Hornisse im Garten

Moderator: Johannes

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Hornisse im Garten

Beitrag von Andreas T. » Dienstag 14. Mai 2013, 10:10

Hallo zusammen,

nach 2 Jahren Abwesendheit sind endlich wieder Hornissen in unserem Garten. :)

Madame Königin hat auch sehr schnell das Buffet (die Bienen :mrgreen: ) entdeckt und sich ungeniert bedient.
Bild Hornisse (250x188).jpg
Guten Hunger!
WIr hoffen, das sich das Volk kräftig entwickelt.
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 14. Mai 2013, 20:11

HAllo Andreas,

das Glück hatte ich letztes Jahr, die Königin siedelte sich in einem meiner Kanitzkörbe an. Leider hielt das Glück nicht lange; irgendwan lag sie tot am Boden vor meinem kleinen Korbzaun.
Schade.
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von Andreas T. » Dienstag 14. Mai 2013, 20:37

Ja...die sind empfindlich...was man als "Normalbürger" nicht vermuten würde. :(

Hornissen sind soooo nützlich und leider sooo selten geworden.

Ich hatte mal ein Nest im Bienenhaus im Wald......ich konnte ohne Probleme an meinen Völkern schalten und walten wie ich wollte....ich gebe es zu,
zu Beginn nur mit Anzug. :mrgreen:

Habe aber schnell gemerkt, das sie an mir kein Interesse zeigten. Von wegen aggressiv.....da sind
manch Bienenvölker stichiger. :wink:
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 15. Mai 2013, 19:41

Juhu, eine heutige Kontrolle der Bienenkörbe hat ergeben, dass in demselben Kanitzkorb wie letztes Jahr (ich berichtete) sich wieder eine Hornissenkönigin angesiedelt hat. Direkt neben dem bisherigen Nest, dessen Reste noch vorhanden sind.

Hoffentlich gelingt die Nestgründung dieses Mal. Am Wochenende will ich einen Schnappschuss vom Nest mitsamt Königin wagen.

In 2 weiteren Körben sind auch junge Wespennester, die ich aber entfernen will, da Wespen Körbe zerstören: einmal die Deutsche Wespe, einmal die Sächsische Wespe, beides somit häufige Arten.

Und im Bienenschuppen hängt ein weiteres Jungnest der Sächsischen Wespe.

2013 wird ein Wespenjahr! :P

LG
Kai


Bild
koerbe-2013.jpg
Bienenkörbe 2013
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Gast02

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von Gast02 » Freitag 17. Mai 2013, 07:39

Hi Westenfreund,
warum soll es gerade in diesem Jahr ein Wespenjahr werden, nur weil du zwei oder drei Wespen im Kasten hast und dazu noch eine harmlose V. saxonica?
Also ich beobachte z.Z. nur sehr wenige, an Stachelbeere 2 x eine V. germanica Königin und eine V. vulgaris habe ich noch nicht gesehen. Nach diesem spätem Frühjahr sind wir immer noch etwa 14 Tage hier im Westen zurück und Insekten sieht man noch wenig so z.B. ist der sonst so häufige China-Marienkäfer nicht zusehen, Hummeln sehr wenig und was ich hörte ist die Zecke in diesem Jahr selten -nur sehr wenige Fälle beim Arzt.
Jedenfalls scheint die mäßig kühle Feuchtigkeit die Blüten zur Nektarbildung anzuregen, es honigt jeden Tag ein paar Stunden aus dem Raps und der hält sich noch 14 Tage.
Grüße, Horst

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 17. Mai 2013, 20:28

Hallo Horst,

ja, es kann sein, dass uns die Saison tatsächlich noch einen Strich mit den Wespen durch die Rechnung macht (Kälte, Regen?).

Heute habe ich in meinem Beobachtungsstock gleich 3 (drei) junge Wespennester entdeckt; sowas hatte ich noch nie: 2x Sächsische wespe, einmal Gemeine (oder Deutsche) Wespe.

Morgen mache ich Fotos.
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

elk030
Beiträge: 977
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von elk030 » Freitag 17. Mai 2013, 21:26

Hier kann ich mich einreihen.
Ich habe zwei Nester der sächsischen Wespe an der Decke meiner Bienenwerkstatt.
Sie sind noch klein, doch wachsen stetig.
Meine guten Erfahrungen mit der Sächsischen haben mich dazu bewogen diese zu belassen.
Zudem schützen sie mich evtl. vor Einbrechern hahaha.
Ende Mai lasse ich mich zum Hornissenumsiedler ausbilden. Da kommt ein wenig Praxis, wie gerufen.
Gruss, Elk

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 18. Mai 2013, 19:40

So Ihr Lieben,

wie versprochen jetzt die Fotos.

Leider leider musste ich heute feststellen, dass auch das diesjährige Hornissennest verlassen wurde. Die Lösung findet Ihr vielleicht auf Bild 1.

Aber: so viele Wespen hatte ich noch nie. Insgesamt sind es 7 Nester, die sich in meinen Körben und der Gartenbude angesiedelt haben. Aleine DREI Nester im Beobachtungsstock.

Bekämpfen die sich, wenn sie groß werden`?

LG
Kai
Was erkennt Ihr auf Bild 1 ????

Bild
wespe-hornisse.jpg
3 Nester in einem Kasten!!!!

Bild
wespen-drei.jpg
Fertiles Nest der Sächsischen Wespe:

Bild
wespen-2013.jpg
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von Andreas T. » Sonntag 19. Mai 2013, 17:26

Moin,

da wo andere Wespen ihr Nest haben...wird sie wohl nicht bleiben...vermute ich mal. Schade.

Ich habe hingegen ein ganz anderes Problem: Ich habe das Nest gefunden von unserer Hornisse...direkt in der Holzverschalung im Dachvorsprung an unserer Haustür. :(

Generell sicher ein sehr guter Schutz gegen Einbrecher (stell mir vor, wie die Nachts dort Krach machen und rumrütteln :mrgreen: ), ich habe allerdings etwas Angst um unser Holz im Dach....das war nicht ganz billig und ich möchte ungern alles erneuern müssen.

WIr haben noch einen Hintereingang, das wäre nicht das Problem.....was tun sprach Zeus? :? Da stehen nun soviele Kästen und Körbe rum, Schuppen und Carport stehen offen...aber nein...Madam Hornisse muß unters Dach ziehen.....
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

elk030
Beiträge: 977
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von elk030 » Sonntag 19. Mai 2013, 23:11

Hallo Andreas
Ich empfehle ein Plexiglasvordach wegen des Gemülls und der Nerven.
Bauschäden hast du eher nicht zu erwarten.
Hornissen sind überraschend duldsam, durfte ich feststellen.
Elk

elk030
Beiträge: 977
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von elk030 » Sonntag 19. Mai 2013, 23:19

Kai
Das sind klassse Bilder.
Kann ich am Nestaufbau die Art erkennen? Ja
Hast du dazu vielleicht einen Link?
Elk

Andreas T.
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 10:31
Postleitzahl: 27404
Ort: Zeven
Land: Deutschland
Telefon: 04281 953 567
Imker seit: 1. Mär 2006
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: http://amou.de.tl/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Zeven, Rotenburg/Wümme
Einverständniserklärung: _
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von Andreas T. » Montag 20. Mai 2013, 16:51

elk030 hat geschrieben:Hallo Andreas
Ich empfehle ein Plexiglasvordach wegen des Gemülls und der Nerven.
Bauschäden hast du eher nicht zu erwarten.
Hornissen sind überraschend duldsam, durfte ich feststellen.
Elk
Hallo Elk,

die Hornissen haben ihr Nest zwischen Dach und Holzverkleidung...deswegen mein Kummer wegen des Holzes.

Wegen der Tierchen selber habe ich keine Bedenken....ich hatte schon ein Nest im Bienenhaus und konnte ungestört dort arbeiten.

Mir geht es hier nur um den schnöden Mammon ( :oops: )...also um die Befürchtung, das wegen des Drecks die Verkleidung (welche seinerzeit schon teuer war) leidet. Die Kö hat wohl eines der Belüftungslöcher genutzt um dort zu nisten. :wink:

Natürlich darf sie bleiben.....nichts mag ich mehr als diese dicken Brummer. :!:

Trotzdem ärgerlich....
Lieben Gruß

Andreas, der dieses Jahr auf Dadant umstellen wird

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 20. Mai 2013, 17:06

Hallo allerseits,

soweit ich weiß, greifen Hornissen (im Gegensatz zur Gemeinen und zur Deutschen Wespe) genau wie die Sächsische Wespe Holz nicht an. Von daher hätte ich keine Bedenken.

Des Rätsels Lösung wegen meines verlassenen Hornissennestes fand ich heute (siehe Foto): bei der Durchsicht der Völker entdeckte ich eine tote Hornissenkönigin mitten im Brutnest der Dunklen Biene. Sie wollte wohl Honig stehlen und kam dabei natürlich ums Leben. Schade.
LG
Kai

Bild
hornisse-tot-2013.jpg
Tote Hornisse
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von Hainlaeufer » Donnerstag 6. Juni 2013, 22:51

Tolle Fotos und Geschichten aus euren Gärten und Wespenparty's! :mrgreen:

Schade das die Hornissenkönigin gestorben ist. Mit der Dunklen lässt sichs schlecht spielen, scheinbar ^^. Ich denke, eine Carnica hätte der Großwespe beim Honig stehlen bloß zugeschaut :wink:. Vlt. auch etwas nervös, man weiß ja nie!

Auf Bild 1 erkenne ich: Zwei Hornissennester direkt nebeneinander, und irgend ein Wespennest im Hintergrund (Sächsische, Gemeine oder Deutsche? kA!). Komisch finde ich, dass zwei frische Hornissennester so nah beieinander gebaut wurden. Kann sein, dass eine starb, und dann eine neue Königin direkt daneben eines gebaut hat. Warum da paralell auch ein Wespennest sich entwickeln konnte ist mir ein Rätsel, endeten sicher mal als Frühstück :wink:.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Hornisse im Garten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 6. Juni 2013, 22:58

HAllo Hainlaeufer,

danke schön. :P

Das eine Hornissennest war aus dem Jahr 2012, also schon ein Jahr älter, aber leider auch verlassen, obwohl auch hier Jungbrut vorhanden war. :cry: Ich hab's im Korb einfach hängen lassen.

Tja, und dann in 2013 gleichzeitig zwei neue Nestgründungen: die Hornisse und dann die Wespe. Das finde ich schon außergewöhnlich.

Und dann auch noch gleich drei junge Wespennester im Beobachtungsstock. Wahnsinn.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Bedrohte Tiere und Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste