Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6561
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 1. Juni 2015, 22:33

HAllo allerseits,

ich halte gerade die Schwedische Zeitschrift Nordbi aktuellt in Händen, und was sehe ich? Einen Bericht über die erste Deutsche Inselbelegstelle für die Dunkle Biene Nordstrandischmoor. Einfach nur g*** ... SENSATIONELL!!!!

Gibt es solche Berichte bald auch in deutschen Imkerzeitschriften?

LG
Kai

Bild
nordbi-aktuellt-mai-2015-1.jpg
Bild
nordbi-aktuellt-mai-2015-2.jpg
Bild
nordbi-aktuellt-mai-2015-3.jpg
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Einverständniserklärung: _
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von Neuer Drohn » Dienstag 2. Juni 2015, 02:14

Hallo Kai

Hier noch mal der Artikel in Deutsch...

Mfg Basti

Erste Inselbelegstelle für die Dunkle Biene in Deutschland

Ich bin Sebastian Runge ein Imker aus Norderstedt in der Nähe Hamburg´s in Deutschland und imkere schon ein paar Jahre mit der Dunklen Biene.
Im Februar 2014 machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Belegstelle für die Dunkle Biene. So kam es, das ich erfahren habe, dass es eine unbenutzte Inselbelegstelle in der Nordsee gab.
Es war die kleine Hallig Nordstrandischmoor. Sie ist ca. 5 km vom Festland entfernt und 175 Hektar groß. Ihre 27 Bewohner leben auf vier Warften. Auf der Niewarft, der Heimat der Familie Siefert, sollte die neue Belegstelle entstehen.
Da diese Belegstelle aufgegeben wurde stellte ich den Antrag für die Nutzung der Hallig Nordstrandischmoor für die Dunkle Biene . Nach einigen Gesprächen konnte ich den Landesverband Schleswig-Holsteinischen und Hamburger Imker e.v. davon überzeugen das ich die Hallig im Jahr 2014 für einen Test nutzen konnte. Dafür stellte ich 6 Drohnenvölker und 70 Begattungskästen auf. Davon wurden ca. 70% begattet. Für eine kleine raue Hallig gar nicht so schlecht.
Im Jahr 2014 zeitgleich zum Testlauf wurden alle Inselbelegstellen in Schleswig Holstein per DNA Test auf ihre Sicherheit hin getestet. Dabei wurde auch gleich die Hallig Nordstrandischmoor geprüft. Bei diesem Test hat sich gezeigt, dass diese zu 100% sicher ist und keine Gefahr für die anderen Inselbelegstellen darstellt.
Auf Grund des guten DNA Test, wurde mir im Februar 2015 das Recht zugesprochen die Hallig Norstrandischmoor als Belegstelle für die Dunkle Biene zu nutzen.
Damit ist es jetzt auch in Deutschland möglich die Dunkle Biene zu erhalten und zu züchten.
Wenn Sie fragen haben zögern Sie nicht mir eine E-Mail zu schreiben an
dunkle-biene@bastis-imkerei.de .

Ein schönes und erfolgreiches Bienenjahr wünsche ich euch.
Sebastian Runge
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6561
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 3. Juni 2015, 11:37

Neuer Drohn hat geschrieben:Hallo Kai

Hier noch mal der Artikel in Deutsch...

Mfg Basti

Erste Inselbelegstelle für die Dunkle Biene in Deutschland

Ich bin Sebastian Runge ein Imker aus Norderstedt in der Nähe Hamburg´s in Deutschland und imkere schon ein paar Jahre mit der Dunklen Biene.
Im Februar 2014 machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Belegstelle für die Dunkle Biene. So kam es, das ich erfahren habe, dass es eine unbenutzte Inselbelegstelle in der Nordsee gab.
Es war die kleine Hallig Nordstrandischmoor. Sie ist ca. 5 km vom Festland entfernt und 175 Hektar groß. Ihre 27 Bewohner leben auf vier Warften. Auf der Niewarft, der Heimat der Familie Siefert, sollte die neue Belegstelle entstehen.
Da diese Belegstelle aufgegeben wurde stellte ich den Antrag für die Nutzung der Hallig Nordstrandischmoor für die Dunkle Biene . Nach einigen Gesprächen konnte ich den Landesverband Schleswig-Holsteinischen und Hamburger Imker e.v. davon überzeugen das ich die Hallig im Jahr 2014 für einen Test nutzen konnte. Dafür stellte ich 6 Drohnenvölker und 70 Begattungskästen auf. Davon wurden ca. 70% begattet. Für eine kleine raue Hallig gar nicht so schlecht.
Im Jahr 2014 zeitgleich zum Testlauf wurden alle Inselbelegstellen in Schleswig Holstein per DNA Test auf ihre Sicherheit hin getestet. Dabei wurde auch gleich die Hallig Nordstrandischmoor geprüft. Bei diesem Test hat sich gezeigt, dass diese zu 100% sicher ist und keine Gefahr für die anderen Inselbelegstellen darstellt.
Auf Grund des guten DNA Test, wurde mir im Februar 2015 das Recht zugesprochen die Hallig Norstrandischmoor als Belegstelle für die Dunkle Biene zu nutzen.
Damit ist es jetzt auch in Deutschland möglich die Dunkle Biene zu erhalten und zu züchten.
Wenn Sie fragen haben zögern Sie nicht mir eine E-Mail zu schreiben an
dunkle-biene@bastis-imkerei.de .

Ein schönes und erfolgreiches Bienenjahr wünsche ich euch.
Sebastian Runge
Super, danke schön Basti.

Gingen denn auch Pressemitteilungen an Deutsche Imkerzeitschriften? Mich wundert, dass noch keine von denen etwas veröffentlicht hat.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von Kianoush » Sonntag 6. Dezember 2015, 19:24

Hallo allerseits,

soll eigentlich auf Nordstandischmoor immer auf Norwegische und Schwedische Dunkle zurückgegriffen werden, oder wird versucht eine Stabile Population aufzubauen? Dunkle Biene Linie Nordstandischmoor wäre sicher was schönes :D

LG Kianoush

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4328
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von Johannes » Sonntag 6. Dezember 2015, 19:51

Kianoush hat geschrieben:...Dunkle Biene Linie Nordstandischmoor wäre sicher was schönes :D ...
Hallo Kianoush,

da hast du natürlich Recht und vielleicht wird dieses Ziel auch irgendwann erreicht. Aber dem widerspricht die (zum jetzigen Zeitpunkt) noch sehr kleine Population. Wenn Basti jetzt schon keine fremden Königinnen als Zuchtmütter zukaufen würde, wäre Inzucht die rasche Folge!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von Kianoush » Sonntag 6. Dezember 2015, 20:17

Hallo Johannes,

ist die Schutzzone für die Belegstelle auch auf dem Festland, oder meiden Drohnen, dass überfliegen von Wasser? Wenn jemand hinterm Deich einige Völker einer anderen Rasse aufstellen würde wäre es sonst keine sichere Belegstelle mehr.

LG Kianoush

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4328
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von Johannes » Sonntag 6. Dezember 2015, 20:34

Hallo Kianoush,

wie weit der Schutzradius reicht, weiß ich nicht. Vielleicht schaut Basti ja mal hier vorbei.
Aber ich kann dich insofern beruhigen, dass Drohnen und Königinnen im Normalfall nicht über offenes Wasser fliegen. Auch weht ja meist der Wind vom Wasser zum Festland. Das stellt eine zusätzliche Barriere dar!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6561
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Nordstrandischmoor offizielle Belegstelle Dunkle Biene

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 7. Dezember 2015, 21:36

Kianoush hat geschrieben:Hallo Johannes,

ist die Schutzzone für die Belegstelle auch auf dem Festland, oder meiden Drohnen, dass überfliegen von Wasser? Wenn jemand hinterm Deich einige Völker einer anderen Rasse aufstellen würde wäre es sonst keine sichere Belegstelle mehr.

LG Kianoush
HAllo Kianoush,

ja, leider besteht dieses Risiko. Daher ist ein regelmäßiges Messen auch bei Belegstellen begatteten Königinnen so wichtig. Vor Jahren haben Untersuchungen ergeben (Cordovan-Test), dass selbst zwischen den unterschiedlichen Halligen (und um eine solche handelt es sich auch bei Nordstrandischmoor) ein Drohnenaustausch stattfindet. Das Risiko ist zwar gering, aber dennoch vorhanden.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Belegstelle Nordstrandischmoor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast