Föllinge IA16311

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3826
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Föllinge, Flekkefjord u.a.

Föllinge IA16311

Beitrag von Johannes » Donnerstag 13. April 2017, 18:37

Hallo zusammen,

da ich mich noch für die Reinheit meiner übrigen Schwedinnen interessiere, habe ich heute meine Föllinge IA16311 vermessen. Eine Königin dieser Linie hatte ich noch nie. Das Volk sitzt auf Zandermaß und ich will dieses Jahr erstmalig eine Reinzuchtkönigin als Wirtschaftsvolk führen. Bin gespannt, wie sich das Volk im Vergleich zu meinen F1-Völkern schlägt. :wink:

Meine erste sehr kleine Zuchtserie möchte ich mit diesem Volk machen, da ich langfristig noch paar Drohnenvölker mehr will.

LG Johannes

Bild

Bild

Bild
Dateianhänge
Föllinge_IA16311_verkleinert.jpg
CIMG5779.JPG
CIMG5771.JPG
Hallo Freunde,

aufgrund des schlechten Wetters und damit einhergehender Verzögerungen nehme ich vorerst keine Bestellungen mehr an. Vielleicht gibt es im Juli noch Nachschub. :)

Vielen Dank für das große Interesse. Ich bin überwältigt!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Föllinge IA16311

Beitrag von Ole86 » Samstag 15. April 2017, 09:48

Hi Johannes,

interessante Linie. Die Föllinge ist mir noch nicht zu Gesicht gekommen. Falls du eine gelegenheit hast, würde ich ja auch gerne mal ein paar Fotos der Waben bzw. der Bienen sehen. Mich würden die Hinterleiber interessieren. Hast du zufällig eine Zuchtkarte erhalten?

Beim Hi tendieren die Werte ja fast alle über 0.8 und höher, was ich schon als Tendez für Hybrideinfluss erachte. Denke man darf allerdings trotzdem von einem tollen Ergebnis sprechen.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3826
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Föllinge, Flekkefjord u.a.

Re: Föllinge IA16311

Beitrag von Johannes » Samstag 15. April 2017, 10:13

Hallo Ole,

Ingvar hat noch nicht alle Daten zusammen. Deshalb hab ich noch keine Stammbäume erhalten.

Deine Interpretation des Hi teile ich nicht! Die Werte liegen absolut in der Norm und sind nach skandinavischen Standards eh irrelevant.

Fotos kann ich gerne mal bei Gelegenheit machen. Momentan ist das Wetter aber ganz grauenvoll.

LG Johannes
Hallo Freunde,

aufgrund des schlechten Wetters und damit einhergehender Verzögerungen nehme ich vorerst keine Bestellungen mehr an. Vielleicht gibt es im Juli noch Nachschub. :)

Vielen Dank für das große Interesse. Ich bin überwältigt!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Föllinge IA16311

Beitrag von Ole86 » Samstag 15. April 2017, 10:35

Johannes hat geschrieben:
Samstag 15. April 2017, 10:13
Die Werte liegen absolut in der Norm und sind nach skandinavischen Standards eh irrelevant.
Hi Johannes,

das sehe ich genau so. Ich fand nur interessant, dass die Hi Werte sehr dicht bei einander liegen. Das ist ja erstmal ein Hinweis, dass die Arbeiterinnen recht ähnlich geschaffen sind. Hierbei ist mir aufgefallen, dass sich nahezu alle Ergebnisse näher an der definierten Obergrenze befinden. Mit dem Hinweis auf Hybrideinfluss habe ich mich evtl. etwas weit aus dem Fenster gelehnt, aber ich finde diese Tendenz nach wie vor interessant.

LG, Ole!

Antworten

Zurück zu „Schwedische Mellifera Messergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste