Styropor-Beute streichen, aber womit?

  • Hallo zusammen,


    gestern war hier tatsächlich mal schönes Wetter! :)
    Das habe ich genutzt und einen kleinen Teil meiner neuen Segeberger gestrichen. Ich habe erstmalig keine Voll- / Abtön-Farbe genommen. Sondern habe zuerst die Teile mit einer Kunststoffgrundierung gestrichen und anschließend mit dem Buntlack von Hornbach mittels Sprühpistole lackiert. Das Ergebnis stellt mich sehr zufrieden. Hohe Deckkraft und glatte, harte Oberfläche. So gefällt mir das!
    Bei der Voll- / Abtönfarbe ist die Oberfläche immer leicht rau und nicht abriebfest. Ich bin von dem Buntlack begeistert. Die Beutendeckel werde ich aber mit Pinsel streichen. Da ist die Farbschicht dann dicker als mit der Sprühpistole. Das dürfte bei Deckeln günstig sein.


    LG Johannes


    https://www.hornbach.de/shop/B…0-ml/8735708/artikel.html



    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • HAllo Johannes,


    das ist wieder hochinteressant. Ich verwende ja seit 1979 :lol: diese Abtönfarbe / Fassadenfarbe. Mit dem teils schlechten Ergebnis auf Styroporteilen, die bereits der Sonne ausgesetzt waren.



    Sondern habe zuerst die Teile mit einer Kunststoffgrundierung gestrichen und anschließend mit dem Buntlack von Hornbach mittels Sprühpistole lackiert.


    Magst Du auch den Artikel "Kunststoffgrundierung" hier einmal nennen, ggfs als Verlinkung? Den würde ich nämlich auch gerne mal nutzen für meine 3 mittlerweile wieder weißen Beutenteile.


    Und zweite Frage: würde auch die Abtönfarbe auf dieser Grundierung halten? Die finde ich nämlich aufgrund ihrer matten Oberfläche gar nicht so schlecht.


    LG
    Kai


  • ...Magst Du auch den Artikel "Kunststoffgrundierung" hier einmal nennen, ggfs als Verlinkung? Den würde ich nämlich auch gerne mal nutzen für meine 3 mittlerweile wieder weißen Beutenteile.


    Und zweite Frage: würde auch die Abtönfarbe auf dieser Grundierung halten? Die finde ich nämlich aufgrund ihrer matten Oberfläche gar nicht so schlecht....


    Hallo Kai,


    ich habe folgende Grundierung verwendet: https://toom.de/p/kunststoff-grundierung-grau-750-ml/8210159
    In grau, weil es für mein grün so empfohlen wurde und außerdem sieht man dann auf der Segeberger, wo man schon gestrichen hat. :wink::lol:


    Von der Aufschrift her geht nur Lack als Farbanstrich. Kannst ja mal im Baumarkt nachfragen, ob du da vielleicht hilfreiche Hinweise bekommen kannst.
    Ich habe extra den matten Lack genommen. Da glänzt eigentlich nichts zu stark. Nur die Oberfläche ist deutlich glatter als bei der Abtönfarbe und das gefällt mir sehr gut. Denn damit wird Spritzwasser und Schmutz auch besser ablaufen... Hoffe ich.


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/

  • SIeht gut aus, wir hatten gestern wenigstens so ein Wetter das man ein wenig malen konnte. 60 Teile die ich neulich gebraucht gekauft habe gestrichen, mit Acryl Lack.
    Ich kann nur sagen nie wiede mit Pinsel. Einzig und allein Zargen evtl. nochmal mit Rolle und der Pistole (für die Griffe und Ränder).
    Für Böden und Deckel aber definitiv Für die Zukunft nur noch mit der Pistole, alleine schon weil man Problemlos in alle Ecken kommt. da hat man auch einen Boden in 1 min wirklich gut Angemalt. Ausserdem gefällt mir das der Farbverbrauch echt sparsam ist.


    Evtl. überlege ich mir aber noch den Umstieg von HVLP aus AIrless.

  • Hallo Robirot
    Ich habe von" Wagner " die Spritzpistole mit Strom wo man den becher Farbe gleich so kaufen kann und ihn nur unterschrauben muß geht aber auch mit normale Farbe die in den Becher kommt. Die 20 min die ich fürs seubern brauche wen mit Verdünnung gearbeitet wir ist auch nicht die Rede werd. Gruß Marcus

  • Herzlich willkommen zum Video "Segeberger Beute streichen - aber womit?":


    https://www.youtube.com/watch?v=_Ml6Pm17KZ0



    LG
    Kai

  • Hallo, hab mir letzte Woche eine beschichtete Segeberger mit Altboden bei Seip bestellt. Hatte in meinen Holzbeuten in diesem Jahr Probleme mit zu feuchtem Honig. Johannes und sein YouTube Video haben mich zum Nachdenken gebracht und werde darum im nächsten Jahr Styropor probieren. Die Beuten sind knüppelhart und machen auf den ersten Blick ein super Eindruck. Auf jeden Fall kann man sich die Streicherei sparen.

  • Hallo allerseits,


    passend zum Thema mal eine Diskussion im: https://www.imkerforum.de/foru…eute-wie-dicht-ist-dicht/


    Mitlesen kann ja nicht schaden. ;) Ich habe meine Segeberger sowohl mit Fassadenfarbe wie auch mit Lack incl. Grundierung gestrichen. Letzter ist deutlich haltbarer.



    Womit streicht Ihr Euro Styropor-Beuten?

    Lg

    Kai

  • Aus Styropor habe ich nur ein paar Mini Plus die sind alle mit Biosana Beutenfarbe gestrichen . "Grundiert" habe ich nur mit verdünnter Farbe . Ich habe festgestellt das die hellen Farben wie Gelb , Ocker haltbarer sind als das Dunkelgrün .

    Gruß Jens

  • Ehrliche Antwort:

    Ich habe noch nichts gescheites gefunden. Nach fünf Jahren wird normale Farbe auf der Beute unschön und haben den Kreideeffekt.


    Sehr deutlich ist das zu sehen, wenn man die Beuten mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet. Da ich gerade eine grosse Menge an Segeberger bearbeite, sind die fast wieder weiss. Dieser spezial Lack wiederrum ist viel zu teuer.

    Ich war am Samstag wieder im nächsten Baumarkt. Leider ist Beratung teilweise unterirdisch. Da wird einem Styroporkleber für saugende Untergründe verkauft, obwohl ich explizit nach Kleber Styropor an Styropor gefragt habe.

    Ähnliches gilt für die Farbe.

    Vielleicht meldet sich ja ein Fuchs, der sich auskennt.

  • Epoxy Harz mit Pigmenten nach Wunsch einfärben....

  • Ich streiche bzw rolle alle Beute, egal ob Styro oder Holz mit Abtönfarbe bisher ohne Probleme. Wenn sie unansehnlich werden oder eine Beute mal leer ist wird kurz übergepinselt, fertig.

  • Holzbeuten mit Abtönfarbe????

    Holz wird bei mir mit Lasur aus dem Baumarkt gestrichen. Wichtig ist nur, dass man drei Monate wartet, bis das Lösungsmittel verdampft ist.

    Quick and dirty. Die Beuten aus 2015 und 2016 wurden meist am Flugbrett und den Leisten, da wo das Wasser hinkommt, angeschliffen und neu gestrichen.


    So einfache Lösung suche ich auch bei den Segebergern. Dabei finde ich Lösung von Johannes sehr ansprechend. Auch ist die Preisklasse im Limit.


    Also Morgen noch schnell in den Baumarkt.

  • Acrylhybridlack seidenmatt

    und wenn die Kisten schon dreisig und mehr Jahre auf dem Buckel haben und schon ein paar mal gestrichen wurden und das weise immer wieder rauskommt??

  • Acrylfarbe ist super, egal ob Lack oder Fassadenfarbe.

    Alternativ die Aldi Abtönfarbr.


    Holz in Paraffin ausgekocht.


    Styropor kleben, am besten der günstigste Montagekleber in der Kartusche. Hält besser als vorher.

  • Die Sauerei mit derm Paraffin hat ein lieber Imkerkollege (Ironie aus) von mir gemacht.


    Was soll ich sagen: Es funktioniert insofern,.dass Holz nicht mehr fault. Alles Andere entspricht nicht meiner Optik. Solche Beuten würde ich persönlich nie kaufen. Anstreichen so gut wie unmöglich.


    Aber jedem das seine.