Ableger drohnenbrütig

Hier ist Platz für Tagebücher, Erfahrungsberichte, Haltungserfahrungen und Erlebnisse beim Beginn und bei der Arbeit mit der Dunklen Biene

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Ableger drohnenbrütig

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 6. August 2013, 19:12

Musquee hat geschrieben:Moin Elk,
in 2012 habe ich gleiche Erfahrungen machen dürfen : drei künstlich besamte RZ Königinnen alle Drohnenbrütig.
Auch dieser Herr meldete sich krank ( Borelliose ), Eine Antwort, Entschuldigung, Zuchtgut oder Ersatz habe ich nie bekommen.

.....
Nachdem 2012 meine "Dunklen" Pläne ins Wasser fielen freue ich mich jetzt mit den zwei neuen aus Norwegen...
LG
HAllo Musquee,

da warst Du leider nicht der einzige, der von Andreas R. aus der schönen Uckermark fehlbrütige Königinnen erhalten hatte. Soweit ich informiert bin, ist die gesamte Serie falsch besamt gewesen. Das tut mir sehr sehr leid für jeden Betroffenen (es waren viele!). Und es tut mir auch Leid um die Enttäuschung mit der Dunklen Biene.

Wenn man schon solche Königinnen verkauft, muss man wirklich seriös und geübt sein; außerdem MÜSSEN diese Königinnen zuerst auf Brut kontrolliert werden, bevor se verkauft werden. Leider tun dies auch die Polen nicht.

Ich würde mich derzeit noch nicht einmal trauen, eigene besamte Königinnen auch nur zu verschenken!

Umso mehr freue ich mich VON GANZEM HERZEN für jeden, der jetzt Erfolg mit den Skandinavischen Königinnen hat. Auch freue ich mich, dass ich diese vermitteln durfte. Die Freude darüber ist mein Lohn!

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Musquee
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 11:09
Postleitzahl: 52072
Ort: Aachen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 15. Apr 2009
Völkerzahl ca.: 10 Völker
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Ableger drohnenbrütig

Beitrag von Musquee » Donnerstag 8. August 2013, 00:38

Genau und die Norweger stifteten bereits am 3.Tag (Flekkefjord) und am 5.Tag (Norges Birokterlag).
Wunderschöne Tiere.
Besten Dank nochmals.

finnm
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 06:52
Postleitzahl: 6330
Ort: Padborg
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 6. Jun 2011
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Læsø,Norske
Zuchtlinie/n:
Wohnort: 6330
Einverständniserklärung: _
Alter: 40

Re: Ableger drohnenbrütig

Beitrag von finnm » Samstag 29. März 2014, 09:15

Hallo zusammen,
hatte mir im letzten Jahr auh zwei Koeniginnen aus Norwegen bestellt und muste festellen das ein Volk drohnenbruetig ist.
Es ist schon aergerlich wenn so etwas passiert, gerade bei dem Betrag den man fuer eine Koeniginn beazahlt. Dann werd ich mal sehen wie es mit den Schweden in diesem jahr wird. :D
Gruss
Michael

Benutzeravatar
Olli G.

Re: Ableger drohnenbrütig

Beitrag von Olli G. » Samstag 29. März 2014, 10:41

Kommt das nun oft vor?
Wollte mir eventuell auch bestellen?

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Ableger drohnenbrütig

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 29. März 2014, 13:09

HAllo,

ja, das ist immer ärgerlich, wenn so etwas passiert. Dies ist mir auch schon passiert, sowohl mit gekauften wie auch selbst gezogenen und auch "wilden" Königinnen.

Gerade im Winterhalbjahr kann es natürlich auch die Königin treffen. In der Regel sind diese Verluste auf Tod der Königin zurückzuführen. Seltener aufgrund von Drohnenbrütigkeit.

Das kommt nicht häufig vor, aber es passiert.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Haltungserfahrungen und -berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast