Position Flugloch?

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel

Position Flugloch?

Beitrag von Heiko » Montag 19. September 2011, 19:28

Hallo,

beim Basteln ist mir eine Frage nicht aus dem Kopf gegangen. Warum ist bei "historichen" Körben (nicht die von ebay) das Flugloch oben?
Bei allen Magazinen ist es doch unten. :roll: Was für einen Sinn macht also das Flugloch oben - ich komm nicht drauf! Kann mir
bitte jemand einen Tipp geben?

Danke und LG

Heiko

Benutzeravatar
Nordbiene.Mellifera

Re: Position Flugloch?

Beitrag von Nordbiene.Mellifera » Dienstag 20. September 2011, 13:40

M.E.n. ist diese Frage ganz kurz zu beantworten. Honig wird am entferntesten vom Flugloch eingelagert. Beim Korb ist gewöhnlich nur unten offen ................. noch mehr?

Neeee ........ oder???? .................. Doch?

Na dann ......... Beim traditionellen Lüneburger Stülper z.B. ist das Flugloch oben, der Honig wird unten gelagert, der Imker dreht den Korb um und hat so den "Honik" vor sich.
Beim Magazin ist oben und unten offen! ........................... Moch mehr????
Na dann weiter ................... Das Flugloch ist beim Magazin unten weil der Imker ja quasi über dem Magazin arbeitet und so wieder den "Hoink" vor sich hat. Und in der Hinterbehandlung hat er gewöhnlich den Honig somit beim Öffnen auch direkt vor sich.
Bei den alten Blätterstöcken mit einem Honigraum obendrauf, hat der Imker den Honig "wiedermal" vor sich.
So einfach is die Sach' ! :wink:

Vielleicht konnte ich Dir ja helfen.

Gruß

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel

Re: Position Flugloch?

Beitrag von Heiko » Dienstag 20. September 2011, 19:12

So einfach is die Sach? :? Klingt aus Imkersicht logisch! Wenn es für die Bienen egal ist...(?) Gibt es noch andere Aspekte?
Danke für deine Antwort!

Viele Grüße

Heiko

Benutzeravatar
Nordbiene.Mellifera

Re: Position Flugloch?

Beitrag von Nordbiene.Mellifera » Dienstag 20. September 2011, 19:28

*grins* Immer nur positiv sehen. Hab ich gerne gemacht Heiko! Nu sinn'e ma di annern drann! :wink:

Benutzeravatar
molle

Re: Position Flugloch?

Beitrag von molle » Mittwoch 21. September 2011, 22:34

Heiko hat geschrieben:...Warum ist bei "historichen" Körben (nicht die von ebay) das Flugloch oben?...
Das Flugloch ist bei Lüneburger Stülpern oben und historisch noch in einigen angrenzenden Gebieten. Bei den anderen historischen Strohkörben ist es unten oder mittig oder im Bodenbrett und beerntet wurde meist durch umdrehen und rausschneiden der Waben.

Gruß Molle

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 253
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: Position Flugloch?

Beitrag von tinafalke » Donnerstag 22. September 2011, 13:02

Hallo!
Man vergesse auch die Schwarmzeit nicht. Da kam es auf eine gute Befestigung des Schwarmbeutels an. Was für ein Umstand den Beutel im unteren Bereich zu befestigen. Vorteilhafter war die Befestigung im mittleren sowie oberen Bereich.
Tinafalke

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel

Re: Position Flugloch?

Beitrag von Heiko » Mittwoch 28. September 2011, 09:25

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Ich habe in einem Infoblatt der LWG Bayern gelesen, dass Schwärme bei der "Unterkunftssuche" Räume mit unten gelegenen Öffnungen
bevorzugen würden. Eine Begründung blieb man aber schuldig (ist wohl auch einfach so :wink: )

Die Bearbeitungsaspekte für den Imker sind einleuchtend - mir stellt sich aber noch die Frage, ob es für den Bien eine optimale Fluglochposition gibt? Z. B. im Bezug der Wanderung der Wintertraube über die Vorräte.

Ganz konkret überlege ich, zwei selbst gebaute Körbe mit jeweils einem Holzboden zu versehen um mir die Varroakontrolle und -bekämpfung zu erleichtern. Da stellt sich eben auch die Fluglochfrage - im Boden integrieren oder oben am Korb lassen? Was meint ihr?

Viele Grüße

Heiko

Antworten

Zurück zu „Korbimkerei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast