Post von Ingvar

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 5. April 2012, 18:31

Sooo, ich habe mal wieder Post von Ingvar erhalten, dem Zuchtobmann des schwedischen Projektes für die Dunkle Biene. Mehrere Mails liegen in meinem Postfach, deren Inhalt ich aber nicht vorenthalten will. Ingvar, danke Dir für die Erlaubnis, diese Infos hier bekannt zu machen. Ingvar, tack så mycket för tillstånd att publicera din information!

Aufgrund der Zeit nur einige erste Aussagen in Stichworten; es waren Antworten auf all die Fragen, die ich ihm stellte.
  • Der Cubitalindex von Königinnen der Mellifera liegt bei 2.0! Damit sind die von mir gemessenen Königinnen der Augustowska (aus Polen) nicht der Mellifera angehörig! Diese Einschätzung teilte auch Ingvar beim Betrachten der Flügel.
  • mtDNA-Untersuchunge werden in Dänemark von Bo Vest Pedersen, Köbenhavn University, durchgeführt
  • Englische Mellifera ist nicht rein, Polnische nur sehr teilweise. Die Engländer sprechen daher auch von "near native", zu deutsch "fast heimisch"
  • die Irische Dunkle Biene ist 100% rein
Wegen der Braunelle und der Polnischen Linien will Ingvar mir weitere Infos geben.

Dies solls fürs Erste gewesen sein. In Kürze gibt's weitere Informationen zu den einzelnen Herkünften. Es bleibt spannend. Gerade in Bezug der Polnischen Linien, die mir wegen meiner Liebe zum Land sehr am Herzen liegen, habe ich die große Hoffnung, dass doch noch in irgendeinem Wäldchen eine reine Dunkle Biene vorkommt.

Gruß
Kai
braunelle-zuchtkarte.jpg
Zuchtkarte der Braunelle
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Michal Anton » Donnerstag 5. April 2012, 19:30

Hallo Kai,
dass die Polnischen Bienen nur Teilweise rein sind ist ja kein Geheimnis damit gehen wir offen.
Ich hab Dir schon vor langer Zeit die Ergebnisse der Zellkern D N A Untersuchungen geschickt und die Möglichkeit sich diese hier in Forum von mir schicken lasse allen gegeben. Es Interessierte kaum jemand.
Was den CI der Königinnen angeht dass ist klar auch ohne der aussage von Ingvar dass deine Proben Schrott waren. Ich hab hier im Forum ein Bild versteckt denn kann sich jeder anschauen und mit den Bildern von Deinen "Augostowska" vergleichen. Leider Bist Du einem Betrüger auf dem Leim gegangen. Es tut mir für Dich aber auch für die polnischen Bienen die gerade hier wegen Unverantwortlichen Teppichhändler in 3 Rubriken gleichzeitig verrissen werden sehr Leid. Der Ingvar wird dir sehr wahrscheinlich die gleiche Auskunft geben die in deinem Postfach seit Wochen liegt.
Gruß Michal

PS: Zuchtkarten von Reinzuchtköniginen der Kampi und Wirtschaftskö. der Augostowska lade ich Morgen hoch, die liegen im Auto. Wen Du keine gekriegt hast, kannst nicht sicher sein ob die Königinnen die in der Truhe geschlummert haben nicht einer Andere Zuchtlinie angehörten. Die Polen züchten alles was fliegt.

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Dumoint » Donnerstag 5. April 2012, 20:28

Hallo
auch ich hatte mal ein Bild einer Kamp. Königin hier gepostet um rauszubekommen a: wie rein und b : Königin gleich Arbeiterin ??? Hier der Link dazu : viewtopic.php?f=25&t=717&p=3885#p3885
Bemerkenswert ist das mir B.K. aus Peine die Frage beantwortet hat und 2 Leute mehr die hier auch nicht mehr schreiben dürfen den Thread auch mit leben gefüllt haben.
Nun ja im nachhinein hätte ich auf den Bien hören sollen und das umweiseln dulden sollen weil die doch recht reine Königin den Winter nicht überstanden hat :(
Aber wir haben ja noch welche deren Photos folgen.

Grüße

Simon

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 5. April 2012, 21:10

Hallo allerseits,

ich hatte die Post von Ingvar hier veröffentlicht zu mehreren Punkten, u.a. deshalb, weil an anderer Stelle ja Zweifel darüber geäußert wurden, dass Flügel der Königinnen für eine Untersuchung nichts taugten, da nicht klar sei, welchen CI diese im Vergleich zu ihren Arbeiterinnen haben. Da ich keine Antwort hörte, habe ich Fachleute gefragt.

Das Traurige ist, dass mir kein einziges deutsches Institut eine Antwort geben konnte. Das ist wirklich beschämend, finde ich. Umso erfreuter war ich, zumindest von Ingvar eine Antwort zu erhalten, wonach man sich richten kann.

Bezüglich Augustowska: es mag sein, dass es ein "Betrüger" war, Ich weiß es schlicht und ergreifend nicht. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, ob Zuchtkarten dabei waren. Es ist schon so lange her.

Dieses Jahr werde ich die Augustowska erneut testen. Wenn alles klappt, erhalte ich 5 Reinzuchtköniginnen.

Kampinoska war in diesem Thread kein Thema. Aber: was ich bislang gesehen habe, stimmt mich vorsichtig optimistisch. Bislang hatte ich erst ein Kampinoska-Volk, leider habe ich dies vor vielen Jahren nicht untersucht, aber auf den ersten Augenschein konnte ich die Dunkle Biene sehr gut in ihr erkennen.

LG
Kai
Bild
kampinoska-19-09-2009-193.jpg
Die Kampinoska
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Michal Anton » Donnerstag 5. April 2012, 21:13

Hallo Simon,
auch hier gilt;
Michal Anton hat geschrieben:
Nachtrag ; Eine Bitte Fotos wen es geht im Internet veröffentlichen und in den Beiträgen nur einen Link mit Grafikadresse angeben. Das hat den praktischen Grund, dass sie man auch vergrößern und richtig bewerten kann.
http://www.imagebanana.com/view/7st78f1 ... 10fach.jpg

http://www.imagebanana.com/view/5it4vjm ... BL2011.jpg
Die Datei-Anhänge mit 80 KB sind zu klein um eine Aussage zu wagen ohne von den Fachleuten hinterher zerpflückt zu werden.
Ich kann auf dem Foto von Tino nur erkennen das es sich um einen Flügel handelt.
Gruß Michal

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Michal Anton » Donnerstag 5. April 2012, 21:26

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hallo allerseits,

ich hatte die Post von Ingvar hier veröffentlicht zu mehreren Punkten, u.a. deshalb, weil an anderer Stelle ja Zweifel darüber geäußert wurden, dass Flügel der Königinnen für eine Untersuchung nichts taugten, da nicht klar sei, welchen CI diese im Vergleich zu ihren Arbeiterinnen haben. Da ich keine Antwort hörte, habe ich Fachleute gefragt.

Das Traurige ist, dass mir kein einziges deutsches Institut eine Antwort geben konnte. Das ist wirklich beschämend, finde ich. Umso erfreuter war ich, zumindest von Ingvar eine Antwort zu erhalten, wonach man sich richten kann.
Michal Anton hat geschrieben:Hallo Manne,
ich weiss nicht ob ich Dich richtig verstanden habe, aber wird Deine frage folgendes beantworten;
Ich messe den Flügelindex der Königin und dann mache ich eine Probe aus den Arbeitsbienen. Eins meiner Völker hat das zeitliche gesegnet ich hab alles was da war aufgehoben. Es ist in übrigen so dass es bei der Messung schon starke Streuung gibt( umso mehr desto besser), bei der Augustowska sollte der Mittel bei 1,85 liegen bei einzelnen Bienen jedoch nicht ü 2,2, dem zur Follge könnte eine Königin auch mal ü2 kommen und trotzdem bei einer DNA recht gut abschneiden. Bei Kai seinen war es zum Teil ü 3.
Die grenze von 2,34 setzt Ruttner nicht ich .
Michal Anton hat geschrieben:Nachfolgende Ausführung ist Hausmannskost darum nicht Wissenschaftlich
Mir standen, zum Glück, keine 7 Tote Königinnen zur Verfügung sondern nur 1. Die diesen Wintern von mir gegangene Kapinoska Königin, die als Reinzuchtkönigin in den Herdbüchern eingetragen war. Ich hab sie mit 3 verschiedenen Methoden Vermessen und bin zum folgendem Ergebnis gekommen. Je nach Messverfahren gibt es leichte Abweichung. Alle 3 Messungen befinden sich jedoch im Rahmen der von Ruttner für die Mellifera festgelegten Werte. (Auch wenn seine die für die Arbeitsbienen sind und bei einer Königin, so oder so höhere werte zu erwarten sein sollten). Solche Versuche, bei der geringer Zahl Beweisen nichts, zeigen aber, dass es auch für die Königin möglich ist die Rassen Vorgaben zur erfühlen. Meine Messungen lagen bei 1,9; 2,0 und 2,08 . Kai seine Augustowska lagen mitunter bei 3, was daraus schließen lässt, dass entweder die Messung, aus irgendeinem Grund auch immer falsch war oder aber, dass sie Falschen Königinnen ausgeliefert worden sind.
Gruß Michal

Ps. Ich werde auch noch das dazugehörige Volk Vermessen und mit den Ergebnissen der Kampi Kö vergleichen.
imkerforum-nordbiene hat geschrieben: Bezüglich Augustowska: es mag sein, dass es ein "Betrüger" war, Ich weiß es schlicht und ergreifend nicht. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, ob Zuchtkarten dabei waren. Es ist schon so lange her.
Deswegen sollte es vielleicht faire weise heissen "die Biene die ich für eine Augostowska hielt"
Es ist so dass einige leute hier lesen und nehmen dass was Du schreibst für Gesetz.
Gruß Michal

Benutzeravatar
Dirk

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Dirk » Donnerstag 5. April 2012, 21:34

Guten Abend allerseits,

mit Erstaunen habe ich gelesen, dass die britische dunkle Biene nicht reinrassig ist. Ich hatte mit einem Züchter aus Cornwall Kontakt, der britische Königinnen dunkler Bienen anbietet nach dem Anteil an "schwarzen", bzw. Hybrid - Arbeiterinnen, welche sie erzeugen. Die Königinnen, welche rein schwarze Arbeiterinnen und Nachlkommen erzeugen, hatte ich als reinerbig verstanden in unserem Mailverkehr.

Vom Aussehen der Bilder, erinnerten mich die Bienen stark an die Aufnahmen von Kai bzw. anderer Züchter.
http://www.kilty.demon.co.uk/beekeeping.htm

http://www.kilty.demon.co.uk/honeymountain/queens.htm

Klimatisch gesehen, könnte diese Biene vielleicht auch gut mit dem norddeutschen Wetter klarkommen.? Wünsche ein frohes Osterfest -Gruß Dirk

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 5. April 2012, 21:38

Hallo Dirk, ja das hat mich auch sehr erstaunt. Hast Du auch mit der BIBBA direkt korrespondiert?

Hier das Originalzitat von Ingvar:
English mellifera is not pure. They say themselves: near native. But what I know that is that Irish mellifera is pure.
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 5. April 2012, 21:48

Hm, ich habe mir mal die KiltySeite angeschaut, da steht ja auf der Hauptseite:
The other characters selected have depended on the preference of the beekeeper. In West Cornwall, weather patterns have favoured the survival of bees with characters corresponding to the native British honeybee, Apis mellifera mellifera. Importation of Italian (A.m. ligustica), Slovenian (A.m. carnica), Caucasian (A.m. caucasica) and Buckfast (a cross between races which have included African bees) has left traces of all races within the genetic heritage of the local bee.
Das heißt ja ungefähr soviel, dass sich aufgrund des harten Klimas zwar die "örtliche" Biene hat halten können, dass aber auch im genetischen Erbgut der örtlichen Population Einflüsse aller anderen "Rassen" (Italienische, Carnica, Buckfast, Caucasica, afrikanische Elemente) vorhanden sind.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Dumoint » Donnerstag 5. April 2012, 21:58

Ja OK von der Kampinoska war hier nicht die Rede ich wollte den alten Beitrag ja auch nur rauskramen um das Thema Bestimmung der Indexe der Königin = Arbeiterin ? zu erörtern bzw. das es schon mal erörtert wurde allerdings in einer Zeitspanne deiner Abwesenheit. Nun gut es freut mich aber das ihr Reinheitsgrad von dir als recht gut beobachtet wurde.
Wie sieht es eigentlich bei der Belgischen aus ???? Hat Ingvar dazu was geschrieben?? Würde mich vor allem wegen der geographischen Nähe zu NRW brennend interessieren.

Grüße
Simon

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 5. April 2012, 22:10

Hallo Simon,

ja, es ist doch gut, dass Du auf den Thread aufmerksam gemacht hast.

Nach meinen (bislang allerdings bescheidenen) Beobachtungen habe ich bei der Kampinoska die geringsten Bedenken, was polnische Dunkle Bienen betrifft.

Leider hat Ingvar noch nichts zur Belgischen gesagt, habe ihn auch nicht gefragt, hätte da aber einen Tipp.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 5. April 2012, 22:21

So, ich brauchte ein paar Minuten zum Finden der Stellen bezüglich
Belgische Biene:

Auf der Seite http://www.dunklebienen.de/?page_id=45 steht u.a. geschrieben (Zitat):
Fazit: 86% aller Völker des Sud-Hainaut (= Südl. Wallonie) gehören zur Dunklen Biene und der Grad des Fremdeinflusses (Hybridiserung) in diesen Völkern betrug nur 5-10% !
Auf der Seite http://www.vieh-ev.de/Rassen/Bienen/belgische.html (mit einem schönen Foto) ist die Email-Adresse der ehemaligen Mellifera-Belgique-Züchterin Hedy Adomeit veröffentlicht ( dunklebiene@web.de ). Die würde ich mal fragen, kann Dir bestimmt mit vielen wichtigen Infos weiterhelfen.
K.
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Dirk

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Dirk » Freitag 6. April 2012, 18:28

Hallo,

bzgl. Kais Einwurf Reinerbigkeit britischer dunkler Bienen:

Das heißt ja ungefähr soviel, dass sich aufgrund des harten Klimas zwar die "örtliche" Biene hat halten können, dass aber auch im genetischen Erbgut der örtlichen Population Einflüsse aller anderen "Rassen" (Italienische, Carnica, Buckfast, Caucasica, afrikanische Elemente) vorhanden sind.


Jau - das habe ich leider überlesen - oder war es meine beliebte Form selektiver Wahrnehmung? Was nicht sein soll, wird ausgeblendet! Guter Hinweis - dann wäre Irland vielleicht noch eine spannende Alternative - nicht nur als Urlaubsland...

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6517
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Post von Ingvar

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 6. April 2012, 18:30

Hallo Dirk, ja das kenne ich, geht mir auch so.

Ich glaube, das nennt man "Wahrnehmungsabwehr" oder so. Ich hab's bisher auch nicht gelesen, erst durch Ingvar wurde ich aufmerksam.

Nach Irland ... komm ich mit . :P

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Dirk

Re: Post von Ingvar

Beitrag von Dirk » Freitag 6. April 2012, 19:07

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hallo Dirk, ja das kenne ich, geht mir auch so.

Ich glaube, das nennt man "Wahrnehmungsabwehr" oder so. Ich hab's bisher auch nicht gelesen, erst durch Ingvar wurde ich aufmerksam.

Nach Irland ... komm ich mit . :P

LG
Kai
Bin also nicht allein mit selektiver Wahrnehmung - schön!
Habe gerade beim "googlen" etwas interessantes gefunden:

Einmal Irland
http://www.irishdarknativehoneybees.com/index.html

und Groß Britannien
http://www.bees.me.uk/Bees/Welcome.html

wobei ich galube, dass Du diese Seite ohnhin schon auf Deiner Linkliste hattest.

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste