Greifswalder Oie - die ideale Insel für die Dunkle Biene

  • Hallo allerseits,


    kaum einer kennt die "Greifswalder Oie", eine 54 Hektar große Insel, 12 km vor der Küste, in unserer schönen Ostsee gelegen.


    Ich behaupte, diese Insel stellt ein ideales Naturreservat für unsere Dunkle Biene dar. Lasst Euch von der Insel beeindrucken auf:


    Fotos der Greifswalder Oie


    Was meint Ihr?
    LG
    Kai

  • Hallo Kai,


    geografisch bestimmt erste Klasse. Allerdings frage ich mich "wo ist der Haken"? Normalerweise sind doch alle Inseln schon besetzt?


    Viele Grüße aus Oberbayern
    Philipp

  • Hallo nochmal,


    da die Insel unter Naturschutz steht müssten aber alle Haken bei der Naturschutzbehörde abzufragen sein. Dabei wünsche ich euch viel Erfolg.


    Grüße
    Philipp

  • Also Wikipedia erzählt einem alles was man von dieser Insel wissen will. Auf jeden Fall ist diese Insel seit der letzten Eiszeit ein "abgebrochenes" Kind aus Skandinavien. Ein interessanter Zusammenhang :wink:.


    Leider hab ich die Befürchtung, dass hier nix mehr geht. Dort gibt es bereits eine Belegstelle für die Carnicazucht. Welch graus. Sogar in der Nordsee fliegt die Carnica, wo soll das noch bitte hinführen, gehört sie doch in den Balkan.


    Da wir nicht mehr im Mittelalter leben und einen "Sturz" mit Mistgabel und Fackeln anstellen können, ist diese Insel leider keine realistische Option mehr oder?


    Oder welchen Plan hegt Kai? :wink:

  • Okay, dann war Wikipedia nicht mehr aktuell :wink: interessant, wie haben die Buckfastler die Carnicaler da weg gebracht? :mrgreen:


    Ich hab kurz Googleearth angeworfen und fand nur mehr "Helgoland" als die zweite Möglichkeit, innerhalb Deutschlands. Wäre das nix? Kann sein das man dort die Bienen füttern muss *gg*.

  • Hallo Michi,


    das Thema Helgoland wurde hier schon abgearbeitet. Den Thread dazu kann ich aber nicht mehr finden.


    Viele Grüße aus Oberbayern
    Philipp

  • HAllo,


    danke für die Hinweise. JA, es sind tatsächlich die Buckfastkollegen, die dort Königinnen begatten lassen.


    TRotzdem: man muss auch mal träumen dürfen. :P Eine wunderschöne pommersche Insel, in unserer lieblichen Ostsee, von der Sonne verwöhnt. Kann man sich ein besseres Paradies für die Dunkle Biene vorstellen? Die Dänen machen es uns gerade vor, dazu verrate ich aber später in einem anderen Thread.


    LG
    Kai

  • HAllo allerseits,


    ein weiteres Jahr ist nunmehr vergangen, und damit wohl auch die Möglichkeit der Nutzung dieser Insel in der Ostsee für die Dunkle Biene. Hat jemand Informationen, was dort dieses Jahr abging? Wurde die Belegstelle Greifswalder Oie genutzt? Mit welcher Dunklen Biene?


    Über Informationen würde ich mich sehr freuen. :P


    LG
    Kai

  • Hallo Kai


    Wenn ich das richtig gehört habe. Sind sich die Macher wohl etwas uneins wie sie es anpacken wollen. Leider weiß ich auch
    nicht ob sie es geschafft haben einen Testlauf zu starten...


    Das wäre auf jeden Fall sehr tragisch. Hoffe aber das die Betreiber das noch in 2015 hin bekommen...


    Ich würde mich darüber sehr freuen. Vielleicht besteht ja noch die Chance einer Zusammenarbeit...


    Mfg Basti

    Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.


    Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.


    Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

  • Hallo Kai,
    ich würde mich freuen, wenn ihr euch vorerst auf Aktivitäten in eurem Bereich konzentriert. Wir haben wie ihr wisst eine junge Zuchtgruppe der Dunklen Biene gegründet. Leider hat das schnelle Vorgehen und das vorschnelle Veröffentlichen von nicht abgestimmten Journalbeiträgen uns nicht geholfen. Denn es gibt auch viele Skeptiker! So ist ruhiges durchdachtes Arbeiten oft mehr. Fast wäre uns so die bisher gute Unterstützung des Landesverbandes verloren gegangen.
    Seit September haben wir uns neu aufgestellt und ich wurde zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Es gibt noch viel zu tun und wir würden gerne Aktuelles auch im Forum veröffentlichen, wenn die Zeit dafür reif ist. Spekulative Diskussionen aus allen Bundesländern helfen uns aber gegenwärtig nicht. Wir bitten um euer Verständnis, jetzt keine Vorankündigungen zu geben.
    Beste Grüße aus Mecklenburg-Vorpommern
    Norbert

  • Ein Hallo hier in die Runde.


    Erst einmal Anerkennung für Bastis Leistungen auf der Hallig. Ansonsten möchte ich mich Norberts Ausführungen gerne anschließen. Wenn sich Idealisten aus unterschiedlichsten Beweggründen zusammenschließen, müssen sich alle erst finden und kennenlernen. Dies klappt in den seltesten Fällen auf Anhieb und so war es auch bei unserem Vorhaben zur Gründung einer Zuchtgemeinschaft.


    Eine Zusammenarbeit oder gemeinsame Projekte sollten nicht im Forum angeschoben werden. Ganz fix werden Dinge missverstanden oder falsch ausgelegt. Genauso ist es mit eventuellen Spekulationen, da hilft meist direkt nachfragen. Es wäre sicherlich sinnvoll, wenn ihr euch hier per Mail an Norbert wendet. Vielleicht sollte man auch erst einmal über ein gemeinsames Treffen zum Kennenlernen und Gedankenaustausch nachdenken. Nur so eine Idee von mir. :wink:


    Ansonsten weiter so zum Wohle der Dunklen Biene.


    Gruß Karsten. :)

  • Hallo allerseits,


    hat jemand jemals etwas wieder über die Zuchtgruppe Dunkle Biene Mecklenburg-Vorpommern gehört?


    LG

    Kai

  • Es scheint ja eine Schiffsroute zur Insel zu geben.

    https://www.schifffahrt-apollo.de/

    https://www.nwzonline.de/reise…es_a_31,0,3356495560.html


    Oder direkt an den Trägerverein wenden:

    Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V.

    Bornkampsweg 35

    22926 Ahrensburg

    Tel.: 04102 32656

    Email: info@jordsand.de

    https://www.jordsand.de/


    Rolf

    Konfuzianer:

    "Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund, weil man ein anständiges Menschenwesen ist."

  • ... Eine Zusammenarbeit oder gemeinsame Projekte sollten nicht im Forum angeschoben werden. Ganz fix werden Dinge missverstanden oder falsch ausgelegt. Genauso ist es mit eventuellen Spekulationen, da hilft meist direkt nachfragen. Es wäre sicherlich sinnvoll, wenn ihr euch hier per Mail an Norbert wendet. ...

    Hm, diesen und vorherigen Beitrag verstehe ich nun ganz und gar nicht.


    Im Gegenteil, mich verwundert sehr, dass

    • ein schlichtes, öffentliches Nachfragen offenbar ein ganzes Projekt gefährdet?
    • ein Denkanstoß in einem Forum offenbar in der Lage ist, dem Ansinnen "nicht geholfen" zu haben?
    • eine öffentlich ausgesprochene Idee offenkundig dazu geeignet erscheint, dass sich die Initiatoren des vermeintlichen Projektes ganz erheblich auf den Schlips getreten fühlen?

    Wie groß müssen die Geheimniskrämerei, das eigene wirtschaftliche Interesse und das Konkurrenzdenken sein, wenn eine bloße Idee in einem Forum solche Reaktionen auslöst. :|


    Im übrigen: Die Greifswalder Oie ist nach wie vor eine Belegstelle der Buckfastzüchter. Von daher: mich würde nicht wundern, wenn hinter dem Berichterstatter, der letztlich ein Redeverbot dieses Forums fordert, ein Verein zum Erhalt der Dunklen Biene steht, der auch sonst ganz massive Stimmung gegen dieses Forum macht.


    Die angekündigten, aktuellen Veröffentlichungen sind bis heute, über 5 Jahre nach dem Schreiben, unterblieben.


    LG

    Kai


    Greifswalder Oie:

  • ????....


    Egal.


    Nach Pia Aumeier kommt sowieso nur Helgoland in Frage, allerdings wg. dem Wind auch wieder nicht.


    Alles andere ist quasi nur Standbegattung. Naja...etwas Wahrheit ist aufgrund der muetterlichen Dominanz schon daran. Der gute Meliferazuechter uebt sich somit in der Basiszucht. Funktioeniert, braucht jedoch seine Zeit und liefert wahrscheinlich auch kaum den idealen Cubitalindex.