Königinnen-Isolator

Von Nosema über Faulbrut, Varroose, Sackbrut, Kalkbrut, Kleiner Beutekäfer, Großer Beutekäfer, Wachsmotten, Wespenplage, Mäuse etc.

Moderator: Johannes

Postkugel
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Postkugel » Freitag 15. Februar 2019, 19:32

OK, danke. Das sollte die Varroa deutlich bremsen. Vermutlich besser wie die ganze Drohnenbrutschneiderei.

Mich wuerde noch interessieren, wie dann die Volksentwicklung ist und ob die Bienen ihre Koenigin noch moegen? Ich kann mir gut vorstellen, dass bei gutem Wetter eine gewisse Unzufriedenheit mit "Madame" aufkommt, wenn sie keine Eier legt.

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Freitag 15. Februar 2019, 20:04

IMG_15022019_200904_(240_x_432_pixel).jpg
Ein Bild vom letzten Jahr es waren 7 Zander Rähmchen.
Hallo Miteinander
@Postkugel
Dadurch das ich mit 1 Brutraum arbeite enge ich an dem Tag wo ich die Isolatoren öffne die Bienen ein.

Meistens sitzen die auf 5bis 7 Rähmchen das ist Maß abhängig.
Und im Mai fange ich an die ersten Völker zu vermehren :P , das jetzt ein Volk die Königin nicht wollte kann ich nichts zu sagen den bis jetzt haben alle Königinnen an gefangen zu stiften und die Bienen hatten keine Anstalt gemacht sie nicht zu mögen.

Bei 2 Völker im letzten Jahr kann ich sagen das ein Volk still umgeweiselt hatte und ein anderes die Königin Tod aus den Stock geworfen hatte aber dort war auch schon eine weiselzelle gebaut worden. Fragen beantwortet?
Hier müßten auch Bilder sein wo mann sieht wie die Volksstärke ist. Gruß Marcus :D

klaus
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 65

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Montag 25. Februar 2019, 15:31

Wollte mal meine Erfahrung an euch weiter geben.

Eigentlich wollte ich meine Königinnen zum 1. März befreien, aber ich weiß nicht wie da das Wetter werden wird, daher habe ich mich entschlossen es heute zu tun, naja 3 Tage früher. Eingesperrt habe ich meine Königinnen am 6.10.18 in diese Isolatoren.

So, was habe ich heute bei 16 Grad im Schatten gemacht,
ich habe an meinen 4 Ablegern die Königinnen aus dem Isolator befreit, alle Königinnen sind wohl auf. Erstaunlicher Weise sind sehr wenig Tote Bienen am Boden, es liegt wahrscheinlich doch daran, dass die Bienen keine Brut pflegen brauchten und auch die Bienenmenge hat kaum abgenommen, ich bin erstaunt zum Positiven.

An Stelle des Isolators habe ich eine Ausgeschleuderte Honigwabe eingesetzt, um diese Lücke wieder zu schließen.

Ich bin mal gespannt, wie sie sich ab jetzt entwickeln werden.

Auch die Isolatoren habe ich mir mal genauer angesehen, wie es ja heißt die Königin legt weiter Stifte, ich konnte keine Stifte am Boden des Isolators finden, aber was mir aufgefallen ist, dass die Königinnen ihre Hinterleiber ziemlich dick sind.
LG Klaus

Rene
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 51

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Rene » Montag 25. Februar 2019, 16:08

Silas hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 19:00
Hallo Johannes
Für das Geld bekomme ich 2 und er bestellt auch bei lukasiewicz sind die gleichen. Hat jetzt 3 jahre gedauert bis er die ins Programm genommen hat :lol: :lol: . Habe ihn wohl zu oft generft. :lol: Gruß Marcus
Genau so geht's. Auch dass man nicht in der Lage ist, die ZSZ transparent, durchsichtig herzustellen.... Dann haben noch nicht genug nachgefragt....

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Montag 25. Februar 2019, 19:10

Hallo Miteinander
@Klaus
Das freut mich das du positiv zu Frieden bist, ich hoffe jetzt für deine Region das kein frost mehr kommt, sonst kann es sein das du futterabriss hast, da must du dann die Brut rausnehmen wen es noch mal richtig kalt wird aber so was weißt du ja mit sicherheit :P.

Ich habe meine noch im Isolator es sind noch ein paar Tage, allerdings beobachte ich schon die ganze Zeit das Wetter in meiner Region und da ich ja meine Damen schon öfters im Isolator hatte bin ich ganz ruhig.

Du wirst sehen wie die los legt mit den stiften ich enge meine ja immer gleich ein wen ich sie rauslasse.

Was waren das für eine Rasse bei dir, die du im Isolator hattest.

Gruß Marcus :P

klaus
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 65

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Montag 25. Februar 2019, 19:27

Hallo Miteinander
@Marcus

Wegen Futterabriss mach ich mir keine Sorgen die haben satt, wann lässt du deine Damen frei.
Ich habe nur Carnica`s auf mein Stand.
LG Klaus

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Montag 25. Februar 2019, 19:36

Hallo Miteinander

@Klaus
Nach mein Kalender habe ich den 23.3 aber ich werde sie am Wochenende des 16.3 alle frei lassen, sie sind dann 163 Tage im Isolator gewesen. Weil ich bei der Futter Kontrolle und futterkranz Proben keine negativen Sachen gesehen habe und wie gesagt es sind einige Völker für den Verkauf, da möchte ich eine schöne Bienen Masse haben, wer weiß wie die neuen Besitzer weiter vorgehen. Gruß Marcus

klaus
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 65

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Montag 25. Februar 2019, 19:49

Ich drück dir die Daumen, das auch alle am leben sind.
LG Klaus

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Montag 25. Februar 2019, 20:40

Hallo Miteinander
@Klaus
Ich sag immer; so Gott will werden alle meine Königinnen leben, die Völker fliegen alle und leben. Ich bin was das angeht guter Dinge, aber ich werde berichten wen es so weit ist. Gruß Marcus

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Dienstag 26. Februar 2019, 06:38

Hallo Miteinander
@Klaus
Ich glaube dir gerne das deine Völker Futter satt haben, ich kann nur berichten von ein Imker wo es im letzten Jahr bei drei Völker passiert ist, weil die Bienen die komplette Brut gewärmt hatten. In den Stöcken war auch genug Futter drin, das ist nicht böse gemeint faß es bitte nicht so auf, ich teile meine Erfahrungen halt immer gerne mit. Gruß Marcus

klaus
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 65

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Dienstag 26. Februar 2019, 08:50

Hallo Miteinander
@Marcus

Nein ich fasse es nicht böse auf, es ist lieb gemeint.
LG Klaus

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Donnerstag 7. März 2019, 21:19

Hallo Miteinander
:P :P :P
Heute habe ich bei meinen Völker die Isolatoren nach 154 Tagen entfernt :D fast alle Königinnen habe ich gesehen 2habe ich nicht gesehen, die werde ich beobachten ob in den nächsten Wochen Stifte in den Beuten sind, weil ich hatte nur ein Plättchen auf der königin und hab sie bei der Bienen Masse nicht gesehen, da ich es Ruck zuck immer mache. Hier noch mal ein Bild von meinem gitter Boden mit den Toten Bienen so sah es bei fast allen bei mir aus. Nein ich habe heute nicht eingeengt weil ich es zu früh fand. Gruß Marcus
IMG_07032019_210309_(240_x_432_pixel).jpg
So sahen fast alle aus, in den Beuten waren 5-7rähmchen voll mit Bienen(ich Imker mit einen Brutraum) DN/Zander/Za-Dant

klaus
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 65

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Donnerstag 7. März 2019, 21:30

Hallo Marcus,

bei mir sah es genau so aus, ganz wenig Tote, ich wollte es erst gar nicht glauben, aber es ist so. Die Königinnen wirst du bestimmt noch finden, du hälst ja Ausschau auf Stifte.
LG Klaus

Silas
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Donnerstag 7. März 2019, 21:56

Hallo Miteinander
@Klaus
Schön das ich eine Rückmeldung von dir bekommen habe.
Bei meinen Völker ist es jedes Jahr so. Vielleicht wollen es jetzt andere auch ausprobieren und wir bekommen die Chemie aus den Stöcken raus. Ich bin froh das es bei dir auch so funktioniert hat wie bei mir. Gruß Marcus

klaus
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 65

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Freitag 8. März 2019, 10:51

Hallo Marcus,

mit Sicherheit Interessiren sich mehrere Imker für den Isolator denn siehe wieviel Klicks (14881).

Ich werde die 4 Ableger genau beobachten wie sie sich Entwicklung, sollte es so sein wie du es geschrieben hast dann werde ich 2019 zu 2020 auch an allen Völkern meine Königinnen Koffern.

Ich freue mich, dank dir, dass es bisher so gut Funktioniert hat.
LG Klaus

Antworten

Zurück zu „Bienenkrankheiten und -parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast