Greifswalder Oie - die ideale Insel für die Dunkle Biene

  • Jo, nur für Oie wie für alle anderen möglichen Belegstellen gilt: alle sind besetzt.


    Oie in diesem Fall wieder einmal von der Buckfast: https://www.buckfast-mv.de/index.php/belegstellen/insel-oie


    LG

    Kai

  • Hallo,


    gibt gute Hoffnung das Wir mit Hilfe des DIB eine eigene Insel bekommen. Vermutlich schon dieses Jahr eine Auffahrt im Spätsommer und dann ab 2021 ganz

  • Hallo,


    gibt gute Hoffnung das Wir mit Hilfe des DIB eine eigene Insel bekommen. Vermutlich schon dieses Jahr eine Auffahrt im Spätsommer und dann ab 2021 ganz

    Hallo,

    Jörg, sag noch nicht so viel........

    Das eine ist was in der Nordsee, die andere Möglichkeit ist in der Ostsee (Landzunge bei Rügen).

    Muss alles noch getestet werden.

    Da hat das Gespräch mit der DIB Spitze bei der "Grünen Woche" und sonst wo doch was geholfen....

    Die möglichen Belegstellen werden wohl für alle "Dunklen"Züchter offen sein, wobei wohl ein Drohnengitter obligatorisch sein muss, auch gegen Sabotage

    Das ist im Karwendel nicht anders.


    Übrigens auf der Oi wäre ab Anfang August auch eine Auffahrt für die Dunkle mödlich.

    Dort sind zuerst die Carnica Leute dran, dann die Buckfast, und dann könnten wir.....

    aber die Umstände (späte Zeit.....Drohnen...Kosten Überfahrt.....) lassen jeden mir bekannten Interessent Abstand nehmen. Oder gibt es doch jemand?


    Grüsse

    Badenimker

  • aber die Umstände (späte Zeit.....Drohnen...Kosten Überfahrt.....) lassen jeden mir bekannten Interessent Abstand nehmen.

    Ja, das befürchte ich leider auch, wagte mich bisher nur nicht aus der Deckung, um nicht als Moserer zu wirken.


    Einen Vorteil hat die Greifswalder Oie aber: Sie ist vor fremdrassigen, mithin unerwünschten Paarungen wohl sicher.


    Diese erst spät begatteten Weiseln kann man wohl nur noch für wohl etwas riskante Umweiselungen, nicht jedoch für Kunstschwärme verwenden.

    ab 2021 ganz

    Das läßt hoffen.

  • Guten Morgen,

    Bei der Oie ist es ja noch so, dass bis Anfang August duzende Buckfastdrohnenvölker dort stehen.

    Was passiert wohl, wenn die bei Tage (wegen Überfahrtsmöglichkeit) abgezogen werden?

    Grosse Menge Drohnen und Arbeitsbienen bleiben zurück. Erst nach einer mehreren Tage dauernden Karenzzeit (Wieviele??) ist überhaupt das Aufstellen der Melifera Drohnenvölker möglich.

    Natürlich wäre die Oie am Besten, wenn wir die ersten für die Auffahrt wären.

    Wir können uns für reine Dunkle aber keine, oder auch nur wenige Fremddrohnen leisten.

    Bei den Carnikaleuten oder erst recht bei der Buckfast ist das mehr oder weniger nicht so schlimm.

    Ich frage mich sowieso schon lange, wie rein ist die Carnica, vielleicht geben Ergebnisse aus dem Smartbee Projekt einmal Auskunft.


    Grüsse

  • Es ist schon traurig, dass es hierzulande droelf (LG an Rase) Buckfastbekegstellen gibt, jedoch kein einziges Inselchen fuer unsere heimische dunkle Biene.


    Das sage ich jetzt mal als "Buckfastvermehrer". Denn ohne Erhaltungszuchten sind auch Kombinations- und Kreuzungszuchten nach Bruder Adam kaum machbar. Genau deshalb liegt mir die dunkle Biene so am Herzen, obwohl ich meine "Buckies" sehr wohl schaetze.