Zuchtsaison 2019

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Zuchtsaison 2019

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 8. Juni 2019, 11:10

Hallo allerseits,

soeben durfte ich wieder einmal eine Zuchtserie verschulen. Dabei musste ich feststellen, dass 2019 nicht nur ein schlechtes Honig- und Schwarmjahr ist, sondern auch ein schlechtes Zuchtjahr. Die Annahmequote der Zellen ist schlecht; ich habe das Gefühl, dass die Bienen gerade soviel Zellen annehmen, wie sich als Pflegevolk zum Überleben brauchen. Die zu Ende gepflegten Zellen sehen aber gut versorgt aus.

Aus dem Süden hört man von sehr schlechten Begattungsergebnissen. Hier im Norden ist wegen der zu kalten Monate März, April und Mai eher die Annahme bzw. Endpflege schlecht. Die Bienenvölker sind schwächer als in sonstigen Jahren. Es fehlt die Masse an Jungbienen.

Schwarm war und ist gleich Null. Wie sieht es bei Euch aus?

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Herbert
Beiträge: 808
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 54

Re: Zuchtsaison 2019

Beitrag von Herbert » Sonntag 9. Juni 2019, 09:19

Moin Kai,
bis jetzt will ich nicht meckern,von 20 Larven wurden 16 angenommen,kann unter Umständen ja auch mal eine gequetscht haben.
Bei meiner zweiten Serie 12 von 20 etwas weniger aber es reicht mir für dieses Jahr,wollen nur hoffen das sie größtenteils begattet
werden.Honig habe ich auch,nur die Völker waren diese Jahr sehr unterschiedlich stark,von 15 bis 40 Kg Rapshonig pro Volk,
leider waren auch einige in Schwarmstimmung.
Also kann ich nicht Grundsätz von einem schlechten Jahr sprechen,warten wir es mal ab,wenn alle Völker eingefüttert und behandelt
sind,dann ziehe ich Bilanz für mich.

LG Herbert

robirot
Beiträge: 437
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Zuchtsaison 2019

Beitrag von robirot » Montag 10. Juni 2019, 00:38

Schwarm = Null?
Ich würde eher sagen es ist ein Schwarmjahr wie selten. Völker quellen aus allen Ritzen, nach der Rapsernte passten sie nicht mehr in zwei Bruträume, einige nichtmal in 2,5 Zargen.

Die annahme der Zellen ist sehr verschieden, je nach Witterung, teilweise werden die Zellen aber nicht besonders gut zu gepflegt, hat jetzt schon gut 120 Zellen wegen schlechter Pflege abgedrückt.

Begatungsergebnis ist aber so ne Sache, erst war es gut, dann im Mai sehr hohe Königinnenverluste wegen dem Wetter und jetzt wieder besserr.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4375
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Zuchtsaison 2019

Beitrag von Johannes » Montag 10. Juni 2019, 12:11

robirot hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 00:38
Ich würde eher sagen es ist ein Schwarmjahr wie selten. Völker quellen aus allen Ritzen, nach der Rapsernte passten sie nicht mehr in zwei Bruträume, einige nichtvmal in 2,5 Zargen.

Die Annahme der Zellen ist sehr verschieden, je nach Witterung, teilweise werden die Zellen aber nicht besonders gut zu gepflegt, hat jetzt schon gut 120 Zellen wegen schlechter Pflege abgedrückt.

Begattungsergebnis ist aber so ne Sache, erst war es gut, dann im Mai sehr hohe Königinnenverluste wegen dem Wetter und jetzt wieder besser.
Exakt so auch bei mir. Die Völker sind gewaltig groß und man kann dieses Jahr so viele Ableger und Kunstschwärme bilden wie selten.
Der Honig strömt in Massen, die ich so noch nicht kannte. Bin mit der Menge an Honig bisher von rund 1000 kg schon echt am Limit meiner Logistik und es kommt ja noch die Sommertracht. :shock:
Mit den Königinnenverlusten hatte ich am Wochenende nach Himmelfahrt so meinen Ärger. Da sind 50 Einheiten durch den Garten geschwärmt und fast alle Königinnen sind dabei drauf gegangen. :( Aber mittlerweile hab ich das Thema auch wieder im Griff, dank der Abkühlung seit Mittwoch. Jetzt regnet es sogar ab und an. Schön! :)

LG Johannes

Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V.

www.dunkle-biene-sachsen.de
Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!

Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Zuchtsaison 2019

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 10. Juni 2019, 12:24

robirot hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 00:38
Schwarm = Null?
Ich würde eher sagen es ist ein Schwarmjahr wie selten. ....
Nicht komplett Null, aber doch außergewöhnlich niedrig. Ja, die Völker sind stark, aber zu meiner Freude kam kaum ein Vollvolk in Schwarmstimmung; eigentlich gar keines, wenn man mal vom reinen Dunklen Volk absieht, dem ich aber rechtzeitig den Königinnenableger entnommen habe. :wink:

Ansonsten zu meiner großen Freude keine Schwarmstimmung, wie auch verbreitet anderenorts überall berichtet wird. Meine Beobachtungen decken sich da mit den meisten anderen. Bei den Miniplus Sicula musste ich regelmäßig Zellen brechen, bzw. habe dann auch die Königinnen entnommen und die Völker für die Madenpflege verwendet.

Letztendlich haben drei Völker bei mir geschwärmt: das eine Miniplusvolk (bewusst schwärmen lassen), das Korbvolk (Schwarm verschenkt nach Osterby) und das Blätterstockvolk (meine Nachlässigkeit, u. a. wegen Krankenhausaufenthalt).

Wie gesagt, seit gestern beginnender Drohnenabtrieb und erhöhter, starker Räuberdruck.

In Kürze steht die Begattung an; da bin ich mal gespannt, hängt stark vom Wetter ab.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste