Frühjahrshonig

  • Hallo Freunde,


    meine diesjährige Frühjahrsernte sieht in den Hobbocks wie Malzkaffee aus und erscheint im Geschmack vielseitiger als sonst.
    Ich bin gespannt wie das Bild nach dem Rühren sein wird.
    Ein Riesenrapsschlag war 2 km entfernt. Davon wird sicher der Hauptanteil sein.
    Der durchschnittliche Ertrag stellt sich als gut dar.
    Wie sieht es bei euch aus?
    Könnte es auch sein, dass die zur "Dunklen" neigende Biene auch "dunklere" Trachten favorisiert?


    Gruß
    Manne

  • Nach meiner Beobachtung hat diesjährig die Salweide sehr viel Honig gebracht. Ob der allerdings dunkel ist, weiß ich nicht.


    LG
    Kai

  • Quote from imkerforum-nordbiene

    Nach meiner Beobachtung hat diesjährig die Salweide sehr viel Honig gebracht. Ob der allerdings dunkel ist, weiß ich nicht.


    LG
    Kai


    Das mit der Salweide würde ich auch vermuten. Bei mir (22175 Hamburg-Bramfeld) gibts in der näheren und weiteren Umgebung Salweiden en Mass. Seit dem 16.04. sammeln meine (und nicht nur meine) "Mädels" wie irre. Mein Honig ist auch relativ dunkel, trotz des hohen Anteils an Obstbäumen (Apfel/Kirschen) in unserer KGV-Anlage.


    Ich mache mir mal den Spaß und lasse ne Pollenanalyse machen.


    cu Tom

  • Also Leute, wundert mich schon ein wenig das ihr schon geschleudert habt. Meine Völker haben die Frühtracht zur Entwicklung fast verbraucht und in den vergangenen Tagen bis heute wird noch heftig eingetragen; dunklen Honig aus der Frühtracht habe ich noch nie gehabt und ist für mich ein Rätzel.


    Grüße, Horst

  • Den gabs hier im Norden auch noch nie; diese Massentracht aus der Weide habe ich erstmals nach 30 Imkerjahren in 2009 erlebt, vorher noch nie.


    Die Völker sind bzw waren bombenschwer; alles Weidenhonig.


    LG
    Kai

  • Welche Weide? Wir haben mindestens ein Dutzend Salix Arten und Bastarde die als Trachtpflanze beflogen werden. Die Saalweide Salix caprea, blüht bei mir von Mitte März bis Anfang April. Ich beobachtete 2008 einen sehr starken Beflug zu Beginn und während der Rapsblüte bis Ende April, auf weiblichen Kopfweiden der Silberweide Salix alba oder einer ähnlichen Weidenarten; der Raps wurde zu dieser Zeit kaum beflogen.
    Gruß, Horst