Zander ,oder Dadant?

  • Hallo allerseits,


    für mich als Neuimker kommt jetzt die Zeit, wo ich mich für eine Beute Entscheiden muss. Die meisten bei uns in der Umgebung Imkern in Zander und Dadant. Welches von den Beiden findet ihr besser. Ich weiß, dass am Ende wir uns Entscheiden müssen! Ich will nur Eure Meinungen hören. Passen Zander Rähmchen auch in Dadant beuten und Umgekehrt?Was sind jeweils die Vor und Nachteile der Beiden Beuten? Wieso kosten eigentlich die Dadantbeuten mehr als Zanderbeuten



    PS: Das eine Volk, dass wir haben ist in Zander, aber wir können und ja noch umentscheiden.


    LG Kianoush

  • Hallo Kianoush,


    das ist eine sehr häufig gestellte Frage, deren Beantwortung weder einfach noch sinnvoll ist. :|


    Ich sag es mal so:
    Ich habe hauptsächlich Zander (und DN und M+ und Zadant und Zander-Halb :mrgreen: ). Wenn ich heute bei Null anfangen würde, würde ich Dadant-US nehmen!


    Einzig sinnvoller Grund: Ein großer Brutraum mit 12 Waben ist schneller durchzusehen als 2 Bruträume mit 20 Zanderwaben.


    Imkern und Honig ernten kann man aber in allen Systemen! :lol:


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo Johannes,


    Danke für deine Antwort. Weist du auch wieso Dadantbeuten teurer als Zander sind? Passen Zanderrähmchen auch in Us-Dadant und Umgekehrt? :)


    LG Kianoush

  • Also Zander in Dadant müsste irgendwie passen. Aber der Beespace stimmt dann nicht. Als Notlösung beim Umwohnen aber zu tolerieren. Anders herum geht es wohl nicht!


    Die Frage nach dem Preis ist schwierig zu beantworten, weil ich nicht weiß, was du rechnest. Schau mal auf die Fotos. Ich hab dir eine Zanderbeute mit 2 Brut- und 2 Honigräumen zusammengestellt und parallel eine Dadantbeute mit logischer Weise nur einem Brutraum und ebenfalls 2 Honigräumen. Bei der Dadantbeute brauchst du zu dem Innendeckel noch einen Außendeckel und im Brutraum ein Schied. Trotzdem ist bei mir Dadant preiswerter. Was bitte ist dein Problem? :mrgreen:




    PS: Ich hoffe, Screenshots von Warenkörben verstoßen nicht gegen das Urheberrecht!

  • Okay, Problem verstanden! :)


    Das täuscht, weil 3 Zanderzargen nicht wirklich einem Dadantbrutraum mit 2 Honigräumen entsprechen. Rechne noch den Preis für eine weitere Zanderzarge dazu und Dadant ist wieder billiger! :wink:
    Auch musst du den Unterschied von je 10 Zanderwaben zu je 12 Dadantwaben beachten.


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo,


    wie bildet man eigentlich mit Dadant-US Ableger? Die Honigrähmchen haben ja eine andere Größe wie die Bruträhmchen?



    LG
    Kianoush

  • Hallo Kianoush,


    einfach paar volle Brutwaben in eine (Ableger-) Beute umhängen, reichlich Bienen dazu und eine Königin zusetzen. Wo siehst du Probleme? Die Honigwaben haben mit der Ablegerbildung doch gar nichts zu tun. Da nimmst du zum Erweitern große Rähmchen mit Mittelwänden. :wink:


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Kianoush, ich hab doch gar kein Dadant. Aber in einem 12-Waben-Brutraum hast du garantiert 1-2 Randwaben voll Futter, oder zumindest paar Honigkränze. Wenn ich Ableger mache, nehme ich immer Futterteig.


    LG Johannes



    PS: Ist meine Mail angekommen?


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Hallo Johannes,


    Achso, ich dachte du hast paar Dadant. Ja deine Mail ist angekommen.


    LG Kianoush

  • Quote from Kianoush

    ...Achso, ich dachte du hast paar Dadant. ...


    Ne, ich hab nur Zadant. Das ist, um mal den Wortlaut eines anderen Forums zu benutzen, das Maß für doofe Zanderimker, die mal so tun wollen, als hätten sie Dadant. :mrgreen:


    Ich steh da drüber! Hab ja insgesamt 5 Rähmchenmaße. Kann mir also für jede Gelegenheit das passende raussuchen. :wink:




    Quote

    was ist eigentlich bei Rähmchen der unterschied zwischen mit und ohne Hoffman?


    In meinen Magazinen hab ich nur Hoffmann. Man spart sich einfach die zusätzlichen Abstandshalter und egal wie man die Rähmchen dreht, es passt immer. Der Unterschied beschränkt sich wirklich auf die nicht benötigten Abstandshalter.
    Aber es gibt paar Imker, die kommen mit Hoffmann nicht klar. ... Warum auch immer?! ... Ich finde es sehr gut!


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Moin
    Ich arbeite mit beiden Systemen und bevorzuge eindeutig Zander,
    weil ich mit einem Maß deutlich mehr Optionen habe, meinen Bienenvölkern in einfacher Weise beizustehen.
    Elk

  • Quote from elk030

    Moin
    Ich ...bevorzuge eindeutig Zander, weil ich mit einem Maß deutlich mehr Optionen habe, meinen Bienenvölkern in einfacher Weise beizustehen.
    Elk


    Hallo Elk,


    da hast du sicher nicht ganz Unrecht! Ich hatte mit meinen 4 Zadant-Völkern auch erst mal eine Weile gebraucht, bis ich meine gewohnte Betriebsweise mit 2 Bruträumen auf diesen einen anpassen konnte. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier! :mrgreen: Aber rückblickend muss ich sagen, dass ich mit Zadant und sicher auch mit Dadant sehr gut zurecht komme. Man muss nur etwas anders arbeiten.


    Zunächst störte mich die "eingeschränkte" Beweglichkeit, da ja nur noch 10 statt 20 Brutwaben zur Verfügung stehen. Ablegerbildung oder Verstärkung schwacher Völker erschien mir zunächst schwieriger, da ich den starken Völkern ja immer gleich eine ganze große Wabe entnehme. ... Sorge war unbegründet. :wink: Lediglich beim Thema Bauerneuerung bin ich noch am Tüfteln. Bei 20 Zanderwaben sind immer mal Randwaben unbebrütet und können eingeschmolzen werden. Bei 10 Zadant-Waben gibt es bei mir aber keine brutfreien. :shock: Die derzeitige Lösung ist aber auch einfach. Zur Bildung von Sammelbrutablegern entnehme ich die ältesten Brutwaben. Wenn die im Pflegevolk ausgelaufen sind, kommen sie in den Schmelzer. :P


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • Bezüglich der Wabenerneuerung bei Zadant gibt es da noch die großzügige Methode.
    Im kommenden Frühjahr setze ich mal anstelle des Honigraumes einen Brutraum mit Mittelwänden auf.
    Ich habe dann zwar weniger Frühtrachthonig, kann aber einigen Völkern damit relativ fix aus ihrem alten Wabenbau helfen.
    Ein weiterer Vorteil ist du hast auch gleich das neue Brutnest aus einem Guss.
    Elk

  • Zusatz:
    Zu gegebener Zeit entferne ich dann die untere Zarge.
    Ein Teil geht in den Schmelzer und der gute Rest ist für die Ableger.
    Zuletzt kommt dann der Honigraum für die Akazie drauf.
    Elk

  • Hallo Elk,


    danke für deinen Bericht. Ja, so geht es sicher! :D
    Bei mir wäre das aber schwierig. Denn die Frühtracht (Obst + Raps) ist bei mir die Haupttracht. Alles andere ist Lottospiel. :P
    Versucht habe ich das von dir beschriebene Vorgehen in diesem Jahr. Ergebnis: Die aufgesetzt Zarge wurde arg verhonigt und der Brutraum ist nicht hoch gerutscht. ... Passiert! :lol:


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/