Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Formen der Bienenhaltung, Erfahrungen mit altbewährten und neuen Systemen, z. B. in Magazinen, Lagerbeuten, Hinterbehandlungsbeuten usw.

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6782
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. März 2019, 07:42

Liebe Bienenfreunde, herzlich Willkommen zum "Video-Lob" mit dem Titel "Brutbeginn der Bienen, Schieden der Völker, Beutenwahl, Rähmchenmaß der Imker":

https://www.youtube.com/watch?v=1frAG4KCUIA

LG
Kai

Bild
lobvideo-beutenwahl-schieden-kl.jpg
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Rene
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 50

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Rene » Donnerstag 7. März 2019, 10:35

Hallo Kai,
Manchmal frage ich mich, ob du deine Videos auch selbst anschaust. Das war bei dem Video mit der Buckfast so (das könnte eine Buckfast sein, ob das eine Buckfast ist, was meint ihr ...ist das eine Buckfast...)...
Deine Meinung über Schieden und DNM 1,5 zeugt m.E. einfach von Unkenntnis. Gerade die Temperatur ist ein entscheidendes Kriterium dabei. Klinke dich Mal ins Forum der Armbruster Imkerschule ein, da erfährt man einiges darüber (auch mit Thermokamera wurde das untersucht)....

Und die Waben im BR sind dann alles andere als schwer, ganz das Gegenteil ist der Fall...
Ich will jetzt nicht wiederholen was es an Zellen Bedarf bei einer maximalen Legeleistung von etwa 2000 Stiften am Tag und das a auch nicht immer, das kennst du alles schon. Wichtig dabei ist, dass das Volk über ausreichend Vorräte verfügt, die natürlich dann oberhalb des Brutnestes liegen.

Im Winter sehe ich die Betriebsweise allerdings kritischer. Wenn der BR normalerweise an die Bienenmasse angepasst wird, habe ich da auch lieber mehr Luft in Richtung Sicherheit. Jede Kö ist da etwas anders, manche brüten halt etwas länger...und verbrauchen so mehr Futter.

Man muss natürlich immer Platz haben bzw geben wenn es honigt. Keine Frage.
Deine Begründung mit der Form des Brutnestes greift auch nicht. Sonst hätten alle Imker mit Hinterbehandlungsbeuten grundsätzlich immer alles falsch gemacht.
Wenn ich mir z.B. DNM 1,5 anschaue und an die Kugelform denke, gibt's einfach nichts besseres.
Ja ich habe teilweise auch DNM 1,0 kann aber da keine Vorteile drin finden. Mein Vater imkerte früher mit Kuntzsch, ist ja ähnlich wie DNM. Immer in HBB mit einem BR, klar.
Sicher, es gab auch Fans der Honigquetsche (Freudenstein) und es mag noch 100 verschiedene Meinungen geben, die alle ihre Berechtigung haben. Aber was du da ins Feld geführt hast, wie doch die Finger schmerzen... also für mich nicht nachvollziehbar.
L.G. Rene

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6782
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. März 2019, 14:04

Rene hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 10:35
Hallo Kai,
Manchmal frage ich mich, ob du deine Videos auch selbst anschaust. Das war bei dem Video mit der Buckfast so (das könnte eine Buckfast sein, ob das eine Buckfast ist, was meint ihr ...ist das eine Buckfast...)... .....
Hm, diese Kritik kann wiederum ich nicht nachvollziehen.

Da rate ich nur, wenn es nicht gefällt: entweder selber besser machen, oder nicht anschauen. So einfach ist das. :shock:
Vielen anderen hats gefallen, aber: man kann es nicht jedem recht machen. Damit muss man leben. Leider. Stänkerer und Besserwisser gibt es immer, besonders im Internet. Als vermeintliche "Quelle" wird dann auf jenes verwiesen. :lol:

Und mit dem Schieden gibt es unterschiedliche Ansichten, ebenso zur Frage nach Holz, Styropor, Rähmchenmaß etc etc.

Meine feste Überzeugung ist: meinen Bienen tue ich gerade genau das richtige an!.

Gruß
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Rene
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 50

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Rene » Donnerstag 7. März 2019, 17:02

Nun, Kritik hat mit Stänkern nichts zu tun (darum auch die Zeile, ob du dir das selbst nochmal anschaust).
Es ist mein persönliches Empfinden. Natürlich, jedem kann man es nicht rechtmachen. Da stimme ich dir gerne zu :)
Dein Fazit ist auch so ein zweischneidiges Schwert. Ich finde ja nicht jeden Beitrag schlecht. Andere wiederum gefallen mir gut. Aber die beiden Beispiele...halt gar nicht, auch wenn ich damit alleine dastehe 😊
L.G. Rene

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 528
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 72

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Didi » Donnerstag 7. März 2019, 17:49

Hier wird ganz viel durcheinander gebracht. Zum Beispiel wird von schieden gesprochen und pressen gemeint.
2 völlig verschiedene Geschichten. dann ist da noch der Begriff "Großraumbeute". Dadant ist keine "Großraum- sondern eine Großwabenbeute". DN 2 zargig hat mehr Raum als Dadant. Da Anfänger mitlesen sollte man doch genauer mit den Begriffen umgehen.
LG Dieter

Rene
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 50

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Rene » Donnerstag 7. März 2019, 18:12

Das mit dem angepassten bzw eingeengten BR ist ja nicht neu. Macht man in den Hinterbehandlungsbeuten auch, schon viele Jahre. Im Frühjahr wird eingeengt, warum? Temperatur ist eines der wichtigen Punkte. In Holzbeuten setzt man links und rechts ein Thermoschied in dieser Betriebsweise. In der Segeberger braucht man nur eines, die isoliert gut genug.
Wenn ich das selbst nicht anwende, aber diese Betriebsweise kritisiere, kann ich nicht Kritiker als Stänkerer und Besserwisser abstempeln .
L.G. Rene

Rene
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 50

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Rene » Freitag 8. März 2019, 16:26

Hallo,

Hab Grade einen Artikel aus dem Bienenjournal gefunden. Wen es interessiert Bitteschön :D

https://www.bienenjournal.de/aktuelles/ ... GZTQCVXU

L.G. Rene

bienengral
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 21:19
Postleitzahl: 90475
Ort: Nürnberg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2015
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Carnica; Mellifera
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 55

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von bienengral » Freitag 8. März 2019, 16:45

Hallo Rene,
danke für den Link. Meiner Meinung nach hat das Schieden nicht die Aufgabe die Temperatur im Brutnest zu verbessern. Am besten isoliert eine Kugelform und kein Quader. Das Schieden hat vielmehr die Aufgabe möglichst viel Honig zu ernten und möglichst wenig Schwarmstimmung aufkommen zu lassen. Diese zwei Punkte sind der Hauptgrund für das Schieden und dies funktioniert ja auch sehr gut. Aber mit Temperaturverbesserung hat dies nichts zu tun. Die Bienen wissen seit Millionen Jahren wie man Temperatur im Brutnest möglichst effektiv nutzt. Wenn schon die Temperatur das ausschlaggebende wäre müssten alle in Styroporbeuten Imkern. Was nützt das Schieden in einer Dadant Holzbeute an zwei Seiten wenn vorne und hinten nur eine Holzwand ist?

Grüße Thomas

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6782
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 8. März 2019, 16:56

bienengral hat geschrieben:
Freitag 8. März 2019, 16:45
Hallo Rene,
danke für den Link. Meiner Meinung nach hat das Schieden nicht die Aufgabe die Temperatur im Brutnest zu verbessern. Am besten isoliert eine Kugelform und kein Quader. Das Schieden hat vielmehr die Aufgabe möglichst viel Honig zu ernten und möglichst wenig Schwarmstimmung aufkommen zu lassen. Diese zwei Punkte sind der Hauptgrund für das Schieden und dies funktioniert ja auch sehr gut. Aber mit Temperaturverbesserung hat dies nichts zu tun. Die Bienen wissen seit Millionen Jahren wie man Temperatur im Brutnest möglichst effektiv nutzt. Wenn schon die Temperatur das ausschlaggebende wäre müssten alle in Styroporbeuten Imkern. Was nützt das Schieden in einer Dadant Holzbeute an zwei Seiten wenn vorne und hinten nur eine Holzwand ist?

Grüße Thomas
Hallo Thomas,

ganz genau so ist es; das Schieden ist rein betriebstechnisch begründet. Die Honigbiene braucht das Schieden nicht. :)

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
dirk2210
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2016, 08:32
Postleitzahl: 66914
Ort: Waldmohr
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 22. Mär 2014
Völkerzahl ca.: 7
Bienen"rasse": Carnica Mellifera
Zuchtlinie/n: Värmdö Dunkle F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von dirk2210 » Freitag 8. März 2019, 17:38

Hallo Thomas

Genau so sehe ich das auch !
Wie kann man das in einem Satz sagen?
Weniger arbeit-weniger Schwärmen -mehr Ertrag.
Das sind die angestrebten Punkte.

Man sollte den Anspruch von Hobby Imkern und Erwerbs Imkern trennen. Erwerbs Imker wollen in
erster Linie viel Honig ernten. Oftmals Buckfast Völker - Schieden im Frühjahr - im Sommer neue Königin
dadurch weniger Schwärme = weniger Kontrollen - weniger arbeit na ja
Macht es mir nur Freude ,oder muss ich davon leben.Da gehen die Betriebsweisen doch weit auseinander

Und Rene wenn du von der Imkerschule Armbruster schreibst,hast du mal einen Vortrag von Herrn Binder besucht ?

Dirk

Rene
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 50

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Rene » Freitag 8. März 2019, 19:10

Hallo Dirk,

ja, habe ich. Er hielt so ein Wochenendseminar in Berlin.
War recht unterhaltsam.
Auch wenn ich persönlich nicht alles so sehe wie er, aber ich renne auch nicht mit einer Wärmebildkamera umher.

Die Rasse ist übrigens nicht so entscheidend. Johannes zeigte das bei der Ligustica, ich habe es bei Carnica und Buckfast erprobt.
Dabei steht der Honigertrag nicht ganz oben auf meiner Liste.

Zu den Antworten noch kurz, natürlich ist es ein Unterschied, ob ich Hobby- oder Berufsimker bin. Bei dem Seminar würde auch aufgeschlüsselt was für Ausgaben man alles hat, um dann mit dem Honigpreis das in etwa auffangen zu können. Der Haken dabei ist nur, das Umfeld entscheidet. In Berlin im Stadtzentrum kann ich 8, 9€ pro Glas verlangen, da wird man das los. Hier draußen ist es so, dass schon bei 5€ viele dann lieber in den Supermarkt gehen, egal was da dann drin ist. Da ist der Preis wichtig. Kann man also nicht alles übernehmen.

Zur Kugelform und Wärme, wo kann denn die größtmögliche Kugel gebildet werden? Abgesehen von einer runden Beute... In einem möglichst quadratischem Raum. Und eine Folie kann man wenn man will auch vorn und hinten anbringen, ja...auch bei Dadant.

Verfolge mal die Monatshinweise und am Besten probiere es selbst aus.
Es funktioniert. In manchen Gegenden ist es wichtig gerade die etwa 2 Wochen Vorsprung zu haben um die Frühtracht möglichst gut nutzen zu können. Woanders ist das nicht so wichtig.
Jedenfalls hat es sehr wohl was mit der Temperatur zu tun. Ist auch in dem Link angedeutet warum.

Aber es liegt mir fern, jemanden beschwatzen zu wollen. Mir ging es Eingangs nur um das Abqualifizieren von dem was einem nicht in den Kram passt. Das war bei dem Bienenbärenanalyse so, bei dem jungen Mann der eben geschiedet hat (und natürlich hätte vorsichtiger sein können) und ist beim Beutenmaß nicht anders. Da wird gleich richtig drauf gedroschen. Imkerkollegial halt.

Eines stimmt aber, ich muss es ja nicht anschauen, werd's auch abbestellen.
L.G. Rene

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Johannes » Freitag 8. März 2019, 20:00

Rene hat geschrieben:
Freitag 8. März 2019, 19:10
...Die Rasse ist übrigens nicht so entscheidend. Johannes zeigte das bei der Ligustica, ich habe es bei Carnica und Buckfast erprobt.
Dabei steht der Honigertrag nicht ganz oben auf meiner Liste....
Und mit der Dunklen funktioniert es auch ganz wunderbar! :wink: :lol:

LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

Herbert
Beiträge: 789
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 54

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Herbert » Samstag 9. März 2019, 08:47

Hallo zusammen,
was für ein gezanke,jeder sollte so machen,wie er es für richtig hält.Wie viele ja vielleicht wissen arbeite ich mit 2 Bruträumen
Segeberger DNM1.0,das funktioniert hervorragend,auch die Honigmenge ist nicht weniger als bei Vereinskameraden im Nachbardorf
die schieden.
Allerdings habe ich diesen Winter alle Böden geschlossen,weil die Völker denn doch einen kleinen Vorsprung haben.

LG Herbert

Postkugel
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Postkugel » Samstag 9. März 2019, 09:36

Herr Binder ist fuer mich keine Referenz. Wer so etwas treibt https://www.honigmanufaktur.com/index.p ... nstschwarm, hat in meinen Augen seine Reputation verloren.

Der kann Vortraege halten und mit Waermebildkameras herumhandieren wie er will. Ich glaube dem kein Wort, auch wenn der da x-mal "Bio" oder andere nette Worte draufschreibt. Da geht es doch nur ums Geld. Das ist ok, aber er soll dann bitte nicht Wasser predigen, wenn man selbst Wein saeuft.

Rene
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 14:13
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 6-2016
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Elgon, Buckfast, Carnica
Zuchtlinie/n: Singer
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 50

Re: Video-Dank, Thema Schieden, Rähmchenmaß, Beutenwahl

Beitrag von Rene » Samstag 9. März 2019, 11:53

Diese Frage hat mit der ganzen Debatte nichts zu tun. Es bedeutet auch nicht, alles kritiklos anzunehmen und es automatisch für gut zu befinden. Hier schließe ich mich der Kritik sofort an. Ich hatte bei ihm mal einen KS bestellt und es stellte sich im Nachhinein erst raus woher die Bienen kamen.
Auf der Homepage stand das damals nicht, das habe ich ihm auch geschrieben. Sonst wäre die Bestellung nicht rausgegangen. Auch das gebetsmühlenartige Wiederholen bzw Runterspielen der Gefahr sich Beutenkäfer einzuhalten.... für mich auch sehr sehr kritikwürdig.
Die Frage des Schiedens betrifft das aber nicht.
Ist jedenfalls meine Meinung.
L.G. Rene

Antworten

Zurück zu „Beutensysteme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast