor. Die Bienen schoepften das Wasser fuer den Bau direkt oberhalb des Gehoeftes an Quelle oder Bach, damit sie dann mit der Last bergab fliegen konnten - nur zum Trinken flogen sie im Hochsommer zum nahen Hauptarm abwaerts, da sie ohne Last zurueckfliegen konnten...Also sie haben die Beuten nicht etwa einfach irgendwo in die Wildnis gebaut, hatten ein umfassendes Wissen ueber die Biologie ihrer Bienen.

Ich hoffe Ihr habt Spass an der virtuellen Reise in die Vergangenheit der Iberischen Imkerei.

L.G. Michaela

Benutzeravatar
fidan
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:24
Postleitzahl: 45217
Ort: Bashkortostan Russia
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Bashkortostan Russia , Ufa
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von fidan » Freitag 25. Mai 2012, 15:07

martina michaela hat geschrieben:
Ich hoffe Ihr habt Spass an der virtuellen Reise in die Vergangenheit der Iberischen Imkerei.

L.G. Michaela
Guten Abend Michaela!

Danke für die Bilder. Eine schöne Tour!
Bereiten Sie ihre Fotos.

Mit freundlichen Grüßen, Fidan.

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Freitag 25. Mai 2012, 21:34

Schwierig einen Eindruck von einer den meisten unbekannten Landschaft zu geben, in der die Bienen wild leben. Die Waelder sind ganz anders als alles was man von Spanien oder Portugal/Algarve kennt. Ich habe ueber 5000 Fotos nur von diesen Waeldern, seinen Steinkreisen, neolitischen Grabfeldern, Kultstaetten, ueberwuchert und vergessen. Nur mal drei vom Wald am Rio Divor an dem wir leben, der in Maeandern Richtung Nord in die wilden Landschaften des Rio Tajo muendet.

Die naechsten Fotos dann wieder von einem rein imkerischen Fortschritt, hoffe der ersten Honigernte :)

L.G. Michaela

Benutzeravatar
fidan
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:24
Postleitzahl: 45217
Ort: Bashkortostan Russia
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Bashkortostan Russia , Ufa
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von fidan » Samstag 26. Mai 2012, 12:09

Das ist fantastisch! Dies ist das Paradies! Sie müssen eine Biene haben?

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Samstag 26. Mai 2012, 23:34

Guten Abend Fidan!

Meinen Sie, ob ich Bienen habe? - Ja, vier Bienenvoelker der Mellifera Iberiensis, die hier wild auf meinem Grundstueck lebten. Habe die Schwaerme eingefangen. Hier leben viele wilde Bienenvoelker am Fluss.

Stimmt, die Waelder des Alentejo sind wie das verlorene Paradies. Ideales Klima, sogar Orangen-und Zitronenbaeume, Wasser, fruchtbar...

Ist Ihre website in kyrillischer Schrift? Darf ich fragen, aus welchem Land sie kommen?

L.G. Michaela

Benutzeravatar
fidan
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:24
Postleitzahl: 45217
Ort: Bashkortostan Russia
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Bashkortostan Russia , Ufa
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von fidan » Sonntag 27. Mai 2012, 15:15

martina michaela hat geschrieben: Ist Ihre website in kyrillischer Schrift? Darf ich fragen, aus welchem Land sie kommen?

L.G. Michaela
Vielen Dank Michaela.
Guten Tag.
Ich komme aus Russland. Baschkirien.
Meine Website auf Kyrillisch.
Link funktioniert nicht in das Profil eingeschlichen.
Leider Kai. Meine Website ist http://apismelliferamellifera.0pk.ru
Mein Übersetzer Google.
Einfache Sätze sind klar besser.

L.G. Fidan

martina michaela
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:48
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Korkbienenhaltung in Portugal

Beitrag von martina michaela » Montag 28. Mai 2012, 09:27

Fotos von einem der zwei neuen Voelker, dem aktiveren, haben die Drohnen noch nicht rausgeworfen.

Ist das die normale M. Iberiensis? Die sehen fuer mich heller aus und auch groesser als die vom letzten Jahr...
Der Imkermeister hier sagt dazu, die Bienengroesse liegt an der Wabengroesse, Alter der Bauten; umso aelter die Waben, umso kleiner die Bienen. Sie haben alle neue Korkbeuten, also sind die Bienen groesser. Hm...

Aber ich hatte vor 2 Jahren hier kleinere, fast schwarze Bienen - diesen Typ seh ich naeher an Evora immer auf Malven am Parkplatz. Fuer mich gibts hier zwei Haupttypen. Leider macht meine Digicam das nicht ganz mit, Lumix DMC, Vario 12x35mm, nix fuer Insekten. Koerperbau, speziell Fluegel sind unterschiedlich (fuer mich).

Kann mir jemand sagen, ob die die neuen reine Mellifera Iberiensis sind?

L.G. Michaela

Antworten

Zurück zu „Korbimkerei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast