Projekt Dadant-Trogbeute Dadant-Lagerbeute

  • Quote from Hainlaeufer

    Eine Frage an die Imker die eine Trogbeute mit Dadant machen wollen: Wie werdet ihr den Honig schleudern?


    Ich würde da an Presshonig denken, oder hat jemand von euch so eine dicke Schleuder? :mrgreen:


    LG


    Hallo Michi,


    in meine ApiNord® 4 W Handschleuder passen auch Rähmchen bis 28,5 cm Seitenlänge hinein. Ich denke ehrlich gesagt, dass das in die meisten 4-Waben-Tangentialschleudern rein passt. Bei Radial- oder Selbstwendeschleudern wird es sicher nur sehr wenige geben. Aber selbst da hat Holtermann welche im Angebot! :mrgreen:


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Verein Dunkle Biene e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/


  • Zuchtkoordinator im Verein Dunkle Biene e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/


  • Hallo.
    Bin der heinz egon aus Soltau, 81 Jahre und seit Kindesbeinen mit Bienen aufgewachsen. Bienenhaltung in der Familie seit ca 1875.
    Habe schon hier 2010 meine Trogbeute in Warmbau mit Kuntsch hoch mit 18 Waben + 1 Schied vorgestellt. Habe diese 2006 u 2017 gebat aus Leimplatten 28 mm.
    Entstanden ist sie aus diversen Vorläufern, beginnend bei der dänischen Trogbeute, der Schleswig Holsteinischen Wanderbeute sowohl mit 16 Waben als auch später mit 20 Waben. Das Kuntschmaß in meinen Beuten hat sich bewährt in den ganzen Jahren. Der Honig wird auch dank des Schieds da abgelagert in reifer Form da von den Bienen gut belagert. Honigkränze und Drohnenbau in den Ecken wie bei größeren Waben habe ich nicht. Be meiner Betriebsweise der kompletten Brutentnahme einschließlich der Königin habe ich nur zwei Eingriffe ins Brutnest. Das Brutnest setzt sich bis zur Entwicklung wo ich die Brutentnehme aus 2-3 Pollenwaben am Flugloch sowie ca 12-15 Br Waben. Im Schied wird der Baurahmen gebaut der mir angibt wie es um dem Volk bestellt ist, Schwarmstimmung oder nicht. Zu betrachten durch die Klappe in der Rückwand der Beute. Aufgesetzt werden die geteilten HR nach Entwicklung des Volkes. 2 H R aufeinander ergibt wieder das Kuntschmaß für 10 Waben. Der einzelne HR ist für 8 Dickwaben oder Oberträgerleisten für den Naturbau.
    Aus 2 HR auch ein Ablegerkasten machbar wenn nötig mit einem Offenen Unterboden wie auch die Trogbeute mit Einschub für die Varroa Kontrolle.
    Das Schied ist ausgestattet mit Folie oder Absperrgitter für unterschiedliche Anwendungen. z B für Völker die in ihrer Entwicklung zurückgeblieben sind um sie bei Trachtbeginn in ihrer Brutentwicklung zu begrenzen aber der Honig im HR abgelagert wird. Eine Schwarmstimmung entsteht nicht weil die Bien unter dem Schied nach hinten in den Leerraum können und dort beginnen die Waben auszubauen, Leer oder MW.
    So weit zusammengefasst die Wichtigsten Punkte die viele Fragen wie mir scheint beantwortet die in den einzelnen Beiträgen gestellt oder diskutiert wurden.
    Die Trogbeute sieht jedoch anders aus als die bisher gezeigten.
    LG heinz egon

  • Hallo Kai,


    hast du mittlerweile einen genauen Plan?


    Wann fängst du denn an, zu bauen? :D



    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Verein Dunkle Biene e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/