Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

in Deutsch-Normal, DN 1,5, Zander oder Langstroth : Segeberger, Combibeute, u.a.

Moderator: Johannes

Herbert
Beiträge: 745
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Herbert » Sonntag 25. September 2016, 09:32

Moin Johannes,
Johannes hat geschrieben: Stand für meine künftigen Ligustica-Völker zu suchen. Da ich die sowieso getrennt von den Dunklen halten will, spricht auch nichts gegen ein neues System. Dafür liebäugele ich derzeit mit der Segeberger Beute mit 1,5-DN-Brutraum und Flachzargen als HR.
ich habe ja noch keine Erfahrung mit der Ligustica,sie sollen ja sehr stark Brüten,wo ich mich frage ob der
1,5 Brutraum reicht,arbeite jetzt schon mit 2Bruträumen bei Carnica und jetzt auch bei Melliferavölkern.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Johannes » Sonntag 25. September 2016, 10:14

Hallo Herbert,

das muss sich in der Tat zeigen. Bei den 2 Bruträumen wie du es jetzt betreibst, dürfte aber auch immer im unteren Randbereich leerer Raum sein und oben Futter. ... Oder?

Außerdem habe ich mir zwar Absperrgitter gekauft, aber bisher nehme ich ja auch keine. Vielleicht lasse ich die auch bei der Segeberger weg und toleriere, dass in der ersten Flachzarge etwas Brut angelegt wird.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Herbert
Beiträge: 745
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Herbert » Montag 26. September 2016, 19:33

Moin Johannes,
Johannes hat geschrieben:Bei den 2 Bruträumen wie du es jetzt betreibst, dürfte aber auch immer im unteren Randbereich leerer Raum sein und oben Futter. ... Oder?
teils teils,es kommt darauf an wie stark das Volk ist und auch die Jahreszeit,im Frühjahr ist das meiste
Futter in den Randwaben und Pollen überwiegend in der unteren Zarge Rassenunabhängig.
Na klar besetzen sie im Winter nicht alle Waben,können sich ja Frei bewegen.
In der Regel ist im zeitigen Frühjahr der untere Brutraum kaum besetzt,aber sobald sich die Traube
löst brüten sie auch schnell runter,im Sommer brüten sie auch problemlos bis am unterträger.
Wenn meine Bienen Drohnen machen wollen im unteren BR schon wesentlich früher.
Habe auch schon erfolgreich ohne ASG gearbeitet,wenn durchgehend gute Tracht war
oftmals ging es aber auch in die Hose,seit längerer zeit nur noch mit ASG.

LG Herbert

Herbert
Beiträge: 745
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Herbert » Mittwoch 28. September 2016, 15:30

Hallo zusammen,
Die Segeberger hat auch nur Vorteile 8)
Wie wir zur Segeberger Kunststoffbeute kamen ,von Schundau
zitat von Schundau:Ab mitte der 60er Jahre erprobten wir dann auch einige Magazinbeuten.Einfachwandige hölzerne Beuten mit DN Waben bewährten sich nicht,weil die Frühjahrsentwicklung zu schleppend war und die Erträge aus der Frühtracht dementsprechend unter dem Durchschnitt blieben.Von den Beuten mit DN Waben waren nur die gänzlich aus Schaumstoff gefertigten brauchbar.Weitaus am besten schnitt die dickwandigere dieser Beuten ab.Im vierjährigen Mittel konnten wir in ihr pro Jahr 16,4 Kg mehr Honig ernten als in dem dünnwandigeren Typ
weit über 40 Jahre auf dem Markt,das sagt schon was.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Johannes » Mittwoch 28. September 2016, 19:16

Oh man ... noch mehr Honig? :shock: :? :mrgreen: :lol: :lol: :lol:
Ich kann mich jetzt schon drin baden. ... Da muss ich ja noch Lagerfässer bestellen. :P

Also diese Beute fasziniert mich immer mehr. Da frage ich mich wirklich, warum ich diesen Schritt erst jetzt wage. :| Ich hätte gleich damit starten sollen. Aber späte Einsicht ist besser als gar keine Einsicht.

Danke Herbert für das Zitat!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6604
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 29. September 2016, 12:13

Herbert hat geschrieben:Hallo zusammen,
Die Segeberger hat auch nur Vorteile 8)
Wie wir zur Segeberger Kunststoffbeute kamen ,von Schundau
zitat von Schundau:Ab mitte der 60er Jahre erprobten wir dann auch einige Magazinbeuten.Einfachwandige hölzerne Beuten mit DN Waben bewährten sich nicht,weil die Frühjahrsentwicklung zu schleppend war und die Erträge aus der Frühtracht dementsprechend unter dem Durchschnitt blieben.Von den Beuten mit DN Waben waren nur die gänzlich aus Schaumstoff gefertigten brauchbar.Weitaus am besten schnitt die dickwandigere dieser Beuten ab.Im vierjährigen Mittel konnten wir in ihr pro Jahr 16,4 Kg mehr Honig ernten als in dem dünnwandigeren Typ
weit über 40 Jahre auf dem Markt,das sagt schon was.

LG Herbert
HAllo Herbert,

danke auch für dieses Zitat; dies findet sich auch in meiner Ausgabe "So imkern wir in der Segeberger Kunststoff-Magazinbeute". Jeder Freund der Segeberger Beute sollte sich dieses Büchlein zulegen. Eine tolle Beute, wie ich nach 37 Jahren feststellen muss.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Herbert
Beiträge: 745
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Herbert » Donnerstag 29. September 2016, 16:16

Hallo Kai,
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Jeder Freund der Segeberger Beute sollte sich dieses Büchlein zulegen. Eine tolle Beute, wie ich nach 37 Jahren feststellen muss.
hast recht,ich habe meins damals für 12 Mark erstanden.

L Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von Johannes » Samstag 1. Oktober 2016, 19:28

Ich habe mir gestern das Buch von Schundau gekauft und auch schon gelesen. :)
Wirklich ein gutes Buch. Nur sind mir manche Schilderungen darin zu pauschal. Dagegen bin ich etwas allergisch. Denn es gibt mit Sicherheit keine absolute, immer gültige Wahrheit in der Imkerei. :wink:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6604
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Umstellung von Dadant auf DN Segeberger

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 2. Oktober 2016, 12:11

Johannes hat geschrieben:.... Denn es gibt mit Sicherheit keine absolute, immer gültige Wahrheit in der Imkerei. :wink:

LG Johannes
In Schleswig-Holstein ist das alles ein bisschen anders ... :lol: :lol: :lol:

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Segeberger und andere Kunststoff-Magazinbeuten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast