Schwaches Volk: Königin intakt?

Erste Fragen zur Dunklen Biene .... und Antworten

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von Johannes » Dienstag 11. August 2015, 08:54

Hoffentlich fangen sie sich wieder. Ich bin gespannt.
Der Verlust der Markierung ist aber echt auf massive Rangelei zurück zu führen.


Aber schlag dir das mit dem Hochprozentigen aus dem Kopf. Das ist Blödsinn.
Hier findest du einige bedeutend bessere Varianten: http://www.nordbiene.de/verfahren-zum-z ... innen.html

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von Johannes » Dienstag 11. August 2015, 09:01

Jörn hat geschrieben:...P.S. : nochmals wollte ich keinerlei Kritik an deinen Königinnen aussprechen, auch da diese definitiv stiften und gesund sind. Durch Verlust der Makierung hatte ich auf Kampf geschlossen, ...
Also wenn das folgende nicht wie negative Kritik klingt, dann weiß ich auch nicht.
Habe meine Buckfast umgeweiselt, habe aus drei Völkern zwei Ableger gebildet und diese mit den Königinnen von Johannes zugesetzt. Bei einem Ableger sah es nach kurzer zeit so aus,als wäre Königin nicht begattet, danach, als ob die Königinnen gerade vor der Beute begattet wird, da gerade dort viel Drohnen wie in einem Schwarm ums Flugloch kreisten.
Jetzt habe ich nach Wochen zwar Brut und auch dunkle Bienen ohne gelblichen Sreifen der Buckfast, jedoch sind beide Völker immer wieder mit Spielnäpfchen im Bau.
Aber schön, wenn du es nicht so meinst.
Denn meine Königinnen liegen mir am Herzen und ich weiß, dass sie alle gut sind. Sonst würde ich sie nicht abgeben!

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6606
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 11. August 2015, 17:13

Jörn hat geschrieben: Hallo Johannes ,
Hallo Kai ,
Meine Buckfast sind reine Buckfast mit reinen Königinnen gewesen, von denen mindestens zwei (stärkste Völker ) noch leben und rote Kennzeichnung haben. Das Zusetzen habe ich mit Versandkäfig durchgeführt nach abtöten der alten Königin und Wartezeit. Beim zusetzen habe ich mehrere Verfahren ausprobiert. Ohne Probleme hat es nur bei den Braunellen funktioniert, da ich den Ableger aus mehreren Völkern unter Verwendung von Sprühwasser und einen Schuß Hochprozentigen direkt mit Königin 24 Std. In Kühle gesetzt hatte. Bei den Königinnen von Johannes ohne Duftbetäubung durch Alkohol sind Königinnen zwar am leben, jedoch schwer attackiert worden ( Ein paar Haare und Kennzeichnung fehlen jetzt ). Bei den Königinnen von Simon Bach war Volk zu groß und zu aggressiv, dass hier Königin abgestochen wurde. Für das Auflösen Umweiseln der letzten zwei Buckfastvölker fehlen mir Aktuell die Königinnen, werde eine Umweiselung jedoch nur noch mit einem Schuß Hochprozentigen durchführen, da neue Königin besser angenommen werden.
HAllo Ihr beiden! 8) 8)

@Jörn: ah, oki also reine Buckfast, dann nehme ich natürlich mein vorher gesagtes zurück. Wie wir alle an diesem schmerzlichen und traurigen Beispiel sehen, ist es nicht so einfach, erfolgreich "fremde" Königinnen zuzusetzen, wie in anderen Foren FAHRLÄSSIG leider immer wieder behauptet wird. Zusetzen im Versandkäfig klappt nach meinen Beobachtungen nur in den wenigsten Fällen. Alkohol würde ich nie verwenden! Das Risiko, dass die Königin getötet oder aber verletzt wird, ist riesengroß. Ich kann Deine Enttäuschung nachvollziehen, was das reine Ergebnis des Zusetzens betrifft. Dem Züchter ist dies nicht anzulasten. Es sind nicht nur wertvolle Königinnen verlustig gegangen, das ganze kostet auch Geld und evtl. ganze Bienenvölker. Von der Zeit und Mühe ganz zu schweigen. Glücklicherweise ist der Mensch lernfähig, gerade aus eigenen Fehlern, und auch hier gilt: beim nächsten Mal wird alles besser! Dies wünsche ich Dir!

@Johannes: wie oft musste ich in all den Jahren ähnliches durchleben und verspüren. Daher ja auch meine ständigen Apelle seit Jahren bezüglich der richtigen Zusetzmethode. Auch wenn ich dafür Geld bekomme (manchmal auch nicht): mir tut es um jede verlustige (eigene und fremde!) Königin leid, und ich kann nachempfinden, wie das schmerzt! Diesen Schmerz habe ich auch und erst recht dann, wenn ich selber aufgrund eines eigenen Fehlers eine Königin verliere, oder gar ein ganzes Volk. Weißt Du noch wie sauer ich war vor 6 Wochen, als mir an einem Tag 10 Königinnen abhauten. Ich könnte heute noch fluchen!!! :twisted:

So, und jetzt geht es wieder an die Arbeit, zum Wohle unserer gemeinsamen Leidenschaft! :P

LG
kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von Ole86 » Montag 17. August 2015, 14:27

Ole86 hat geschrieben:
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hallo Ole, ich würde es jetzt auflösen (20 m vom Stand entfernt ins Gras fegen). Das wird leider nichts mehr und macht nur Ärger. LG Kai
Hallo Kai,

danke für die ehrliche Antwort. Macht vermutlich am meisten Sinn. :(

Beste Grüße, Ole!

Hallo zusammen,

ich habe es ehrlich gesagt noch nicht übers Herz gebracht das Volk aufzulösen. Hatte es heute noch einmal kontrolliert und hierbei die Königin gefunden. Diese war auffällig gelb-orange und auf jeden Fall nicht meine F1. Leider stiftet diese nach wie vor nicht. Werde das Volk jetzt wohl wirklich auflösen oder sollte ich lieber noch abwarten, wenn die Königin noch lebt?

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von tinafalke » Montag 17. August 2015, 14:43

Hallo!
Noch warten
Habe auch so eine.
Ist alles anders dieses Jahr.
Wenn sie stiftet, gebe ich Brutwaben dazu.
Gruß Fooke

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von Ole86 » Montag 17. August 2015, 15:10

tinafalke hat geschrieben:Hallo!
Noch warten
Habe auch so eine.
Ist alles anders dieses Jahr.
Wenn sie stiftet, gebe ich Brutwaben dazu.
Gruß Fooke
Hallo Fooke, danke für die Rückmeldung. Ich mag da auch nichts überstürzen. Ok, dann war ich mal noch ein wenig ab und beobachte das Volk. Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von Ole86 » Montag 24. August 2015, 11:30

Hallo zusamen,

da ich für das betreffende Volk aus den Beiträgen leider keine Chance mehr gesehen habe, hielt ich es für besser dieses aufzulösen. Wespen beräuberten das Volk mittlerweile Stark und die Pollenbretter begannen schon zu schimmeln, da diese nicht mehr richtig gepflegt wurden. Brut war ja auch schon lange nicht mehr vorhanden. Zum Abschluss noch ein Foto von der Königin, welche mir allerdings recht hybrid erscheint.

Bild

Danke für die vielen guten Ratschläge, sowie beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Schwaches Volk: Königin intakt?

Beitrag von Johannes » Montag 24. August 2015, 12:12

Hallo Ole,

ich denke, du hast das richtige getan! So ersparst du dir viel Arbeit und Enttäuschung.
Die Königin ist ja definitiv auch keine Dunkle mehr. Allerhöchstens F2 und wenn sie nicht stiftet, warum auch immer nach der langen Zeit, war die Entscheidung absolut richtig.

LG Johannes

PS:
Viel Glück mit den übrigen intakten Völkern! :)

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Antworten

Zurück zu „Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast