Das Bienenbaumhaus

Moderator: Johannes

agni terra
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 14:16
Postleitzahl: 35390
Ort: Gießen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2115
Völkerzahl ca.: 5+
Homepage: agni-terra.de
Bienen"rasse": carnica, mellifera
Zuchtlinie/n: Flekkefjord F1, Noris F1, Bjurholm F2
Alter: 27

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von agni terra » Sonntag 4. Februar 2018, 19:57

Hier die versprochenen Schnitte:
Querschnitt C-C.jpg
Draufsicht Brutraum
Querschnitt D-D.jpg
Schnitt durch Brutwaben
Längsschnitt B-B.jpg
Längsschnitt zwischen Mittelwaben
Längsschnitt A-A_.jpg
Längsschnitt durch Waben
Beste Grüße,

agni terra

agni terra
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 14:16
Postleitzahl: 35390
Ort: Gießen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2115
Völkerzahl ca.: 5+
Homepage: agni-terra.de
Bienen"rasse": carnica, mellifera
Zuchtlinie/n: Flekkefjord F1, Noris F1, Bjurholm F2
Alter: 27

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von agni terra » Dienstag 6. Februar 2018, 09:13

Produktion von zwei Zargen:

Bild

Bild

Bild
Dateianhänge
Zargen_Verleimt.jpg
EZT_Honig.jpg
EZT_Brut.jpg

Silas
Beiträge: 199
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von Silas » Dienstag 6. Februar 2018, 15:37

Hallo Agnitera
Sieht gut aus Daumen hoch von mir.
Aber verat mir doch mal welche schräge du genommen hast bzw. wie hast du es errechnet? Und warum hast du ein sägeschnitt im außen Bereich 3mm? Gruß Marcus

agni terra
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 14:16
Postleitzahl: 35390
Ort: Gießen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2115
Völkerzahl ca.: 5+
Homepage: agni-terra.de
Bienen"rasse": carnica, mellifera
Zuchtlinie/n: Flekkefjord F1, Noris F1, Bjurholm F2
Alter: 27

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von agni terra » Mittwoch 14. Februar 2018, 10:04

Hallo Marcus,
wenn mann ein Zwölfeck bauen möchte, dann müssen die Einzelteile mit einem Winkel von 75° zugeschnitten werden. So kommt man dann auf einen Winkel von 150° je Eckausbildung. Der Sägeschnitt ist zur Befestigung eines Hanfseils gedacht, das später unter dem Dämmputz gespannt sein soll. Das Seil soll der Aufnahme von Zugkräften dienen. Bin mir nicht wiklich sicher ob das nötig ist. Möglicherweise ist die Verleimung auch schon ausreichend.

Hier noch ein paar Bilder vom Bau der Rähmchen. Diese habe ich nun auf Länge zugeschnitten. Sie müssen noch mittig auf der Tischfräse mit einer beidseitigen Einsatzfräsung versehen werden. Dann folgt noch eine Fräsung mit der Handoberfräse wodurch ich eine Feder erhalte, an denen die Bienen die Waben ansetzen. Zu guter Letzt wird seitlich noch jeweils ein Loch gebohrt in das ein Rundstahb eingelassen wird. dieser Dient zur seitlichen Begrenzung der Wabe bzw bildet den "Rahmen". Man könnte also sagen es soll eine Mischung aus Oberträger und Rähmchen werden.


Bild

Bild


Ingesammt werde ich diese Jahr zwei Beuten bauen. Eine mit Rähmchen mit kleinerem Achsabstand und eine weitere mit einem Plexiglas-Einsatz zur Kontrolle, ob ich die richtigen Achsabstände für den Brutraum im Nauturbau gewählt habe.

Die zeitlichen Abstände meiner Beiträge hier werden die nächste Zeit etwas großer sein, da ich gerade mit meiner Masterarbeit (Bauingenieurwesen) begonnen habe...

Aber es ist ja auch noch etwas Zeit, bis die ersten Schwärme wieder fliegen ;)

Beste Grüße,

agni terra
Dateianhänge
BZ_OT_1.jpg
BZ_OT.jpg

Silas
Beiträge: 199
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von Silas » Mittwoch 14. Februar 2018, 12:12

Hallo Agni terra
Danke für deine ausführliche Beschreibung ich bin zwar gelernter Tischler aber schon lange raus aus diesem Beruf . Aber eine kleine Werkstatt habe ich trotzdem und mache vieles mit Holz Schränke ,Möbel usw. Noch mal Danke Gruß Marcus

Silas
Beiträge: 199
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von Silas » Mittwoch 14. Februar 2018, 20:01

Hallo Agni tera
Ich habe da doch noch mal ein paar fragen.
1;Wie breit muß ein Brett sein ?
2; Wie rechnest du das aus ?
Gruß Marcus

agni terra
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 14:16
Postleitzahl: 35390
Ort: Gießen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2115
Völkerzahl ca.: 5+
Homepage: agni-terra.de
Bienen"rasse": carnica, mellifera
Zuchtlinie/n: Flekkefjord F1, Noris F1, Bjurholm F2
Alter: 27

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von agni terra » Mittwoch 14. Februar 2018, 22:02

Hallo Markus,

das hängt davon ab ob du eine Beute nach meinen Maßen (mit 33 mm Achsabstand und 8 Rähmchen) nachbauen möchtest oder nach deinen eigenen Vorstellungen. Dann hat die Materialstärke auch noch einen Einfluss auf die Breite.

Zur Berechnung hab ich mir mit den folgenden kleinen Werkzeugen weitergeholfen:

https://rechneronline.de/pi/zwoelfeck.php

http://warre.biobees.com/calc/

Ich hatte eine Materialstärke von 23 mm und habe mit einer Diagonalen d5 von von 29,1 cm gearbeitet.

Beste Grüße,

agni terra

Silas
Beiträge: 199
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: Das Bienenbaumhaus

Beitrag von Silas » Donnerstag 15. Februar 2018, 06:32

Hi Agni Tera
Danke dafür, genau das hilft mir weiter . Gruß Marcus

Antworten

Zurück zu „Klotzbeuten und Beobachtungsstöcke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste