Zusetzen einer Dunklen Königin (alte Königin nicht da)

  • Quote from Thomas Regner

    Moin Vlastik,


    ich habe gesehen, daß Du an dem Zusetzgitter punktgeschweißten Draht montiert hast. Kannst Du mir bitte sagen, wo ich diesen kaufen kann? Ich finde immer nur geflochtenen Draht.


    Vielen Dank - Thomas



    Hallo Thomas,


    ehrlich gesagt, habe ich ich mit dem Gitter nie so richtig beschäftigt. Ich habe das Gitter bei einem Imkebedarf in meiner Nähe in Schaffenburg gekauft, weil ich meine Beuten selbst baue.


    Ich kann dir die Anschrift und Telefon von dem Laden schreiben. Du könntest es versuchen es dort zu bestellen (aber ich weiß nicht, ob sie acuh Ware versenden) oder zumindest fragen, woher die es haben.
    Melde dich.
    Gruß Vlastik


    P.S: ich bin mir aber nicht sicher, ob es tatsächlich punktgeschweißt ist.


  • Hallo Michi,
    ich habe etwa vor einemJahr beschlossen, die dunkle bien zu bestllen und mit ihr zu imkern. Ich habe im Internet mal da und mal dort gelesen. Dann habe ich verschiedene Adressen gefunden und von allen, die ich angeschrieben habe, hat sich nur Herr Reiter uas St. Veit gemeldet. Aus der Schweiz kam keine Antwort, aus Polen auch nicht.
    Ich habe mich damals wohl nicht genug über die dunkle Biene informiet. Das muss ich gestehen. Auf der anderen Seite würde ich für eine reine Königin aus Skandinavien nicht einen Preis vom mehr als 150 euro zahlen .


    Ich muss mir noch eine Meinung zu der Reinheit bilden. Wenn mann irgendwann so wie so Königinen selbst züchtet, kommt es zu einer Vermischung entweder mit Carnica oder Buckfast, von denen es hier sicher genug ist. Auch wenn ich viele Drohnen produzieren will, sind die Chancen nicht sehr groß. Meine ich jedenfalls heute. Wer weiß.



    Ich werde gerne berichten, wie es alles läuft und Flügelproben schicke ich auch gerne.


    Hast du mit diesen Königen Erfahrung?
    Ich offe, dass ich einigermaßen deine Fragen beantwortet habe.
    LG Vlastik

  • Hallo lieber Vlastik!


    Herzlichen Dank für deine Antwort!


    Naja, ich bin deswegen immer so neugierig, da in Österreich das halten von anderen Bienenunterarten großteils untersagt ist, und ich deshalb keine Erfahrungen mit solchen Bienen habe. Bislang habe ich aber leider immer nur von den österreichischen Herkünften gehört, dass diese über die letzten Jahrzehnte (vlt. sogar Jahrhundert) sehr durch die Carnicaeinfuhr vermischt wurden und daher eigentlich nicht mehr die "alten" Dunklen Bienen sind die seit jeher unsere Vorfahren und Ururgroßväter mit Honig und Wachs versorgt haben. Ein etwas trauriges Thema, finde ich.


    Ich würde mich wirklich freuen, wenn du eine relativ reine Nigra-Herkunft vorweisen könntest (mit etwas Glück?). Vlt. kannst du uns nächstes Jahr auch mal mit vereinzelten Fotos der Bienen, vom Flugloch oder so beglücken, ich zumindest wäre sehr sehr interessiert ;). Es ist sicher nicht einfach, seine Bienenstände mit einer nicht so häufig gehaltenen Biene rein zu erhalten. Man kann hier eh viele Beispiele sehen bzw. nachlesen, ich erwähne jetzt einfach mal Kai und Johannes ;) da kann man viel nachlesen, und wie viel Arbeit die da reinstecken, ist meiner Meinung nach wirklich eine heroische Tat und sehr bewundernswert!


    Vielen Dank nochmal,


    LG
    Michi

  • Quote from Hainlaeufer

    ... Man kann hier eh viele Beispiele sehen bzw. nachlesen, ich erwähne jetzt einfach mal Kai und Johannes ;) da kann man viel nachlesen, und wie viel Arbeit die da reinstecken, ist meiner Meinung nach wirklich eine heroische Tat und sehr bewundernswert!
    ...


    Hallo Michi,


    vielen Dank für die Blumen! :D Ich weiß das von dir zu schätzen und der Kai sicher auch.


    Ich nehme das mal zum Anlass, um heute Abend mal wieder etwas zu meinem Bestand und meinen Erfolgen zu schreiben.



    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo Johannes, Michi und andere,


    heute waren endlich die 7 Tage rum und ich habe in die Völker reingeschaut. In einem Ableger war alles O.K. Das Gitter hat gehalten, die Königin krabbelte mit vielen geschlüpften Bienen darunter. Also nach Nachsachafungszellen geschaut, den festen Verschluss des Gitters gegen Futter ausgetauscht und Wabe wieder zurück in den Ableger. Die Bienen waren zufrieden, friedlich und das sogar bei dem Wetter.


    Hier die Bilder:


    [attachment=3]DSC00918.JPG[/attachment]


    [attachment=2]DSC00919.JPG[/attachment]


    [attachment=1]DSC00929.JPG[/attachment]


    [attachment=0]DSC00930.JPG[/attachment]







    Bei dem zweitem Ablger habe ich shcon vermutet, dass meine Konstruktion um das Gitter herum aus dem Bodengitter nicht halten wird. Es hat sich auch bestätigt. Es war aber auch mein Fehler, weil ich die Umrandung aus 2 Teilen gebastelt habe und diese nicht fest verbunden habe. Die Umrandung aus der Aluminiumleite ist einfach stabiler und greift tiefer in die Wabe.


    Nun habe ich angefangen zu suchen, ob und wo die Königin ist. Ich habe sice gefunden, sie krabbelte zwischen den anderen Bienen friedlich. Dan habe ich gedacht, ich muss unbedingt Fotos machen. Gesagt getan. Sie lief nicht schnell und es ging ganz gut. ALs sie auf dem Oberträger des Rähmchens war und ich das letzte Foto machte, schoss mir nur der Gedanke im Kopf: " Bleibe bitte da und flige nicht weg!" In dem Moment hob sie ab und flog davon. SUPER dachte ich mir. Hätte ich es bloß mit den Bilder gelassen. Ich habe aber schon hier mal gelesen, dass man nicht in Panik geraten soll. Die Königin würde in kürze zurück kommen. Also versuchte ich cool zu bleiben. Und siehe da, die Dame kommt zurück. Las sie über den Rähmchen floch, habe ich die Folie wieder auf die Beute gelegen und die Dame war und ist wieder da.


    Danach hbae ich noch das Gitter entfernt.


    Es gibt noch keine Stifte, weil in dem Ableger noch Brut vorhanden ist.


    Hier die Bilder, JOhannes, du kannst ja beurteilen, wie die Österreichinen aussehen:


    Bilder kommen


    Die Schwedische F1 von Johannes ist morgen dran! ich melde mich wieder.


    Gruß Vlastik

  • Hallo Vlastik,


    das ist ja eine tolle Geschichte und die Fotos sind auch echt klasse!


    In so einer Situation ruhig zu bleiben, ist sicher das letzte, was einem leicht fällt. Aber eine bessere Alternative gibt es nicht! Schön, dass sie den Weg zurück wieder gefunden hat.


    Die Fotos sind wirklich gut. Du scheinst eine ziemlich gute Kamera und eine ruhige Hand zu haben. :) Jetzt warte erst mal, bis die Königinnen voll in Eilage sind. Und dann in eine paar Wochen könntest du nochmal Fotos machen. Dann achte bitte darauf, dass wenigstens ein Flügel der Königin möglichst scharf abgelichtet wird. Dann können wir dir mittels Flügeluntersuchung schon viel mehr sagen. Aber auf dem letzten Bild, welches du hier von der Königin eingestellt hast, kann ich schon ziemlich gut abschätzen, dass zumindest die Diskoidalverschiebung negativ ist. Das wäre ein erster Lichtblick! Ich will mich aber nicht darauf festlegen, da der Flügel für 100%-ige Sicherheit zu undeutlich ist.


    Ansonsten haben wir ja von Kai gelernt, dass die tief schwarze Färbung eher der Idealtyp ist. Auch bei skandinavischen Herkünften sind die Reinzuchtköniginnen mit unter lederbraun oder mit Ringen. Von daher kann man sagen, dass die Färbung deiner Königin nicht optimal dunkel ist. Das muss aber noch gar nichts heißen. Hoffentlich kommen alle durch und du erfreust uns im Frühjahr (wenn alle Fremdbienen aus dem Volk verschwunden sind) mit einer Flügeluntersuchung.


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo lieber Vlastik!


    Wow, herzlichen Dank für deine Mühe und Berichterstattung!


    Ich muss schon sagen, du hast da wirklich schöne Nigra-Mädchen ;) hoffentlich sind es ihre Töchter auch!
    Es freut mich, das trotz alle dem, alles bisher gut lief.


    Bis dahin, viel Erfolg mit den Alpenkindern,


    glg
    Michi

  • Hallo,
    ich melde mich kurz. Heute habe ich in dem Ableger nachgeschaut, in dem ich gestern den festen Verschluss des Gitters gegen Futterteig getauscht habe. heute war die Nigra freilaufend auf den Waben zu sehen. ich habe das Zusetzgitter entfernt und darunter fand ich bereits Eier der Nigra :D:D:D:D .


    Es hat geklappt! Ich freue mich sehr und danke euch für eure Hilfe und Ratschläge. Ohne euch wäre ich sicher gescheitert.


    LG Vlastik

  • Hallo Johannes,


    danke für die Blumen. Ich habe nur eine sgn. Bridge Kamera. Mit Makro kann man gute Bilder machen.


    Ich mache später gerne Fotos und versuche die Flügel so gut wie ich kann, zu erwischen.


    Gruß Vlastik




  • Hallo Michi
    auch dir Danke für den Lob. Es macht einfach wahnsinnig viel Spass. Ich habe gar nicht gewußt, dass das Halten von anderen Bienenunterarten in Österreich großteils untersagt ist.


    Ja, die Königinen gefallen mir auch. Mal sehen, was noch die Flügeluntersuchung ergibt. Da bin ich auch gespannt.


    Liebe Grüße Vlastik


    P.S. Es fällt mir noch ein, dass ich ja mal in Erfahrung bringen könnte, wie es in Tschechien mit der dunklen Biene ist. Bin nämlich Tscheche und habe einen Freund, der auch imkert. Mal sehen.




  • Hallo Johannes,


    wie ich schon geschrieben habe, wurde auch die zweite NIgra von den Carnica Bienen angenommen. Ich ahbe heute noch ein paar Bilder gemacht. Sie sind für das Forum verkleinert. Ich habe sie aber noch im Original. Falls du meinst. dass eines dabei für die Flügeluntersuchung ist, kann ich dir das Bild noch per E-Mail senden.
    Ich habe übrigens auf zwei Waben des Ablegers viele Eier der Nigra gefunden. Ich war so happy!!! :D:D:D


    Deine Königin war heute noch unter dem Gitter, obwohl das Loch im Zusetzgitter schon nicht mehr durch Futterteig zu ist. Es gefällt ihr dort wohl ( ich vermute, dass sie dort stiftet)


    [attachment=0]DSC00967.jpg[/attachment]
    [attachment=1]DSC00965.jpg[/attachment]


    [attachment=2]DSC00960.jpg[/attachment]


    [attachment=3]DSC00958.jpg[/attachment]

  • Super tolle Fotos!


    Schick mir doch bitte mal das letzte und das dritte von unten. Wenn ich genug erkennen kann, setze ich mich morgen mal dran.



    Das mit meiner Königin sehe ich auch optimistisch. Wenn unter dem Gitter noch Platz ist, wird sie noch dort bleiben.



    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo Vlastik,


    leider spiegeln die Flügel ziemlich stark, so dass eine exakte Bestimmung nicht möglich ist. Daher werde ich hier auch keine Werte veröffentlichen.
    Aber in meinen Augen ist die Discoidalverschiebung ganz knapp negativ (also gut), die Werte für Cubital- und Hantelindex sind aber meiner Messung nach um einiges zu hoch.


    Das soll jetzt aber nur eine erste grobe Einschätzung sein. Über den Grad der Hybridisierung reden wir erst, wenn Proben von Arbeitsbienen vorliegen!


    Ein Tipp von mir, wenn du nicht bis zum Frühjahr warten möchtest, aber noch Fremdbienen im Volk sind: Entweder fängst du die Bienen beim Schlüpfen ab, oder du setzt ein Zusetzgitter auf eine schlupfreife Wabe und kannst wenige Tage später die Bienen entnehmen, die nun auf Garantie zu dieser Königin gehören. Dies ist sehr wichtig, das sonst ein unnötig schlechtes Ergebnis durch Altbienen (oder später auch Verflug) entsteht. Auch habe ich die Erfahrung bei mir persönlich gemacht, dass man bei der händischen Auswahl (also einzeln Abfangen) der Proben-Bienen schon selektiert und unterbewusst nur die guten (und damit interessanten) herauspickt. Bei der Gittervariante entfällt dieser persönlich Fehler komplett!


    Viel Freude & LG
    Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo zusammen,


    heute eine traurige NAchricht. Ich fand heute den Ableger(in dem die Königin-Nigra-frühzeitig das Zustzgitter verlassen hat) ohne Königin und ohne Eier :(:( .


    Nun werde ich wohl den Ableger auf meine restlichen Völker verteilen. Ich habe wohl keine andere Möglichkeit. Auch wenn von Basti noch die Königinen doch kommen sollen, gibt es in dem Ableger keine auslaufende Brut, über die ich das Zusetzgitter plazieren könnte.


    Oder wäre vielleicht jetzt möglich, die Königin im Nicot-Käfig einfach so in das Volk zuzusetzen? Vorausgesetzt ich bekomme noch eine von jemandem.


    LG Vlastik

  • Daraus habe ich aber Folgendes gelernt:
    1. Um das Zustzgitter soll auf jeden Fall eine stabile Umrandung sein.
    2.Wenn die Königin doch vor 7 Tagen rausläuft/freigefressen wird, würde ich sie noch fangen und noch einmal in das Zusetztgitter reinlaufen lassen.
    3. Oder ein Zusetzträhmchen basteln, das das Mitglied Abramis hier vorgestellt hat.


    Gruß Vlastik