Kampinoska-Ableger etc. 2014

Ehemals Dunkle Biene, heute hybridisiert

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 11. Mai 2014, 21:06

Hallo allerseits,

auch in 2014 gibt es wieder Angebote, Ableger und Königinnen der Kampinoska aus Polen zu beziehen. Manch Jungimker und "Umsteiger" mag geneigt sein, hier zuzugreifen.

Ich gebe aber folgendes zu bedenken: Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt:
  • Die Kampinoska ist eine Biene mit starkem Hybrideinfluss der Carnica
  • Die Kampinoska ist eine ziemlich stechlustige Biene
  • Die besamten Königinnen sind großenteils nicht auf Bruttätigkeit geprüft.
Ich bitte, dies bei der diesjährigen Wahl zu bedenken, um sich vor Enttäuschungen zu schützen.

Wer eine "echte" Dunkle Biene haben will, die auch noch sanft ist, sollte sich an die Skandinavischen Mellifera-Bienen halten, so wie sie in diesem Forum (dem größten Forum für die Dunkle Biene Europas) vorgestellt werden.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Kampi? :wink:

LG
Kai

Foto: Kampinoska-Bienen

Bild

Bild
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
bigbee
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2009, 22:00
Postleitzahl: 22761
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2001
Völkerzahl ca.: 4-6
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 64

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von bigbee » Montag 12. Mai 2014, 08:19

Du hast ja schon einige male von dieser Biene berichtet und Deine Fragen zum Schluss legen die Zweifel schon nahe.

sollte man Völker mit diesen "Qualitäten" verbreiten ? Die Wiedereinführung dunkler Bienen wird nur gelingen, wenn wir Teile der Imkerschaft von den POSITIVEN Eigenschaften der Dnklen überzeugen.

Mit solchen Völkern in der Nachbarschaft erreichen wir das Gegenteil und können sicher sein, das sich die hartnäckigen Vorurteile (Stecher !!) weiter halten.

Lass diese "Linie" besser verdunsten.
herzliche Grüße !
Reiner

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4307
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von Johannes » Montag 12. Mai 2014, 08:34

Vor 2 Jahren habe auch ich aus Unwissenheit den Fehler gemacht und mir Königinnen der Kampi aus Polen bestellt.
Das Ergebnis war sehr unschön! :(

Fast hätte es mir den Willen zur Wiederansiedelung der Dunklen genommen!
Daher kann ich nur jedem Interessenten empfehlen die Finger davon zu lassen und lieber erstmal mit deutschen F1-Nachzuchten skandinavischer Herkünfte zu beginnen, oder eben gleich mit reinen Königinnen.

Diese Hybridbiene ist in keinem Fall zielführend!!!!


LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 12. Mai 2014, 16:21

HAllo allerseits,

ja, mit solchen Bienen, die man gar nicht mehr als Dunkle Biene bezeichnen kann (aufgrund der Hybridisierung), erweist man der Mellifera keinen guten Dienst. Mit solchen Bienen werden die typischen Vorurteile der Gegner bestätigt und verstärkt. Und Neueinsteiger werden gleich vergrämt.

Ich finde, solches MAterial sollte gar nicht mehr eingeführt werden. Und die sog. "IG Dunkle Biene" (deren www-Seiten ja fast schon tot erscheinen) und der "Zuchtverband" sollten sich eindeutig von diesen Zuchtbestrebungen distanzieren.

Beide schweigen aber, die Luft (Lust) scheint raus zu sein, wie Horst und andere dort bereits feststellten.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Marakain

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von Marakain » Montag 12. Mai 2014, 17:26

Also wenn ich da nur an mein einziges Liveerlebnis mit einem Kampinoskavolk bei Basti auf dem Stand denke.... danach musste ich mich erst einmal setzen!

Also danach und was die anderen und erfahreneren hier berichten Finger WECH!

Und die sog. "IG Dunkle Biene" (deren www-Seiten ja fast schon tot erscheinen) und der "Zuchtverband" sollten sich eindeutig von diesen Zuchtbestrebungen distanzieren.

Beide schweigen aber, die Luft (Lust) scheint raus zu sein, wie Horst und andere dort bereits feststellten.
Ist mir auch schon aufgefallen das da recht ruhig ist in den letzten Wochen. Im April könnte es ja noch an der vielen Arbeit an den Stöcken gelegen haben aber bei dem Wetter....

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 12. Mai 2014, 22:07

Marakain hat geschrieben: Ist mir auch schon aufgefallen das da recht ruhig ist in den letzten Wochen. Im April könnte es ja noch an der vielen Arbeit an den Stöcken gelegen haben aber bei dem Wetter....
Ja,

ich glaube wirklich, dass die sog. "IG-Seiten" sich langsam dem Ende entgegen neigen. Die Seite wird nicht mehr gepflegt, die Links sind alle veraltet, ebenso die "Veranstaltungen", und ja: in dem Forum findet schon seit langem keine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema mehr statt.

Vor zwei Jahren sagte ich: passt mal auf, in drei Jahren redet keiner mehr über die "IG".
Ich hatte Unrecht: es sind weniger als drei Jahre! :wink:

Gruß
KME
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Mauee
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 10:58
Postleitzahl: 22589
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 7
Bienen"rasse": unknown, Mellifera
Zuchtlinie/n: Braunelle, Bjurholm, Bön 2, Hammerdahl
Alter: 32

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von Mauee » Sonntag 18. Mai 2014, 05:17

Hallo.
Ist man irgendwie mit der IG Dunkle Biene verfeindet, wenn man fragen darf?
Ich bin ja neu hier und muss erstmal vieles nachholen, daher die blöde Frage.
Kommt für mich ein wenig so rüber. Gehört der Zuchtverband Dunkle Biene Deutschland e.V. auch dazu?
Und - sollte man da nicht zusammen Arbeiten oder wie oder was?

Ich meine.. wäre doch alles im Interesse der Dunklen Biene, nicht?

lg Mauee
Wie tief ist der Fluss, wenn du den Grund nicht mehr erkennst?

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 18. Mai 2014, 22:18

Mauee hat geschrieben: ...
Und - sollte man da nicht zusammen Arbeiten oder wie oder was?...
HAllo Mauee,

völlig richtig! Und auch völlig richtig erkannt.

Nur gebe ich folgendes zu bedenken:

Die sogenannte "IG Dunkle Biene", zu der auch der "Zuchtverband" gehört, haben zunächst hier im Forum gern alle Vorteile genutzt, um dann im Jahre 2012 aus privatwirtschaftlichem Eigeninteresse heraus dieses Forum in einer konzertierten Aktion zu verlassen und am 6. April 2012 ca. 1.000 Beiträge in diesem Forum zu löschen (diese konnten größtenteils Gott sei Dank wieder hergestellt werden). Anschließend erfolgte eine eigenständige "Gründung" derselben Protagonisten Thomas Petermann (Forggensee), Dumoint (Simon Bach), Manne, Michal Anton, Thomas Affels ("TA"), Andreas Ratz, Jaimee (Reinhard Kuhnke) und Brigitte Müller mit dem Wissen aus diesem Forum heraus und fortan nunmehr in einer Gegenagitation zu Nordbiene.

Dass diese Akteure hier nicht besonders viel Sympatie genießen, versteht sich von selbst. Oder??? :wink:

Im übrigen bestehen auch wenig Schnittmengen in den Zielen zur Dunklen Biene, so dass hier keine Zusammenarbeit bestehen kann.

Haben diese Zeilen etwas zur Aufklärung beitragen können?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Mauee
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 10:58
Postleitzahl: 22589
Ort: Hamburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 7
Bienen"rasse": unknown, Mellifera
Zuchtlinie/n: Braunelle, Bjurholm, Bön 2, Hammerdahl
Alter: 32

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von Mauee » Dienstag 20. Mai 2014, 10:46

Guten Morgen!
Ja, danke. Das war aufschlussreich.. und schade für die Dunkle Biene.
In einer solchen Sache, wo es ohnehin schon schwer genug ist, sollten solche Missstände eigentlich nicht existieren :/

lg Mauee
Wie tief ist der Fluss, wenn du den Grund nicht mehr erkennst?

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 22. Juni 2015, 14:13

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hallo allerseits,

auch in 2014 gibt es wieder Angebote, Ableger und Königinnen der Kampinoska aus Polen zu beziehen. Manch Jungimker und "Umsteiger" mag geneigt sein, hier zuzugreifen.

Ich gebe aber folgendes zu bedenken: Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt:
  • Die Kampinoska ist eine Biene mit starkem Hybrideinfluss der Carnica
  • Die Kampinoska ist eine ziemlich stechlustige Biene
  • Die besamten Königinnen sind großenteils nicht auf Bruttätigkeit geprüft.
Ich bitte, dies bei der diesjährigen Wahl zu bedenken, um sich vor Enttäuschungen zu schützen.

Wer eine "echte" Dunkle Biene haben will, die auch noch sanft ist, sollte sich an die Skandinavischen Mellifera-Bienen halten, so wie sie in diesem Forum (dem größten Forum für die Dunkle Biene Europas) vorgestellt werden.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Kampi? :wink:

LG
Kai


Foto: Kampinoska-Bienen

Bild

Bild
Hallo Ihr Lieben,

meine Gedanken / Bedenken gelten natürlich auch 2015; daher möchte ich diese gerne in Erinnerung rufen und in die Überlegung mit einzubeziehen, falls jemand "dunkle" Königinnen sucht.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 12. Mai 2016, 12:15

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hallo allerseits,

auch in 2014 gibt es wieder Angebote, Ableger und Königinnen der Kampinoska aus Polen zu beziehen. Manch Jungimker und "Umsteiger" mag geneigt sein, hier zuzugreifen.

Ich gebe aber folgendes zu bedenken: Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt:
  • Die Kampinoska ist eine Biene mit starkem Hybrideinfluss der Carnica
  • Die Kampinoska ist eine ziemlich stechlustige Biene
  • Die besamten Königinnen sind großenteils nicht auf Bruttätigkeit geprüft.
Ich bitte, dies bei der diesjährigen Wahl zu bedenken, um sich vor Enttäuschungen zu schützen.

Wer eine "echte" Dunkle Biene haben will, die auch noch sanft ist, sollte sich an die Skandinavischen Mellifera-Bienen halten, so wie sie in diesem Forum (dem größten Forum für die Dunkle Biene Europas) vorgestellt werden.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Kampi? :wink:

LG
Kai
HAllo allerseits,

diese Warnung gilt natürlich auch für 2016. Also, wer echte Dunkle Bienen haben will, sollte nicht auf die Kampinoska zusteuern. Es ist eine Mischbiene aus Polen, besonders unruhig und stechlustig, von einer Dunklen Biene kann man hier nicht sprechen.

Wer allerdings einfach mal "testen" will, der kann sich natürlich an David Lutz mit der Bitte um Kampinoska-Königinnen wenden. Bei Nichtgefallen dann aber bitte nicht auf die Dunkle Biene schimpfen! :lol:

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:
Alter: 38

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von Katrin » Donnerstag 12. Mai 2016, 20:38

Danke für die Info´s, ich glaub ich hab mich verlaufen. :oops:
Fand es schon ein bisschen seltsam wieso es für die IG´s wieder ein extra Forum gibt, wo man sich zusätzlich anmelden muss. Gut zu wissen, dass die Kampi eine wohl stechlustige Hybridbiene ist.

LG Katrin

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska-Ableger etc. 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 13. Mai 2016, 10:27

Blue hat geschrieben:Danke für die Info´s, ich glaub ich hab mich verlaufen. :oops:
Fand es schon ein bisschen seltsam wieso es für die IG´s wieder ein extra Forum gibt, wo man sich zusätzlich anmelden muss. Gut zu wissen, dass die Kampi eine wohl stechlustige Hybridbiene ist.

LG Katrin
HAllo,

ja, dies wurde durch Untersuchungen an original Kampinoska Proben bestätigt, siehe beispielsweise hier und hier.

Demnach waren nur 3-5% aller Flügel im Mellifera-Bereich. Die Stechlustigkeit bis Stechwütigkeit wurde von mehreren Autoren (Engfer, Woydak, Bach u. a.) eingehend beschrieben.

Und, ja, die "IG-ler" sind einige wenige Abtrünnige aus diesem Forum. Es ist um sie aber sehr still geworden, Aktivitäten sind kaum noch vernehmbar. :wink:
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Antworten

Zurück zu „Kampinoska“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast