Varomor Smoke Cannon - Oxalsäure verdampfen

  • HAllo allerseits,


    durch Zufall und gute Kontakte :wink: bin ich auf den Varomor Smoke Cannon Oxalsäure Verdampfer gekommen. OS wird gelöst in Spiritus verdampft, besser sublimiert, und in das Bienenvolk geleitet. Die Technik stammt aus der Ukraine und soll die Varroa im Volk restlos vernichten.


    Ich will mir dieses Teil aus der Ukraine direkt bestellen. Erste Versuche und Deutschland und Frankreich sehen sehr erfolgversprechend aus (allerdings nicht zugelassen zur Varroabehandlung, daher verwende ich ihn als Pflegemittel).


    Hier zum Artikel: http://www.ebay.de/itm/VAROMOR…ksid=p2055119.m1438.l2649


    Der Verkäufer hat mir erlaubt, hier seine Fotos einzustellen, daher mache ich das. Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem Gerät?


    LG
    Kai


    Video:


    [youtubehd]

    [/youtubehd]


    Fotos:



    [attachment=2]varomor-verdampfer (1).jpg[/attachment]



    [attachment=1]varomor-verdampfer (2).jpg[/attachment]



    [attachment=0]varomor-verdampfer (3).jpg[/attachment]

  • Moin Kai,


    durch Zufall und gute Kontakte :wink: bin ich auf den Varomor Smoke Cannon Oxalsäure Verdampfer gekommen. OS wird gelöst in Spiritus verdampft, besser sublimiert, und in das Bienenvolk geleitet. Die Technik stammt aus der Ukraine und soll die Varroa im Volk restlos vernichten.


    Ich will mir dieses Teil aus der Ukraine direkt bestellen. Erste Versuche und Deutschland und Frankreich sehen sehr erfolgversprechend aus (allerdings nicht zugelassen zur Varroabehandlung, daher verwende ich ihn als Pflegemittel).


    was für eine Waffe :shock: ,die Äußerungen mit den restlos oder nahezu 99,9% sehe ich eher skeptisch,was Du so alles findest.
    sollten die Varroen wirklich restlos vernichtet sein,werde ich mir natürlich auch solch ein Modell zulegen.
    Mit Glück bräuchte ich vielleicht nie mehr oder nur alle paar Jahre mal etwas dampfen,genial :D


    LG Herbert

  • HAllo Herbert,


    ja, das Ergebnis "soll" so sein, zumal man auch mehrfach bedampfen kann. Die Bienen nehmen das Zeug ja nicht auf (es fehlt der Zucker), so dass Bienen nicht geschädigt werden.


    Ich will noch mehr Infos haben und dann bestellen. Wenn ich es richtig mitbekomme, arbeiten vor allem Berufsimker damit: die Zeitersparnis ist enorm, bei vergleichsweise einfacher Technik. Die Pumpe soll ein Vergaser aus dem Lada darstellen. :lol: Auf die Idee muss man erstmal kommen.


    LG
    Kai


    Ein weiteres Video:


    [youtubehd]

    [/youtubehd]

  • Hallo Kai,
    weißt Du wie heiß der Dampf ist,der ins Volk regelrecht geschossen wird ? im ersten Video sind die Bienen ja nicht sehr begeistert
    davon.


    LG Herbert


  • Hallo Kai,
    weißt Du wie heiß der Dampf ist,der ins Volk regelrecht geschossen wird ? im ersten Video sind die Bienen ja nicht sehr begeistert
    davon.


    LG Herbert


    HAllo Herbert,
    kann ich noch nicht sagen. Ich will es in meiner Verdampferzarge überwachen. Aber zu heiß scheint es nicht zu sein, sonst würde das Teil nicht so gut verkauft werden.


    LG
    Kai


  • Irgendwie sieht das hier dosierter, einfacher und billiger aus :roll:


    LG Antilles


    Das stimmt. :P Ist es aber auch besser? Und vor allem: verkäuflich?
    LG
    Kai

  • Hallo Zusammen


    Ja die Temperatur mit welcher das Oxalsäuregemisch die Lanze verlässt ist schon Spielentscheidend .
    Zu heiss , das freut die Bienen sicher nicht .
    Zu lau , dann schlägt es sich in der Lanze nieder und die verstopft diese plus es erschwert die Dosierung .
    Bei diesem Prinzip dürfte das elegant gelöst sein :
    http://www.varroakill.ch/methoden.html


    Gruss Markus

  • Hier noch eine Vorstellung des Varomor, diesmal auf polnisch und damit verständlich :P



    [youtubehd]
    [/youtubehd]


    LG
    Kai

  • Also die Bienen überleben es auch genau vor der Düse, 5 cm vor der Düse ist der Dampf schon so weit abgekühlt das man Problemlos die Hand davor halten kann.
    Milben Fallen, aber 99,9% ist ein wenig Übertrieben. Effizienz etwa wie bei normalen verdampfern.
    Die Pumpe ist übrigens die Lada Beschleunigerpumpe nicht der Vergaser. Die muss man am Anfang einmal ordentlich Einstellen, dann Pumpt sie auch jedes mal die selbe Menge. Die Sprühflasche aus dem zweiten Video tut das eher nicht, dazu kommt dann noch die auch nicht einstellen kann.

  • Moin,
    jetzt fehlt nur noch das man dies alles ins Auto intergriert und schon hat man alles was das Imkerherz begehrt.
    Ich bleib bei meinem Leisten, wie der Schuster so treffend sagt.
    LG Dieter


  • Die Pumpe ist übrigens die Lada Beschleunigerpumpe nicht der Vergaser. Die muss man am Anfang einmal ordentlich Einstellen, dann Pumpt sie auch jedes mal die selbe Menge.


    Vielen Dank, hochinteressant. Wie funktioniert das genau? Also beim Betätigen wird die Lösung nach vorn gespritzt, wo sie dann schlagartig verdampft / sublimiert? Wird das ganze tatsächlich mit Spiritus gemacht?


    Der Hersteller schrieb mir übrigens noch folgendes:



    LG
    Kai

  • Hi,


    endlich mal eine Technik, die ich verstehe.
    Wenn du „die Waffe“ nicht draußen lagern willst, würde ich die günstigste Variante wählen. Ist bei trockener Lagerung völlig ausreichend. „Turns“ übersetze ich mit „Wicklungen“ und frage mich, was sich in dem Brenneraufsatz befindet. Ansonsten ist die Pipe einfache Hydraulikleitung mit Überwurf und wahrscheinlich einem Schneidring drunter. Früher hätte ich gesagt, das gibts bei Eisen-Henkel. Eigentlich hat sowas jeder Sanitärbedarf - auch in A2/A4-Qualität. Also kein Grund, hier die teure Variante zu nehmen.


    Viele Grüße, Heiko


  • Moin Kai,
    dir ist aber klar, daß du dieses Gerät tatsächlich nur unter Vollschutz betreiben kannst?
    LG Dieter


    HAllo Didi,


    ja, weiß ich. Dieses hier http://amzn.to/2gHOFHn wird gleich mit bestellt. 8)


    LG
    Kai


  • Genau, wenn man den Hebel betättigt wird das Oxalsäure/Alkohol gemisch in die Leitung eingespritzt. Der Brenner erhitzt die Leitung an den Wendeln. Dort verdampft der Alkohol und lässt die Oxalsäure zurück. Die dann sublimiert. Da ein Temperaturgradient über die Windungen anliegt tritt findet beides gleichzeitig statt.
    Dauer pro Volk sind ca 30 sek inklusive von einer zur nächsten Beute zu gehen. Der Rüssel ist ca 5 -10 sek im Volk


  • Hi,


    endlich mal eine Technik, die ich verstehe.
    Wenn du „die Waffe“ nicht draußen lagern willst, würde ich die günstigste Variante wählen. Ist bei trockener Lagerung völlig ausreichend. „Turns“ übersetze ich mit „Wicklungen“ und frage mich, was sich in dem Brenneraufsatz befindet. Ansonsten ist die Pipe einfache Hydraulikleitung mit Überwurf und wahrscheinlich einem Schneidring drunter. Früher hätte ich gesagt, das gibts bei Eisen-Henkel. Eigentlich hat sowas jeder Sanitärbedarf - auch in A2/A4-Qualität. Also kein Grund, hier die teure Variante zu nehmen.


    Viele Grüße, Heiko


    Es ist sogar einfacher, es ist eine Kugelkupplung mit Sicherungsmutter. Kein Schneidring o.ä..
    VA ist auf jeden Fall haltbarer als einfach Stahl. Die Leitung ist wie Hydraulikleitung. Wenn man VA haben will, würde ich direkt das richtige kaufen, sonst muss man die Leitung selber Wickeln und am ende den Pilz ausformen. Das ist mit Sicherheit mehr Arbeit als die meisten selber machen können.
    V.A. sollte darauf hingewiesen sein das das Original Stahlrohr nicht zum Ersatz VA Rohr kompatibel ist. Das sind leider Werksseitig zwei Verschiedene Modelle bei denen der Überwurf verschieden groß ist.


  • Moin Kai,
    dir ist aber klar, daß du dieses Gerät tatsächlich nur unter Vollschutz betreiben kannst?
    LG Dieter


    Welcher Verdampfer geht denn schon ohne Maske?
    Bei dem hier ist die Exposition allerdings deutlich geringer als bei Pfannen oder Rohrverdampfern. Trotzdem ohne Maske wäre Törricht

  • Hallo robirot


    Wieso ist die Exposition des Anwenders deutlich geringer als beim Pfannen Verdampfer.
    Wenn ich sehe was aus dem Gerät kommt wenn der den Knopf drückt,und dann den qualmenden Pfannen-
    Verdampfer sehe, kommen mir aber zweifel über die Exposition des Anwenders.
    LG Dirk