Hinterbehandlungsbeute

  • Muss ich noch nach irgendwas wichtigen suchen? Im Winter ist es leider zu spät. Zange, Haken hab ich, Wabenkasten zum abstellen entnommener Waben, Ansteckbrett zum einlaufen lassen, passt genau um die untere Tür. Fütterer, Deckel für Trommelraum, Flugbretter, innen ist alles komplett. Holzstreifen, falls man "zweiräumig" einwintert. Fällt Dir noch was ein?


    OK, nicht die effektivsten. Gleichen sie einfach mit dem Feeling aus. Wenn man in der Lage ist, dieses zu spüren, macht es sicher Laune. Hat schon beim Zuschauen Spaß gemacht. Ich freu mich drauf. Ich war sogar so bekloppt und hab mir die Türen mit den Nummern 1-4 gesucht, die im Holzhaufen vergraben waren. Der Imker muss auch denken, ich hab einen an der Waffel.

  • Mehr fällt mir erst mal auch nicht ein. Ich habe auch nicht alle Teile, die es jemals gab. Aber man braucht dafür auch nicht viel. :)


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/


  • ...Mal eine Frage in die Runde: Was nutzt ihr als Windel\Schieber für die Gemülldiagnose in den HBB's? Ich habe bis jetzt noch nichts passendes für mich gefunden. ...


    Hallo Daniel,


    sowas mache ich bei der HBB nicht. Es gibt keine passende Windel. Denn entweder sind die im Handel befindlichen Platten so hoch, dass die Bienen unter den Rähmchen nicht mehr laufen können, oder so flach, dass sie die Milben und anderes Gemüll einfach raus räumen, bevor man es begutachten kann.


    Du musst bedenken, dass die HBB aus einer Zeit ohne Varroa stammen. Von daher hast du da keine gute Chance!


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/


  • Hallo Johannes,


    ja - dass die handelsüblichen Platten nicht passen, musste ich leider auch schon feststellen. Der Abstand zu den Rähmchen wird dadurch zu eng und man stört die Bienen schon sehr.


    Du hast natürlich recht, die Beuten stammen aus ner ganz anderen Zeit (meine sind Baujahr 1965) und da benötigte man noch keine Varroa-Kontrollen.
    Ein schlüssiges Argument! :D



    BG
    Daniel

  • Zu den DNM Beuten kann ich etwas dazu sagen,


    es gab zu DDR Zeiten keine Windeleinlagen zu kaufen, man musste sich selbst behelfen, selber welche bauen. Zu meiner Zeit haben wir genauso mit der Varroa zu kämpfen gehabt wie heute, da hat sich glaube nichts geändert. Ich werde mal ein paar Fotos einstellen wie man sich behelfen kann. Diese Windeleinlagen und vieles mehr habe ich bei meinem Vater auf den Dachboden noch gefunden, diese haben wir beide zusammen gebaut.


    Die Maße für die Windeln sind wie folgt:
    Leistenstärke H 1,5 cm,
    Außenmaß des Gitterrahmens 37,8 X 47,8 cm
    Holzdübel 6 mm, 1 cm muss als Abstand dienen

    Images

    • k-P1010061.JPG
    • k-P1010060.JPG
    • k-P1010059.JPG
    • k-P1010058.JPG

    Leg Dich Niemals mit einem Imker an. Ich habe Tausende Freunde die dich Verfolgen können


    LG Klaus

  • Als Windel selbst kann mann eine dem entsprechende Unterlage aus Möbelrückwände Kabackplatten von 3mm Stärke sich zuschneiden.

    Leg Dich Niemals mit einem Imker an. Ich habe Tausende Freunde die dich Verfolgen können


    LG Klaus

  • Gern kein Problem,


    dass ist alles kein Hexenwerk, die Gaze ist noch aus Plaste original DDR.

    Leg Dich Niemals mit einem Imker an. Ich habe Tausende Freunde die dich Verfolgen können


    LG Klaus

  • Hallo Miteinander
    Erstmal noch ein mal an großen Dank an den spender von den Originalen arbeits Gerät (wird Freitag zurück gesendet) hier jetzt das orginale und die Kopie die hab ich ein bißchen länger gelassen. Gruß Marcus [attachment=0]IMG_28112018_215321_(320_x_480_pixel).jpg[/attachment]

  • Hallo Marcus,
    dein Stockmeißel sieht gut aus, so einer fehlt mir noch.

    Leg Dich Niemals mit einem Imker an. Ich habe Tausende Freunde die dich Verfolgen können


    LG Klaus

  • Hi Klaus
    Mir jetzt nicht mehr, hat der Sohn eines Imker Kollegen mir geschmiedet der ist 15 jahre. Soll ich ihn fragen ob er noch ein macht. Hat mir 20 Euro gekostet. Gruß Marcus

  • Hallo Marcus,


    die Replik ist optisch sehr gut geworden. Schön, dass es junge Menschen gibt, die dafür das nötige Interesse und Können an den Tag legen!


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/
    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.


    Infos zur mir und meinen Bestellmöglichkeiten gibt es auf meiner Webseite: https://www.dunkle-bienen.com/


  • Hallo Marcus,


    die Replik ist optisch sehr gut geworden. Schön, dass es junge Menschen gibt, die dafür das nötige Interesse und Können an den Tag legen!


    LG Johannes


    Stimmt, da macht es gleich noch mehr Laune. Hier haben sich ein paar passende Leute gefunden. Freu mich.


    Heute werde ich mal schauen, ob die untere Reihe Beuten nicht so verschraubt sind, da kann ich evtl. noch ein paar retten. Bei den oberen leider keine Chance. Es bleibt spannend.

  • klaus
    Der hatte kein Griff, den hatte ich selber gemacht, ich habe gefragt warte auf Antwort. Es würden aber noch die Versandkosten dann dazu kommen, die müsstest du dann mit übernehmen. Gruß Marcus

  • @ Marcus,


    ja bitte bestell mir einen, die Kosten übernehme ich, danke.

    Leg Dich Niemals mit einem Imker an. Ich habe Tausende Freunde die dich Verfolgen können


    LG Klaus

  • Hallo zusmmen!


    Tolles Thema, klasse Beiträge. In so ähnlichen Hinterbehandlungsbeuten habe ich 84 bei meinem Großvater das Imkern begonnen. Es ist wichtig dass es Imker gibt, die eine traditionelle Bienenhaltung weiterführen. Wer genügend Zeit hat sollte sich an dieser Art der Imkerei mal versuchen. Viel Spaß macht es auch darin zu züchten, es ist einfach ein ganz anderes Imkern, zumindest in meinen Erinnerungen. Übrigens, die Hinterbehandlungsbeuten haben einen großen Vorteil, sie verschwinden nicht über Nacht. Mir ist es bei Oberbehandlungsbeuten leider schon zwei mal passiert. Werde dieses Thema weiter verfolgen und wer weiß, vielleicht werde auch ich wieder wechseln, zumindest teilweise.
    Viel Erfolg beim restaurieren und einen guten Start.
    LG Marko