Die Dunkle Biene von Orne

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Antworten
Luxnigra
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 18:26
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von Luxnigra » Mittwoch 10. Oktober 2018, 08:24

In Frankreich ist schon seit 2013 ein Schutzgebiet für die lokale dunkle Biene errichtet: http://unionapicole61.free.fr/CETAWEB/index.htm

Hab ich erst jetzt gefunden.
Bleib auf deinem Land und wehr dich redlich

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 374
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 32

Re: Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von Ape » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:45

Danke für den Link.

Interessant. Wenn ich das mit meinen französisch Kentnissen so deute, fördert die CETA auch die Dunkle Biene in den Imkereien. Sie bieten auch Kurse für Anfänger an und sie vertreiben auch Königinnen. Schön zu sehen, dass es in Frankreich noch mehr gibt als Ouessant.

Gruß
Ape

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:00

Hallo,

danke für den Link. Noch interessanter finde ich folgende Seite: https://www.fedcan.org/

Die Fédération européenne des Conservatoires de l'abeille noire - also die Europäische Föderation zum erhalt der Dunklen Biene.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:05

Ape hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:45
...Schön zu sehen, dass es in Frankreich noch mehr gibt als Ouessant.

Gruß
Ape
Hallo,

und: mit der Aussage bin ich sehr vorsichtig. Meinem Wissen nach gibt es in ganz Frankreich-Festland keine reine Dunkle Biene mehr. Auf einigen bretonischen Insel mag diese noch vorkommen, aber genauere Untersuchungen zur Bestätigung von reinen Dunklen Bienen aus Frankreich selber liegen mir nicht vor.

In den 1990-er Jahren bereits erhielt ich "reine Dunkle Königinnen" aus Frankreich. Es waren damals bereits alles bunte Hybridbienen. :|

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 374
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 32

Re: Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von Ape » Montag 15. Oktober 2018, 06:59

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:05
Ape hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:45
...Schön zu sehen, dass es in Frankreich noch mehr gibt als Ouessant.

Gruß
Ape
Hallo,

und: mit der Aussage bin ich sehr vorsichtig. Meinem Wissen nach gibt es in ganz Frankreich-Festland keine reine Dunkle Biene mehr. Auf einigen bretonischen Insel mag diese noch vorkommen, aber genauere Untersuchungen zur Bestätigung von reinen Dunklen Bienen aus Frankreich selber liegen mir nicht vor.

In den 1990-er Jahren bereits erhielt ich "reine Dunkle Königinnen" aus Frankreich. Es waren damals bereits alles bunte Hybridbienen. :|

LG
Kai
Hallo Kai,

danke für den wichtigen Hinweis, auch wenn mich diese Nachricht nicht froh stimmt. Schade eigentlich.

Vielleicht liegt die Betonung der Verantwortlichen auch auf "lokale Dunkle Biene", die eben nun mehr nur noch in ihrer hybridisierten Form vorkommt und der klägliche Rest versucht wird zu erhalten. Schwer zu beurteilen aus der Ferne.
Wichtig ist nur, dass es bewusst ist, dass die Reinheit u.U. nicht gegeben ist.

LG

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 16. Oktober 2018, 11:56

Ape hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 06:59
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:05
Ape hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:45
...Schön zu sehen, dass es in Frankreich noch mehr gibt als Ouessant.

Gruß
Ape
Hallo,

und: mit der Aussage bin ich sehr vorsichtig. Meinem Wissen nach gibt es in ganz Frankreich-Festland keine reine Dunkle Biene mehr. Auf einigen bretonischen Insel mag diese noch vorkommen, aber genauere Untersuchungen zur Bestätigung von reinen Dunklen Bienen aus Frankreich selber liegen mir nicht vor.

In den 1990-er Jahren bereits erhielt ich "reine Dunkle Königinnen" aus Frankreich. Es waren damals bereits alles bunte Hybridbienen. :|

LG
Kai
...Vielleicht liegt die Betonung der Verantwortlichen auch auf "lokale Dunkle Biene", die eben nun mehr nur noch in ihrer hybridisierten Form vorkommt und der klägliche Rest versucht wird zu erhalten. Schwer zu beurteilen aus der Ferne.....
Möglich ist das, schwer zu sagen. Ich will auch gar nichts ausschließen, aber: ohne gut funktionierende Inselbelegstellen und professionelle Züchterringe dürfte es schwierig sein, die Dunkle Biene in Frankreich rein zu erhalten. Obwohl die Dunkle " l'abeille noire " in Frankreich sehr viel beliebter ist als in Deutschland (dort wird auf Sanftmut nicht so viel Wert gelegt wie bei uns).

Ich freue mich aber, dass auch in Frankreich der Focus auf den Erhalt der Dunklen Biene gelenkt wird. Bedauerlich finde ich schon seit längerem die Isolierung Frankreichs diesbezüglich aufgrund der Sprachbarriere.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle Biene von Orne

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 16. Oktober 2018, 16:46

Zum Thema ein schönes Video aus Frankreich; Besuch bei der Dunklen Biene



LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast