Dunkle Biene varroatolerant?

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6472
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Dunkle Biene varroatolerant?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 17. Juli 2018, 11:22

HAllo allerseits,

immer mal wieder tritt in "Rassendiskussionen" die Auffassung zutage, unsere ursprünglich einheimische Dunkle Biene sei aufgrund ihrer Urpsrünglichkeit und besonderen Robustheit varroafest, varroatolerant oder gar -resistent. Hauptsächlich wird dieses Argument von denen ins Feld geführt, die fast gar keine Bienenerfahrung haben, sondern sich auf theoretische Überlegungen stützen.

Die Praxis sieht leider anders aus. Wie ich mehrfahr durch eigene Verluste "nachweisen" konnte, ist die Dunkle Europäische Honigbienen Apis mellifera mellifera genauso varroaanfällig wie Buckfast oder Carnica oder Ligustica. Die Varroa richtet dieselben Schäden an, nämlich Totalverluste bei keiner oder falscher Behandlung, siehe Foto. Diese Probe ergab einen Varroabefall von 14%; dies ist für jedes Volk eine tödliche Dosis.

Dies, um etwas Sachlichkeit in die Diskussion zu bringen.

LG
Kai

Bild
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Herbert
Beiträge: 732
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Dunkle Biene varroatolerant?

Beitrag von Herbert » Dienstag 17. Juli 2018, 20:25

Moin Kai,
ja das ist die traurige wahrheit,es gibt heute bei uns keine Biene die mit der Varroa alleine zurecht kommt.
Auf Dauer endet es immer mit dem Tot der unbehandelten Völker.

LG Herbert

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast