Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Hier ist Platz für Tagebücher, Erfahrungsberichte, Haltungserfahrungen und Erlebnisse beim Beginn und bei der Arbeit mit der Dunklen Biene

Moderator: Johannes

Antworten
Hobbyimker
Beiträge: 247
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2007, 20:44
Postleitzahl: 37235
Ort: Hessisch Lichtenau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Homepage: http://www.hobbyimkerei-kesten.de/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 65

Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von Hobbyimker » Samstag 8. Oktober 2011, 22:04

Hallo liebe Forumsleser
Mal nee Frage zum Thema Propolis
Hatte vor rund 4-5 Jahren mal eine dunkle Bienenherkunft die Königin war von Kai wo in den Lebenseigenschaften bei der Königin und teilweise erstellten Vermehrungsvölkern ein Propolisverbauen des Fluglochs ersichtlich war.Mich würde mal intressieren ob jemand eventuell hier im Forum solch ein Verhalten auch bei seinen Bienenherkünften schon mal beobachtet hat.Bin auf der Suche nach solchen Bienen die dies praktizieren .Zu der Zeit damals hab ich das leider nicht genügend beachtet und suche wieder solche Bienenherkünfte die ein solches Lebensverhalten zeigen.
Vielleicht hab ich ja Glück und es kann jemand helfen
Bei einer Antwort besten Dank im Voraus
imkerliche Grüße
ABER DIE NATUR VERSTEHT GAR KEINEN SPASS, SIE IST IMMER WAHR, IMMER ERNST, IMMER STRENGE; SIE HAT IMMER RECHT UND DIE FEHLER UND IRRTÜMER SIND IMMER DES MENSCHEN. J. W. V. GOETHE
Wir sind alle nur Gast auf dieser schönen Erde

Luxnigra
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 18:26
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von Luxnigra » Donnerstag 19. April 2012, 22:07

meine Schwedendamen machen das auch
Bleib auf deinem Land und wehr dich redlich

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6633
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 24. April 2012, 22:49

Hallo,

aber wie! Das scheint eine Eigenart der Mellifera zu sein, siehe Foto.
LG
Kai

Bild
klotzbeutenvolk-24-12-11.jpg
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

elk030
Beiträge: 977
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von elk030 » Mittwoch 25. April 2012, 07:37

Phänomenales Bild! Für so ein Kunstwerk bedarf es aber wohl einer Klotzbeute.
Ja, die Schwedinnen haben das drauf. Das kann ich sogar für die F1-Völker bestätigen.
LG Elk

Heidjer
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von Heidjer » Donnerstag 26. April 2012, 23:06

Meine A.m.m.l. haben mal einen Fluglochschlitz der Segeberger Beute fast gänzlich zugebaut.
Eigentlich helfe ich ihnen mit einem Schaumgummistreifen, jedoch nicht in der Saison. Aber man muss sich ja rechtzeitig gegen Wespen wehren.

Wolfgang, der Heidjer

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6633
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 29. April 2012, 23:37

Hallo Wolfgang,

das ist schon sehr bemerkenswert und einmalig!

Ich hatte mal ein Volk, das hat zwar nicht das Flugloch selber zugekittet, aber die Unterleisten der Rähmchen.
Das Flugloch (damals Melporit-Beuten) erschien den Bienen wohl doch zu groß zum Verkitten. :P
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Heidjer
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von Heidjer » Montag 30. April 2012, 00:27

Da ich meinen Beitrag gerade nochmal gelesen habe, eine kleine Korrektur:

Der Boden ist kein Segeberger, sondern ein Holzboden gewesen. Der Fluglochschlitz über die ganze Breite ist aber auch rund 15 mm hoch. Er wird aber durch eine dünne Platte (Presspappe oder Sperrholz) als Vorderfront gebildet, so dass sie an dieser schmalen Kante nach unten gekittet haben. Es war interessant zu sehen, wie der Schlitz in fast ganzer Länge täglich schmaler wurde. Wieviele dafür wohl gearbeitet haben?

Wolfgang, der Heidjer

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6633
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Flugloch wird mit Propolis bearbeitet

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 30. April 2012, 20:03

Oh, ja es müssen viele gewesen sein.

Übrigens: der oben gezeigte Kittvorhang ist innerhalb weniger Tage verschwunden.

:wink:
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Haltungserfahrungen und -berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast