Nordbiene Impressionen

Bienen-Webcam von heute
Königinnenbestellung 2014
Bezugsquellen Dunkle Biene
Neu: IG "Standbegattete"
Flügeluntersuchungen
Imker-Kleinanzeigen
Schwarmfänger-Suche
Klotzbeute - Bienenkorb
Bienenweide-Tauschbörse
IG Schleswig-Holstein
Pressefotos Dunkle Biene
Alle Belegstellen
News Nordbiene
           

Was wiegt das wandern...

Erste Fragen zur Dunklen Biene .... und Antworten

Was wiegt das wandern...

Beitragvon Marakain » Donnerstag 16. Mai 2013, 01:30

Moin,

wie man an der Uhrzeit erkennen kann stand ich heute leider etwas länger als geplant auf der Straße im Stau. Wie ich da so vor mich hinwarte und gelegentlich ein bissl rolle komme ich an einem Gespann vorbei das sofort meine Aufmerksamkeit erregte.

Leider war ich so "aufgeregt" das ich glatt vergessen habe davon ein Foto zu machen.
Jedenfalls sah ich einen Mini Cooper Clubmann (an sich ja noch nix außergewöhnliches außer das ich persönlich das Auto sehr schick finde), welcher mit einer Anhängerkupplung ausgestattet war. An diesem hing *tata* doch tatsächlich ein Anhänger. War grob sowas wie der hier:
http://www.boeckmann.com/pkw_anhaenger_ ... 136324.php

Aufgrund der Anhängelast die beim Clubmann möglich ist würde ich auf den kleinsten davon mit 750kg Gesamtgewicht tippen.

Nun bis hierher noch nichts besonderes und auch nichts was in einem Imkerforum gehört. Tja nun kommts auf dem Anhänger standen tatsächlich 8 Bienenbeuten, was mich zu dem Schluss brachte das ich hier einen Wanderimker gesehen hatte. Die Beuten sahen, sofern mein Imkerwissen dafür reicht ;), nach Dadantholzbeuten mit einem Brutraum und 2 Honigräumen aus (vielleicht auch DNM 1,5; aber ganz sicher eine Großraumbeute mit 2 kleineren Honigräumen).
Nu dachte ich immer das eine Dadantbeute mit Bienen, Honigräumen und dann logischerweise auch Wachs, Nektar, Pollen Honig usw. ordentlich was wiegt. Laut dem Link darf der Hänger aber nur mit 545kg Nutzlast und der Clubmann halt auch maximal 750kg angehängt bekommen.

Bei 8 Beuten wären das pro Beute ja gerade mal 68kg... das ist doch zu wenig oder?

Einige von euch haben doch Dadantholzbeuten. Können die mir mal sagen was so eine volle Dadantbeute mit 1 Brutraum und 2 Honigraumzargen grob wiegt? Ich hätte jetzt eher auf 100kg+ getippt.
Benutzeravatar
Marakain
 
Beiträge: 452
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2012, 16:38
Wohnort: Schwanewede
Postleitzahl: 28790
Ort: Schwanewede
Land: Deutschland
Telefon:
Skype:
Imker seit: 10. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 1-3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n: Schnauterrackel

Re: Was wiegt das wandern...

Beitragvon Andreas T. » Donnerstag 16. Mai 2013, 08:24

Moin Kalle,

ganz allgemein: Auf unseren Straßen fahren leider sehr viele Leute mit Hängern + Ladung herum, die sie niemals ziehen dürften. Ich kenne das noch aus unserer aktiven Campingzeit....von welch PKW da Wohnwagen gezogen wurden...aua. :roll:

Mittlerweile wurden die Bußgelder empfindlich angehoben bei diesen Verstößen. :!:

Bei uns fahren Leute mit 6 m Anhängern in den Wald um Holz zu holen...als "Zugmaschine" dienen oft Fahrzeuge, die meist deutlich unter 1 to gebremst ziehen dürfen.

Unser PKW durfte 1.6 to gebremst ziehen (größte Maschine, Niveauregelung, verstärkte Federn, 100 kg Aufliegelast).....unser Wohnwagen war 5,35 m (ohne Achse) lang und wog leer 1320 kg. Und dann schau dir jetzt mal auf der Autobahn die PKW-Wohnwagengespanne an. Noch Fragen? :wink:

PS: Diese in Mode gekommenen riesig wirkenden SUV haben i. d. R. nicht einmal Allrad geschweige denn dürfen sie viel ziehen...Platz innen haben die meisten Karren davon auch nicht.
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird
RANDOM_AVATAR
Andreas T.
 
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 11:31
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Skype:
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Was wiegt das wandern...

Beitragvon Marakain » Donnerstag 16. Mai 2013, 13:32

Moin Andreas,

ja das mit dem überbeladenen Fahrzeugen dachte ich mir auch schon. Aber, soweit ich das beurteilen kann, sah der Hänger jetzt nicht so überbeladen aus. Kann natürlich sein das die Beuten alle leer waren aber dann hätte man die auch einfacher auf dem Hänger befestigen können (ärger mich echt das ich kein Foto gemacht hab, es sah jedenfalls so aus als ob derjenige nur noch am Standplatz das Flugloch freigeben muss und die Damen hätten beginnen können).

Wenn ich jetzt aber mal davon ausgehe das der Hänger 500kg Zuladung hat und jede der 8 Beuten 100 kg wiegt (wie gesagt kann mir irgendjemand grob sagen was ne Dadantholzbeute mit Bienen, Honig usw. sowie 1 Brutraum und 2 Honigräumen wiegt?)... das wäre ja fast das doppelte an Gewicht (zwischen den Beuten lag auch noch irgendwas schätze mal sowas wie Beutenböcke oder so)...
Benutzeravatar
Marakain
 
Beiträge: 452
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2012, 16:38
Wohnort: Schwanewede
Postleitzahl: 28790
Ort: Schwanewede
Land: Deutschland
Telefon:
Skype:
Imker seit: 10. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 1-3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n: Schnauterrackel

Re: Was wiegt das wandern...

Beitragvon Hainlaeufer » Freitag 17. Mai 2013, 23:01

Ich habe zwar noch nie mit Dadant gearbeitet, aber ich versuche mal so aus dem Bauch herraus meine Einschätzung zu schildern:

Hm, eine gut gefüllte Flachhonigzarge bekommt sicher 20kg zusammen (vlt. kann man da auch vom Maximalwert sprechen). Das heißt, bei zwei Honigzargen sprechen wir dann schon von rund 40kg. Eine Dadantbrutbeute hat sicher ein ordentliches Gewicht, ich schätze mal so auf rund 3-4kg (Fichtenholz), mit den Rähmchen, Wachs und Bienen kommt man dann sicher auf rund 15kg. Dann sind wir schon bei 55kg. Zusetzlich mit Honigkranz und Perga, wie auch den ganz sicher vorhandenen Blechdach kann man sicher auf 60kg aufrunden.

Es wäre interessant, wenn sich wirklich ein Dadantimker melden würde. Ich hätte gerne gewusst, ob ich mit meiner Einschätzung richtig liege :wink:.

100kg und mehr halte ich für eher unwahrscheinlich :wink:.
RANDOM_AVATAR
Hainlaeufer
 
Beiträge: 417
Registriert: Samstag 24. November 2012, 00:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Skype: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: -

Re: Was wiegt das wandern...

Beitragvon Andreas T. » Samstag 18. Mai 2013, 08:56

Moin,

die 100 kg je Beute nehmen wir DNM-Imker gerne als Ansatz, wenn wir Beuten auf etwas stellen wollen. Und mit diesem Gewicht liegt man zur Trachtzeit grob richtig (im Schnitt).

Ohne den ganzen Honig usw. würde ich auch um die 50 kg schätzen...egal bei welcher Beute bzw. welchem Rähmchenmaß.

Es kommt dann auch noch auf die Bienen an...einige Rassen z. b. legen keine Reserven an in Form von Futterkränzen....die Beuten wären dann also leichter. Bei unseren Landbienen hat man alleine durch Futterreserve schon gerne mal einige kg Honig/Pollen in den Bruträumen.

Ich würde aber aus der Tracht kommend keine 8 Völker incl. HR auf einem 500 kg Hänger wuchten....wie immer im Leben geht auch dieser Krug solange zum Brunnen bis er bricht. :wink:
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird
RANDOM_AVATAR
Andreas T.
 
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 11:31
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Skype:
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Was wiegt das wandern...

Beitragvon Marakain » Montag 20. Mai 2013, 00:43

Der wiegt ja auch 750kg und hat 545kg Nutzlast ;)

Aber ernsthaft wenn der jetzt mit "honigfreien" Honigräumen gefahren ist hat der noch nichtmal überladen die Kiste?
Hätte ich echt nicht gedacht (allerdings auch nicht das solch ein "Kleinwagen" (stimmt ja nur von der Größe und nicht beim Preis) soviel ziehen kann)...
Benutzeravatar
Marakain
 
Beiträge: 452
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2012, 16:38
Wohnort: Schwanewede
Postleitzahl: 28790
Ort: Schwanewede
Land: Deutschland
Telefon:
Skype:
Imker seit: 10. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 1-3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n: Schnauterrackel


Zurück zu Fragen von Einsteigern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

x