Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Hier ist Platz für Tagebücher, Erfahrungsberichte, Haltungserfahrungen und Erlebnisse beim Beginn und bei der Arbeit mit der Dunklen Biene

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Heiko » Freitag 22. Juni 2012, 10:52

Moin, moin,
Heidjer hat geschrieben:Wenn bei Euch der Vet. noch 50 Völker wegen AFB abschwefelt. sollte er unbedingt mal eine fachliche Fortbildung machen!
- Die ganz genauen Umstände kenne ich nicht. Vielleicht war ja die Sporenbelastung für eine Sanierung durch Kunstschwärme zu hoch? Aber hast schon recht, Fortbildung schadet nie! Und danke für Deinen ausführlichen Bericht!

Ich hab mal eine neue Kuriosität:

Bis jetzt waren alle Schwärme höchst friedfertig gegen den Fänger (mich :D ). Gestern habe ich einen Kleingärtner von einem Schwarm befreit - ich kann nur sagen: Das war kein Spaß! Der Schleier wurde regelmäßig angegangen (was ein Glück, dass ich den mitgenommen habe!!). Ein Stich habe ich in den Arm bekommen.

Ein zufällig herbei gelaufender Jogger (schwarzes Shirt und durchgeschwitzt... :shock: ) wurde auf ca. 10m
Entfernung direkt angegangen und hat zwei Stiche abbekommen. Das alles bei besten Wetter, kein Gewitter in Sicht. Hab alles so wie sonst auch gemacht.

Ich hoffe sehr, dass das am Stand nicht so weiter geht sonst brauche ich bald eine neue Königin. Meine
Theorie dazu ist (jetzt): Manchmal werden Biene von einem fremden Schwarm "mitgerissen", fliegen ohne Proviant mit. Im Schwarmkasten fallen Sie nach Bildung einer Traube dann durch "Rabatz" und Aktivität auf.
Vielleicht waren die das? Ich hoffe es zumindest! Was meint Ihr?

LG Heiko

elk030
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von elk030 » Samstag 23. Juni 2012, 05:32

Do, 21. Juni, da lag was in der Luft.
Wir dürfen nicht vergessen, daß Bienen manches wahrnehmen, was uns Menschen völlig entgeht.
Ich durfte schlecht gelaunte Schwärme noch nicht erleben, habe jedoch gehört, daß sowas vorkommt.
LG Elk

Benutzeravatar
Skipper
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 09:19
Postleitzahl: 59609
Ort: Anröchte
Land: Deutschland
Telefon: 0170 3433100
Imker seit: 9. Mai 2012
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Skipper » Samstag 23. Juni 2012, 07:27

Hi Heiko :)

Hattest Du bei dem Schwarm mit oder ohne Wassersprüh-action gearbeitet?
Konntest Du die Rasse erkennen?

und @ Elk

welche Ereignisse könnten das beispielsweise sein, die selbst bei gutem Wetter einem Schwarm die Laune vermiesen?

Grüße Euch beide ganz herzlich
Skipper
liebe Grüße vom Skipper

Benutzeravatar
Skipper
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 09:19
Postleitzahl: 59609
Ort: Anröchte
Land: Deutschland
Telefon: 0170 3433100
Imker seit: 9. Mai 2012
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Skipper » Samstag 23. Juni 2012, 09:06

@ Heiko: Hi Heiko :D
Heiko hat geschrieben:
Skipper hat geschrieben: Zum Thema "Fanggerät" und "vorrübergehend" Beuten aufstellen oder sich vor's Flugloch setzen:
Also hier drängt sich mir so'n schleichender Verdacht auf, daß hier wieder mal so ne typisch deutsche GrundsatzDiskussion entstehen könnte. Die PraxisUrgesteine machen wahrscheinlich eh was sie wollen und kümmern sich n Dreck um doofe Gesetze und der "korrekte Rest" versucht dem nach zu kommen und gerecht zu werden, was die "Gesetze schaffende SesselPupserFraktion" (leider oft völlig überflüssiger Weise) für notwendig hält, weil es einige schwarze ImkerSchafe mit der Hygiene und der Aufmerksamkeit nicht so dolle ernst nehmen. Verstehen kann ich irgendwie beide Seiten aber auf diese Diskussion hab ich hier ehrlich keinen Bock
Hallo Skipper, es geht leider nicht nur um "Sesselpupser" und deren Gesetzentwürfe. Faulbrut macht leider keinen Unterschied zwischen schwarzen Schafen und ordentlichen Imkern und räumt dir unter Umständen deinen Stand leer! Einem Imker in Kiel wurden letztes Jahr knapp 50 Völker auf diese Weise "entsorgt." Stell dir mal vor du hättest irgentwann einen dunklen Bestand aufgebaut und dann so etwas - wär blöd oder?
Aber ich hör schon auf - hast ja keinen Bock drauf... :wink:

Bist ja auch schon in der richtigen Richtung. Leider finden Schwärme benutzte Beuten (Wachsreste) wesentlich attraktiver als frisch gezimmerte Kisten.

Den ganzen Tag must du nicht davor sitzen, so ca. von 10:00 - 15:00 Uhr ist die "gefährliche Zeit (Man sagt, wenn die Sonne im Zenit stünde würden die meißten Schwärme fallen). Du mußt dir unbedingt die Filme aus der Imkerei Klindworth anschauen!!!! Zwar bisschen sperrig (Lehrfilm halt) aber sehr, sehr informativ! ...

LG Heiko
Dieser von Dir verfasste Beitrag, als Antwort auf meinen, wäre mir fast durch gegangen. :oops:
Danke für diese wertvollen Informationen von Dir.

Mit den Klindworth-Filmen bin ich leider noch nicht so richtig fündig geworden.

Sorry, daß bei den "Sesselp..." mein Temperament etwas mit mir durchgegangen ist aber bitte erläutere mir doch noch mal kurz, warum ich mit aufgestellten sauberen leeren Beuten eine AFB-Gefahr darstellen kann.

gLG Skipper
liebe Grüße vom Skipper

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Heiko » Montag 25. Juni 2012, 09:01

Skipper hat geschrieben:Hattest Du bei dem Schwarm mit oder ohne Wassersprüh-action gearbeitet?
Konntest Du die Rasse erkennen?
Moin,

der Schwarm hing recht hoch in einem Apfelbaum. Bin rein geklettert und hab meinen umgebauten Obstpflücker ganz ausgefahren um überhaupt ran zu kommen. Mit Wasser hab ich sie erst besprüht
beim Einschlagen in meinen Transportkasten. Die Rasse ist nicht zu definieren. Ich würde sagen Landrasse (Carnica/Buckfastmix).
Skipper hat geschrieben:welche Ereignisse könnten das beispielsweise sein, die selbst bei gutem Wetter einem Schwarm die Laune vermiesen?
Das wüßte ich auch gerne! Wenn ich bei schwülem (vor Gewitter-)Wetter rangegangen wäre, wüßte ich ja auch warum die so biestig waren.

Beim Einlogieren in die Beute war übrigens zum Glück wieder alles friedlich. Am Samstag konnte ich auch ungeschützt Rasen mähen bei den Bienen.
Skipper hat geschrieben:warum ich mit aufgestellten sauberen leeren Beuten eine AFB-Gefahr darstellen kann.
. Mit sauberen/neuen, leeren Beuten stellst Du auch keine Gefahr dar.

LG Heiko

Benutzeravatar
Skipper
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 09:19
Postleitzahl: 59609
Ort: Anröchte
Land: Deutschland
Telefon: 0170 3433100
Imker seit: 9. Mai 2012
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Skipper » Montag 25. Juni 2012, 10:03

Danke Dir sehr für Deine Antworten und Ausführungen, mein Lieber :D
LG zurück
liebe Grüße vom Skipper

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von tinafalke » Montag 25. Juni 2012, 15:05

Eine Schwarmkönigin.Sie ist scheinbar etwas älter ( etwas zerzaust sieht sie aus ) und ihr Schicksal ist mit den angeblasenen Zellen scheinbar besiegelt.
Dateianhänge
Fremdschwarm 2 008.jpg
Schwarmkönigin2 010.jpg

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Heiko » Montag 25. Juni 2012, 16:28

Hallo Tinafalke,

danke für die Bilder! Beim Betrachten fällt mir das Wabenwerk auf. Ist der Schwarm von diesem Jahr?

LG Heiko

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von tinafalke » Montag 25. Juni 2012, 17:03

Hallo!
Ja, die Waben. Ist nur für ein paar Tage. Dann geht es ab mit einer Eiwabe. Die Varroa liebt sowas. Test, mal sehen :?:
Gruß Fooke

Benutzeravatar
Skipper
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 09:19
Postleitzahl: 59609
Ort: Anröchte
Land: Deutschland
Telefon: 0170 3433100
Imker seit: 9. Mai 2012
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Skipper » Montag 25. Juni 2012, 19:28

@ tinafalke
tinafalke hat geschrieben:Eine Schwarmkönigin.Sie ist scheinbar etwas älter ( etwas zerzaust sieht sie aus ) und ihr Schicksal ist mit den angeblasenen Zellen scheinbar besiegelt.
Hi tinafalke :)
gern schließe ich mich Heiko an: wirklich tolle Aufnahmen! Aber sonst habe ich keinen blassen Schimmer wovon Ihr da schreibt :(
Woran erkennst Du denn, dass die Kö schon etwas älter ist? Und wo isn die zerzaust?
Überhaupt schäme ich mich dafür, dass ich mir erst mal vorkam wie bei "such die Maus" :oops: bis ich die Königin fand, hat es echt gedauert. Am Kragen ist der Pelz nicht ganz so regelmäßig wie bei den Bienen. Ist es das was Du mit "zerzaust" meinst?
Und "Schwarmkönigin" ist sie wegen der angeblasenen Zellen? Ich dachte, dass so spät im Jahr kein Volk mehr schwärmt oder weiseln die grad still um? Was passiert denn mit der Schwarmkönigin, wenn die Jungköniginnen schlüpfen? Im Schwarm-Fall würde die Olle ausziehen, oder? Und wenn die umweiseln? Was passiert dann?
tinafalke hat geschrieben:Hallo!
Ja, die Waben. Ist nur für ein paar Tage. Dann geht es ab mit einer Eiwabe. Die Varroa liebt sowas. Test, mal sehen :?:
Gruß Fooke
Was ist nur für ein paar Tage? Dass die Stifte da drin sind und sich dann die Varroa drauf stürzt oder "was geht dann ab"?
Wäre nett, wenn Du mich noch ein wenig aufklären würdest :?
LG und Dank im vorraus

@ Heiko
Heiko hat geschrieben:Hallo Tinafalke,
danke für die Bilder! Beim Betrachten fällt mir das Wabenwerk auf. Ist der Schwarm von diesem Jahr?
LG Heiko
Was fiel Dir denn auf, an der Wabe, lieber Heiko? Warum meinst Du, dass der Schwarm von diesem Jahr ist?
LG auch an Dich
liebe Grüße vom Skipper

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Heiko » Montag 25. Juni 2012, 21:06

Skipper hat geschrieben:Was fiel Dir denn auf, an der Wabe, lieber Heiko? Warum meinst Du, dass der Schwarm von diesem Jahr ist
Na, weil die Waben schon so dunkel sind. Bei mir bekommen Schwärme nur Anfangsstreifen und bauen dann
komplett neu. So sehen die Waben dann aber nicht nach 2 Monaten aus? Deswegen meine Frage.

LG Heiko

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6565
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 25. Juni 2012, 23:22

Skipper hat geschrieben:
Mit den Klindworth-Filmen bin ich leider noch nicht so richtig fündig geworden.

gLG Skipper
Hallo allerseits,

hier geht's zu den Filmen "Heideimkerei". Bitte hier in den Link klicken: Filme Heideimkerei IWF

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Skipper
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 09:19
Postleitzahl: 59609
Ort: Anröchte
Land: Deutschland
Telefon: 0170 3433100
Imker seit: 9. Mai 2012
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Skipper » Montag 25. Juni 2012, 23:42

Danke Heiko!
Danke Kai!

Ihr seid einfach klasse :)
liebe Grüße vom Skipper

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von Heiko » Dienstag 26. Juni 2012, 10:26

tinafalke hat geschrieben:Hallo!
Ja, die Waben. Ist nur für ein paar Tage. Dann geht es ab mit einer Eiwabe. Die Varroa liebt sowas. Test, mal sehen :?: Gruß Fooke
Hallo tinafalke,

kannst Du mir bitte deinen "Test" erklären? Du schlägst den Schwarm für ein paar Tage auf alte Waben ein,
gibst eine Eiwabe und dann? :? :?

Gruß! Heiko

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Man lernt nie aus - Schwarm-Kuriosität

Beitrag von tinafalke » Dienstag 26. Juni 2012, 10:44

Hallo Heiko und Skipper!Beim Auffinden der Königin war das, was ich sah, eine alte Tante,nichts von diesem Davonlaufen, was man so allgemein bei Königinnen sieht. Das Bild zeigt aber was anderes. So eine Aufnahme gelingt bei umherrennenden Königinnen nicht. Und dann die Näpfe mit Inhalt, kein gutes Zeichen. Stille Umweiselung. Wäre das Ende der Königin gewesen. Nun bekommt sie mit anderen Bienen vielleicht noch mal eine Verlängerung, um zu sehen, wie die Nachkommen ausfallen. Varroa durch Brutentzug beim Schwarm mal anders. Habe ich Schwärme daran gehindert, in Brut zu gehen, um die Varroa kurz zu halten. Nun mal mit dem Zuhängen einer Fangwabe.Die Wabe hatte schon Stifte und Kleinstmaden, also den Treibstoff für eine gute Varroazucht. Und dann auch noch eine dunkle Wabe. Ich bin mit noch viel älteren Waben am Imkern gewesen. Da war es nicht so einfach, mal Mittelwände zu kaufen. Und Krankheiten ,die man immer wieder ins Spiel bringt oder der Honig in bebrüteten Waben geht gar nicht. Doch das war damals normal. Die Bienen hatten , die Betonung liegt bei hatten, mal die sterilste Behausung im Universum. Nur durch uns ist sie zum Messie gemacht worden. Propolies ist der Stoff, den die Bienen überall auftragen. Jede Zelle wird mit dem Stoff akriebisch ausgestattet und erst dann befüllt. Es gibt Wein, der in Ziegenfellen reift. Die Felle sind mit Harz ausgestattet, also nichts, was krank machen könnte. Unseren Bienen wird das nicht mehr gestattet. Handschuhe werden dreckig, und die Magazine verkleben. Das geht garnicht. Nur gut ist das für unsere Bienen nicht.Die dunkle Wabe wird noch bis zum geht nicht mehr verwendet, um zu sehen, wann sie nicht mehr benutzt wird. Und die Varroa ist auch wild darauf. Meine Meinung. Vielleicht gibt es ja auch noch eine andere.

Antworten

Zurück zu „Haltungserfahrungen und -berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast