Bester Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes

Erste Fragen zur Dunklen Biene .... und Antworten

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Bester Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes

Beitrag von Ole86 » Sonntag 13. September 2015, 14:38

Hallo zusammen,

ich hatte dieses Jahr gute Erfahrungen mit dem Ankauf von Völkern gemacht und möchte auf diese Weise in der nächsten Saison meinen Bestand erweitern. Die Erweiterung des Bestandes durch Ablegerbildung hat sich bisher mit wenigen Völkern als garnicht so einfach herrausgestellt, wie es oft suggeriert wird. Effektiv erscheint mir dieses auch nur in Verbindung mit dem Zukauf von entsprechend hochwertigen Königinnen zu sein, also macht es für mich mit einem eher kleinen Bestand an Völkern derzeit mehr Sinn, direkt ganze Völker samt Königin anzukaufen.

Nun frage ich mich, was eigentlich der beste Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes ist. Derzeit gibt es noch recht viele Angebote für Völker, allerdings besteht natürlich ein Risiko, was die Einwinterung angeht.

Das Frühjahr ist natürlich irgendwie auch nicht verkehrt, da hier die Völker in der folgenden Schwarmsaison schön herranwachsen können. Allerdings ist die Anzahl der zum Verkauf stehenden Völker nach dem Winter oft überschaubar.

Bis zum Sommer wollte ich gerne die Völker am Stand haben, um wieder ein paar Ableger mit Dunklen-F1 bilden zu können.

Deswegen frage ich mich ob ich noch dieses oder besser erst im nächsten Frühjahr Völker ankaufen sollte. Wie sind Eure Erfahrungen, was würdet Ihr empfehlen?

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Bester Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes

Beitrag von Johannes » Sonntag 13. September 2015, 16:20

Hallo Ole. :)

Gute Frage! Du hast den Sachverhalt völlig richtig dargestellt.
Jetzt gibt es recht viele Völker zu äußerst moderaten Preisen. Im Frühjahr sieht das ganz anders aus.

Natürlich muss dir klar sein, dass du jetzt voll und ganz auf das Können und die Seriosität des Verkäufers angewiesen bist. Denn egal in welchem Zustand die Völker jetzt sind, kannst du eh fast nichts mehr machen!
Klar ist auch, dass du jetzt Verluste erleiden kannst. Aber übertrieben gesagt, sollten 5 Völker jetzt genau so viel kosten, wie 3 Völker im Frühjahr. Von daher würde ich das "Risiko" der Überwinterung eingehen.

Allerdings würde ich dir dringend raten nur dein Wabenmaß zu kaufen und nicht aus der Gelegenheit heraus etwas anderes. Damit würdest du dir absolut keinen Gefallen tun. Die Rasse ist, wie du schon richtig erkannt hast, zunächst völlig nebensächlich. ... Welche ich vorziehen würde, weißt du ja. :wink:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Bester Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes

Beitrag von Ole86 » Sonntag 13. September 2015, 16:49

Johannes hat geschrieben:Allerdings würde ich dir dringend raten nur dein Wabenmaß zu kaufen und nicht aus der Gelegenheit heraus etwas anderes. Damit würdest du dir absolut keinen Gefallen tun...
Hallo Johannes,

danke für die Rückmeldung. Sehe ich auch so, werde auf jeden Fall nur auf DN kaufen und jetzt auch nicht versuchen auf "Schnäppchen" zurückzugreifen. Möchte eigentlich wieder bei einem Imker/Züchter kaufen, mit dem ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Hatte allerdings damals die Nummer nicht eingespeichert, wie ich gerade feststellen musste und bin momentan verzweifelt auf der Suche nach einem Zettel, auf den ich diese aufgeschrieben habe :lol:

Naja, notfalls fahr ich einfach mal auf gut Glück vorbei, waren mit dem Auto nur 25 Minuten oder so...

Ich dachte zunächst an drei Zweizargenvölker. Wenn diese gut durch den Winter kommen, bin ich dann hoffentlich für die nächste Saison etwas besser aufgestellt :wink:

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4333
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Bester Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes

Beitrag von Johannes » Sonntag 13. September 2015, 16:55

Guter Plan. Viel Erfolg!!!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

RobertM
Beiträge: 39
Registriert: Samstag 8. November 2014, 00:03
Postleitzahl: 85221
Ort: Dachau
Land: Deutschland
Telefon: 017631888888
Imker seit: 10. Sep 2014
Völkerzahl ca.: 25
Bienen"rasse": Apis mellifera mellifera negra
Zuchtlinie/n: Salzburger Nigra, Schweizer Nigra, Bjurholm, Flekkeljord, Kravrnhult
Wohnort: Dachau, Bayern
Einverständniserklärung: _
Alter: 37

Re: Bester Zeitpunkt zur Vergrößerung des Bestandes

Beitrag von RobertM » Sonntag 13. September 2015, 21:31

Ja das Vermehren ist so eine Sache aber ich muss sagen, das mir die Völkervermehrung aus meinen eigenen Völkern persönlich lieber ist als der Zukauf! Das hat verschiedene Gründe wie Krankheiten. Ich selber habe mehrere Beuten Bienenkugel ist meine Hauptbeute, dann noch Dadant, Zander, TBH,Warre. Die Warre aus dem Grund, weil es für die Bienenkugel der Honigraum ist und somit ich das gut kombinieren kann. Also kommt es drauf an ob es nun wichtig ist die beuten oder besser die Rähmchenuntereinander tauschen zu können? Das ist die Frage, denn Johannes hat schon Recht! Manche nervt es gewaltig aber ich finde auch das Verhalten der Bienen in den versch. Beuten ist sehr interessant und gerade bei der Mellifera.

Aber zur Völkervermehrung mus ich sagen ist im Frühjahr der FLKS das beste und Ableger kann man machen aber würde es nicht vorziehen, denn Krankheiten werden genau so weitergegeben wie Varroen und Viren. Ein Volk baut zumal besser als Schwarm (FLKS) im Gegensatz zu einem Ableger und durch z.B. Milchsäure wird es frei von Milben.
Jetzt im Herbst kann man Sauglinge (und noch viel andere Möglichkeiten) machen und diese Bilden sehr starke Völker zum Überwintern aus. Meine drei Sauglinge haben wir Zeit 8 bis 10 Zanderrähmchen voller Brut und ziehen sogar noch Drohnen herran, was aber in den nächsten Tagen auch vorrüber sein wird. Die Buben werden nur selten Überwintert :(

Also mein Fazit ist die Vermehrung aus eigenen Völkern und dies über FLKS oder nach der Sommersonnwende der Saugling und wie sie noch alle heißen. Es kann dann auch gut sein das einige Mellifera Völker, insbesondere meine Schweden, nochmal Drohnen prodzuzieren, das ihre Genweitergabe auch gesichert ist!

Grüße Robetr

Antworten

Zurück zu „Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast